wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Dezember 2009
Diese CD ist für mich wie ein wiedergefundener Schatz, da ich sie früher schon mal als Cassette hatte und lange vermisste.
Die Philadelphia Brass spielen barocke, zum Teil recht einfachen Bläserstücke auf allerhöchstem Niveau! Perfekte Technik, unglaublich gefühlvoll gespielt und der schönste Ton, den ich bei einem Trompeter jemals gehört habe machen diese CD für mich wahrhaftig zu einem Schatz. Obwohl ich selbst Posaunist bin ist es für mich wirklich der 1. Trompeter, der mit seinem federleichten, brillierenden Ton hier alles überragt was aber nicht heißen soll, dass die anderen Stimmen weniger gut sind.
Diese CD ist ein Muss für jeden Blechbläsern, insbesondere noch bei diesem sensationellen Preis.
Viel Spass beim Hören,
Werner
0Kommentar21 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Mit rund 73 Minuten Spielzeit ist die CD (beinahe) randvoll mit wunderbaren Melodien aus der Renaissance und des Barock. Wir finden hier Telemanns "Heldenmusik" neben Werken von Henry Purcell und Einzelstücken von G. F. Händel. Jeremiah Clarke steuert mit "Prince of Denmark" sicherlich einen der bemerkenswertesten Märsche bei. (Diese Musik lief seinerzeit bei der Hochzeit von Charles und Diana, und auch im Zweiten Weltkrieg, wenn im englischen Radio über den Krieg mit Deutschland berichtet wurde. Lange war dieses Werk Henry Purcell zugeschrieben worden, doch jetzt konnte nachgewiesen werden, dass Jeremiah Clarke der Komponist war.)

Ferner hören wir drei Sonaten von Gottfried Reiche, die "Renaissance-Suite" von Anthony Holborne, die "Bläser-Suite" von Johann Christoph Pezel und Einzelstücke von William Brade, Aurelia Bonelli, Orlando di Lasso (hervorragend!) und William Croft.

Die meisten Titel sind für reines Blechbläserensemble, jedoch findet man im letzten Drittel der CD auch andere Begleitinstrumente, vor allem Trommeln und Orgel.

Der Klang ist ausgezeichnet, die Ensembles (Philadelphia Brass Ensemble und New England Brass Ensemble) spielen hervorragend mit einem weichen Ton und ausgezeichneter Akzentuierung. Von mir eine Empfehlung für alle, die gerne festliche Blechbläsermusik hören oder sie bei einem Event einsetzen möchten, z. B. bei einer Hochzeit, einem Festessen oder einer sonstigen Feierlichkeit.
11 Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2008
Das unspektakuläre Cover lässt nicht erahnen, welch gute klassische Blechbläsermusik zu hören ist. Absolute Empfehlung für Freunde von Pezelius & Co.
0Kommentar13 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
Diese sehr abwechslungsreiche CD enthält Stücke von 11 Komponisten der Renaissance- und Barockzeit, interpretiert vom Philadelphia Brass Ensemble sowie vom New England Brass Ensemble und E. Power-Biggs, Orgel. Obwohl die Aufnahmen wohl schon älteren Datums sind, ist die Klangqualität der digital remasterten Aufnahmen einwandfrei. Es sind insgesamt 49 Tracks auf der CD enthalten mit einer Gesamtspielzeit von 72:52 Minuten. Ich habe mir die CD hauptsächlich wegen der darauf enthaltenen Heldenmusik von Telemann (Tracks 38 - 49) gekauft, die hier sehr schön wiedergegeben wird. Weitere bekannte Stücke sind The Prince of Denmark's March von Jeremiah Clarke und ein Trumpet Voluntary von Händel aus der Cäcilienode sowie einige Stücke von Henry Purcell, die weiteren Stücke der CD sind eher weniger bekannt. Alles in allem ein hörenswertes Programm, das man im Radio selten bis gar nicht zu hören bekommt.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2011
Hallo, ich bin auf diese CD aufgrund der positiven anderen Rezessionen aufmerksam geworden, ja sie sieht etwas langweilig aus, aber der der Inhalt ist gute Bläsermusik. Kann sie nur empfehlen, am besten gleich bei amazon reinhören. Wem solche Musik gefällt, macht bei dieser CD keinen Fehlgriff ;)
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Also ich bin von dieser Zusammenstellung sehr angetan! Sie wirkt auf mich harmonisch und klingt nach Original-Instrumenten.
Ich bin allerdings gewiss kein ausgewiesener Experte, daher alles ohne Gewähr ;-)
Doch ich finde wer ein paar anständige Aufnahmen von festlicher Blechblasmusik sucht, kann mit dieser CD nicht so falsch liegen!!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Die CD bietet ein umfangreiches Programm bekannter und unbekannter Bläsermusik des 16. bis 18. Jahrhunderts.

Den 1. Teil der CD,der vom Philadelphia Brass Ensemble gespielt wird, finde ich wunderschön,sowohl Werkauswahl als auch Interpretation sind für mich erstklassig !

Im 2. Teil der CD spielt das New England Brass Ensemble,begleitet von Edward Power Biggs an der Orgel.
Die Bläser spielen souverän und meisterhaft und das Orgelspiel des unvergesslichen Edward Power Biggs ist eine Klasse für sich und eine wahre Bereicherung !
Lediglich mit dem Schlagzeug wurde hier maßlos übertrieben,hier wäre weniger für mich eindeutig mehr gewesen. Ein bißchen Pauke,wohldosiert und maßvoll eingesetzt,ist ja gut und schön und auch festlich,aber hier dominiert eindeutig das kriegerische Element,was den festlichen Bläserklängen den Charakter von Militärmusik verleiht.
Während bei Clarke''s "Prince of Denmark's March" der durch das dominante Schlagzeug bedingte,kriegerische Akzent noch irgendwo vertretbar ist,obwohl auch hier weniger mehr gewesen wäre,wirkt das penetrant scheppernde Becken im 10. Satz von Telemann's Heldenmusik,"Generosity" (Track Nr.47),das hier die Orgel plump übertönt (und bei Telemann im Original überhaupt nicht vorkommt),nur noch störend und nervig,darauf hätte man unbedingt verzichten sollen ! Man könnte meinen,ein geltungssüchtiger Schlagzeuger wollte sich hier unbedingt in den Vordergrund spielen.

Deshalb kann ich der CD nur 4 von 5 Sternen geben.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Diese CD enthält zahlreiche Musikstücke aus der Barockzeit, die beim Hören sofort festliche Stimmung erzeugen! Blasmusik der Barockzeit hat etwas Feierliches an sich, weil diese Musik schon damals zu kirchlichen Feiertagen ertönte und auch heute noch gerne gespielt wird. Deshalb sind diese Stücke immer noch für das gesamte Kirchjahr geeignet (also nicht nur zu Weihnachten). Auch unabhängig von kirchlichen Festen können die Stücke ganzjährig zu feierlichen Anlässen gehört werden. Ich empfehle diese CD allen Freunden klassischer Bläser- und Kirchenmusik!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
sehr interessant, aus meiner Sicht sehr gut gemacht. Wer gute Bläsermusik hören will ist mit der CD gut bedient.
Die einfache Aufmachung ist auch ok, denn ich will Musik hören und keine Bilder anschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Diese CD höre ich besonders gern. Sie ist eine sehr schöne Auswahl von - auch wenn es manchmal nur gezielt ausgewählte Ausschnitte sind - von klassischer Trompeten- / Bläsermusik.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden