Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Fernweh: Mit dem Motorrad um die Welt Taschenbuch – Februar 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,50 EUR 9,90
1 neu ab EUR 13,50 1 gebraucht ab EUR 9,90

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 196 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1., Aufl. (Februar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833440597
  • ISBN-13: 978-3833440595
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 20,3 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 693.799 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon seit seiner Jugend ist Patrick Schweizer viel unterwegs. Inzwischen am liebsten mit dem Motorrad.

2004-2005 ging er auf große Tour, er war 14 Monate mit dem Motorrad unterwegs. Nach dieser Reise schrieb er sein erstes Reisebuch: Fernweh, mit dem Motorrad um die Welt

2008 war er mit Sherrie McCarthy im Balkan und der Türkei unterwegs. Die Reise wurde als Videopodcast verarbeitet.

2010 drehte er mit Sherrie McCarthy eine Motorraddokumentation über Island, voraussichtliches Erscheinungsdatum ist Ende 2012.

2011 erfolgt die zweite große Motorradreise, wahrscheinlich wird sie bis Mitte 2012 dauern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heidi Niedermayer am 4. November 2007
Format: Taschenbuch
Vorneweg: Ein gut gemachtes Buch über eine abenteuerliche Reise.

Was mich aber besonders beeindruckt hat ist, dass nicht nur der Autor selbst zu Wort kommt sondern auch seine Schwester und seine Mutter. Das Nachwort der Mutter ging mir sehr ans Herz, da es die zwiegespaltenen Gefühle des Mutterherzens wiedergibt. Zum einen gönnte sie ihrem Sohn die tollen Erlebnisse und wusste es ist ein wichtiger Lebensabschnitt. Zum anderen aber war es schwer mit der Ungewissheit fertig zu werden. Ich habe selbst eine Tochter und kann das sehr gut nachvollziehen. Eine gute Idee so etwas in das Buch mit aufzunehmen!

Die Schwester beschreibt einen Abschnitt der Reise (Mongolei) aus der Sicht des Beifahrers. Dadurch entsteht eine andere Sichtweise auf viele Dinge. Das ergibt eine interessante Ergänzung zur Sichtweise des Autors.

Lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Thiele am 14. März 2008
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen. Ich bin nicht mehr davon losgekommen. Der Autor beschreibt seine Erlebnisse sehr lebhaft und bebildert, egal ob es positive oder negative Erlebnisse auf dieser Reise waren. Man taucht ein in die Ferne und bekommt Lust, sich selbst auf das Motorrad zu schwingen und einfach los zu fahren. Noch mehr animiert dazu der farbige Anhang mit vielen Bildern des Autors.
Es wird aber nicht nur die Reise an sich und die verschiedenen fantastischen Orte beschreiben, sondern er geht intensiv auf die Menschen und zwischenmenschlichen Beziehungen ein und zieht ein positives Resümee aus seiner Reise und räumt Vorurteile aus der Welt.
Es macht demjenigen Mut, der ein ähnliches Abenteuer erleben möchte. Auf jeden Fall ein interessantes Buch für jeden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yamaha rules TOP 1000 REZENSENT am 21. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Puh, gleich so viele positive Rezensionen zu diesem Buch. Und dann auch noch von Rezensenten, die sich natürlich mehr als ausgiebig mit Reiseliteratur beschäftigen, nämlich genau mit diesem einen Buch. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Um es vorweg zu nehmen: das Buch ist nicht besonders gut, es ist aber auch nicht besonders schlecht. Mittelmaß eben.
Als Aufhänger, Anstoß oder auch Rechtfertigung für die vermeintliche Reise um die Welt dient zunächst eine Motorradreise durch Marokko in den Jugendtagen des Autors, die, aus der Erinnerung heraus, auf den ersten, knapp 40 Seiten platt getreten wird und völlig fehl am Platze wirkt.
Erst danach folgt auf weiteren 120 Seiten ein relativ oberflächlicher Bericht über die eigentliche Reise um die Welt, oder genauer gesagt: über die Reise des Autors mit seinem Motorrad, einer BMW namens Emma, durch Europa, Russland, die Mongolei, Südkorea und einen kleinen Teil Südamerikas.
Anschließend darf dann noch die Mutter des Autors zu Wort kommen und etwas herzergreifend ihre Gefühle und Ängste bezüglich der Reise ihres Sohnes zum Ausdruck bringen.
Abgerundet wird das Ganze noch mit ein Paar Farbfotos zum Schluss des Buches.
Eine noch ganz nett zu lesende Reiseschilderung, aber ganz sicherlich kein Highlight in Bezug auf Literatur für Motorradfahrer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Huguenin am 28. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Ein absolut kurzweiliges Buch, habe viel gelacht beim lesen!
Man spürt wieviel Patrick auf seinem Tripp gelernt, hat über Menschen und verschiedene Arten zu leben und zu denken. Jeder sollte einmal in seinem Leben so eine Reise (oder ähnlich)unternehmen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen