Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,29

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Fettnäpfchenführer Neuseeland: Paradies mit Hindernissen - Tagebuch eines Kiwipflückers [Gebundene Ausgabe]

Allen Falls
2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

September 2010
Neuseeland, New Zealand oder Aotearoa: ein Land der Wunder, aber auch ein Land der Verwunderung. In diesem Inselstaat am anderen Ende der Welt ist wirklich alles anders. Unsere gewohnten Denk- und Verhaltensmuster werden schnell auf eine harte Probe und oft völlig auf den Kopf gestellt - wie sich das für ein Land down under eben gehört. Dass fast dreiviertel aller Häuser dieses Landes undicht sind, Fünfzehnjährige Auto fahren dürfen und zum Führerscheinerwerb keine Fahrschule besuchen müssen, dass jeder ins Restaurant seine eigene Flasche Wein mitbringt und man an Feiertagen im Lokal einen Aufschlag bezahlen muss, hätte sich Martin Horn, ein unternehmungslustiger Enddreißiger aus Deutschlands Südwesten, zunächst natürlich nicht träumen lassen. Horn hat sich während seiner größten persönlichen Krise entschlossen, eine Auszeit - so weit weg wie möglich - zu nehmen. Dass es ihn folgerichtig nach Neuseeland verschlägt, ist geografisch nachvollziehbar, entpuppt sich aber als größere Herausforderung, als er es sich zur Krisenbewältigung gewünscht hatte. Auf seinem abenteuerlichen Weg durch Neuseeland schlittert er ständig und unfreiwillig von einer peinlichen Situation in die nächste – immer genau dann, wenn seine jahrzehntelang trainierten Gewohnheiten auf den einzigartigen "Kiwi Style" treffen. Wagen Sie den Blick in das humorvolle Tagebuch eines von Entdeckerlaune getriebenen Neu-Neuseeländers, der auszog, um Kiwis zu pflücken, und dabei säckeweise landestypische Erfahrungen erntet.

Wird oft zusammen gekauft

Fettnäpfchenführer Neuseeland: Paradies mit Hindernissen - Tagebuch eines Kiwipflückers + Das kuriose Neuseeland-Buch: Was Reiseführer verschweigen (Fischer Taschenbibliothek) + Kauderwelsch, Neuseeland Slang, das andere Englisch
Preis für alle drei: EUR 29,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Conbook Medien; Auflage: 3., Auflage (September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934918581
  • ISBN-13: 978-3934918580
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 13 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.607 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

In dem Buch "Fettnäpfchenführer Neuseeland" [werden die Besonderheiten Neuseelands] äußerst unterhaltsam erklärt. Wodurch es sich um ein Buch handelt, das man auch rein zum Amüsement lesen kann, selbst wenn man gar nicht vorhat, nach Neuseeland zu reisen. (Monika Thonig, carpe diem)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Allen Falls, Jahrgang 64, Sternkreiszeichen Jungfrau, aufgewachsen im konservativen Südwesten Deutschlands, lebt seit Erreichen des auch über den Wendekreis des Kehrichtbesens hinaus bekannten Schwabenalters in Neuseeland, irgendwo nördlich von Auckland, wo es nach seinen Angaben landschaftlich besonders schön sein soll. Falls' Tätigkeit in seinem früheren Leben als Werbeschaffender zieht sich wie ein roter Faden durch sein berufliches Wirken und Werkeln in Deutschland, das jedoch von einem ausgesprochenen Zickzackkurs geprägt war und somit eine Menge hennagefärbten Garns verschlungen hat und immer noch verschlingt. Er verließ Deutschland, weil alles, was über 25 Jahre Daueraufenthalt in D hinausgeht, seiner Meinung nach bereits ein Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz, BTM §0815 Sedierende Stoffe, darstellt. Aber auch Neuseeland, sagt Falls, könne wie eine Droge wirken - eine er- und anregende jedoch - und stimuliere das Schreibzentrum im Kopf ungemein.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das schlechteste Buch welches ich jemals in den Fingern hatte und ein Buch welches die Meinungen hier bei Amazon spaltet und polarisiert.

Der Autor versucht witzig zu sein, was aus meiner Sicht leider nicht gelingt und eher total nervig ist. Schon im Vorwort beginnt er mit sexuellen Wünschen und Einstellungen. Uninteressant und pubertär, wie ich finde.

Und wenn ich die Fettnäpfchen als dumm bezeichne, dann nur aus dem Grund weil mir andere Worte gerade nicht eingefallen sind. Jeder soll sich selber ein Bild machen und das Buch lesen.

Das Neuseeland nicht zu Australien gehört und nicht von dort verwaltet wird, ist jedem klar der sich vor solch einer Reise über Neuseeland informiert. Das ist nur eines der angeblichen Fettnäpfchen. Ebenso ist es kein Fettnäpfchen einen ursprünglich gälisch keltischen Namen nicht in neuseeländischem Slang auszusprechen sondern britisch. Das kann man als Tourist nicht wissen und kein Neuseeländer wird erwarten das ein ausländischer Besucher die richtige neuseeländische Aussprache nutzt.

Also bitte...was sind das für Fettnäpfchen?
Zudem spricht der Autor von Neuseeland immer wieder als Land im Down Under was defenitiv falsch ist, da dieser Begriff eindeutig für Australien belegt ist und nichts mit Neuseeland zu tun hat.

Ich habe nach drei Kapiteln aufgehört zu lesen und kann dieses Buch nicht empfehlen. Es ist mir schleierhaft wie man ein solches Buch und diesen Autor gut bewerten kann und leider bin ich auf die guten Rezensionen hineingefallen.

Ach ja... ich muss ein Buch nicht bis zum Ende lesen um mir eine Meinung zu bilden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen weglassen ! 13. Januar 2011
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
ich hatte hier schon einmal eine rezension zu diesem buch begonnen,
die ich aber leider noch einmal überarbeiten muß.

mittlerweile habe ich mich bis zum ende durch das buch gequält-
nur um festzustellen das es tatsächlich noch schlechter werden konnte.
neben großkotziger sex-prahlerei und schleichwerbung beweist der autor
bei seinen vermeintlichen fettnäpfchen eine dermaßene dämlichkeit, das
es wahrhaftig kaum zu ertragen ist!

schade um das schöne thema, aber ich glaube neuseeland hat es nicht verdient
so auf groschenheft-niveau verwurstet zu werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Konstruiert und abwegig 21. Februar 2011
Von Bardo
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch nach einem längeren Aufenthalt in Neuseeland gekauft um ein wenig im Fernweh und Erinnerungen an die Kultur auf der anderen Seite der Erde zu schwelgen. Leider ist dieses Buch dazu völlig ungeeignet.

Das Buch lässt sich in drei miteinander verknüpfte Bereiche einteilen: Zum einen die Rahmenhandlung - hier also der Deutsche Kiwipflücker, der sich an einer Auszeit in Neuseeland versucht, darin eingebettet einige Fakten über Neuseeland als "Info zwischen den Zeilen" und schließlich die sogenannten "Fettnäpfchen".
Die Rahmenhandlung ist wirklich nicht besonders gut oder originell, der Protagonist Martin Horn wirkt leider wie ein frustrierter Besserwisser der im wesentlichen den Bedürfnissen seines Schwanzes folgt, was für die meisten Leser jenseits der Pubertät sicher weniger spannend ist und in einem Buch über Neuseeland auch nicht in dieser Ausführlichkeit nötig wäre. Die "Info zwischen den Zeilen" ist tatsächlich ganz nett, wenn man schon Geld für das Buch ausgegeben hat, kann man zumindest diese Abschnitte, die praktischerweise hervorgehoben sind, lesen und damit hat man den brauchbaren Teil des Buches kurz und bündig abgearbeitet. Die "Fettnäpfchen" hingegen sind wirklich überwiegend konstruiert und haben mit dieser Bezeichnung auch nicht viel gemein.

Für mich jedenfalls ist es absolut unverständlich, wie man, wenn man sich mit dem Gedanken trägt nach Neuseeland zu reisen, davon ausgehen kann, dieses Land gehöre zu Australien.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Stern ist noch zu viel 3. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin froh, dass ich dieses Buch nur ausgeliehen habe, um jeden Euro wäre es schade gewesen. Das Buch ist vorne bis hinten einfach nur peinlich und niveaulos. Mal von den pubertären, frauenfeindlichen und sexistischen Anwandlungen des Autors abgesehn, ist das Buch der Beweis eines sehr schlichten Gemüts. Wer Lust auf niveaulosen Schund hat, lieber eine Talkshow einschalten, ist günstiger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unglaublich schlecht 14. November 2011
Von Paulchen
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
ein unglaublich schlechtes Buch ! der Autor hangelt sich selbstverliebt durch gekünzelte Wortspiele, die aber leider komplett unbeeindruckend und platt sind; dazu gibts reichlich Selbstlob für amoröse Abenteuer an jeder Ecke; das Buch ist scheinbar als Eigentherapie bei mangelnder Anerkennung geschrieben worden, also eher was für die Krankenakte, als für einen an Neuseeland interessierten Leser.
Fazit: rausgeschmissenes Geld und verlorene Zeit ! Tip: unbedingt vorher "Anlesen" (und dann nicht kaufen)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Nerviger Protagonist
Ich habe das Buch nur zur Hälfte gelesen. Könnte jetzt gar nicht so genau sagen, woran das lag, aber irgendwie war es nicht so meins (ich glaub' der Protagonist hat mich... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von anonym veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Fremdschämen at it's best
Ich habe das Buch vor meiner Neuseeland-Reise geschenkt bekommen - zum Glück, so hab ich wenigstens kein Geld dafür ausgegeben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Scio Nescio veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eine Frechheit, Finger weg!!!
Wie dieses Buch 3 Sterne haben kann ist für mich unerklärbar. Wie kann so ein absoluter Bullshit veröffentlich werden??? Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von M. Gerhard veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ... am besten keinen Stern für dieses Buch ...
Wer nach Neuseeland reist, sollte sich für das Geld lieber einen billigen Reiseführer kaufen, da hat man mehr und bessere Infos. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2011 von Alexander Huhle
2.0 von 5 Sternen Habe mir mehr von diesem Buch versprochen
Oft sind die Fettnäpfchen, von denen berichtet wird, ziemlich dämlich und vorhersehbar. Zudem sind viele der sogenannten typischen "Kiwi"-Gepflogenheiten genau die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Februar 2011 von Amazonas
4.0 von 5 Sternen Neuseeland
Als Wenigleser fiel mir die Schreibweise des Autors in diesem Buch nicht ganz leicht.
Sind die ersten 10 Seiten jedoch mit Disziplin überwunden, wird man Gefallen an den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Januar 2011 von rubbelhupp
5.0 von 5 Sternen Fettnäpfchen
Viele nette Infos zum Neuseelandtrip- lustig beschrieben und einfach zu lesen. Aber sicherlich sehr hilfreich, wenn man Pannen vermeiden möchte.
Müselchen
Veröffentlicht am 7. November 2010 von A. und K. Schaper
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne fuer einen "etwas anderen" Reisefuehrer
5 Sterne fuer das 2. Buch von Herrn A. Falls!

Dieses Buch habe ich innert 2 Tagen durchgelesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2010 von uschispuschilein
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar