Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ferien auf Saltkrokan: Jubiläumsausgabe Gebundene Ausgabe – 2007


Alle 17 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2007
EUR 15,00 EUR 6,77
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95
5 neu ab EUR 15,00 9 gebraucht ab EUR 6,77
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 334 Seiten
  • Verlag: Oetinger; Auflage: 1 (2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789140929
  • ISBN-13: 978-3789140921
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 15,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 483.186 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Eine kleine freche Göre, die die Welt der Erwachsenen auf den Kopf stellt, änderte schlagartig ihr Leben: Gerade noch Sekretärin beim Königlichen Automobilklub in Stockholm, wurde Astrid Lindgren 1945 sprichwörtlich über Nacht berühmt. Sie hatte eine Romanfigur erfunden, die wie sie eine Weltkarriere machen sollte: Pippi Langstrumpf. Lindgren, die 1907 in Vimmerby, Småland, geboren wurde, arbeitete fortan als Kinderbuchlektorin und Autorin. Ihr Erfolg war einmalig. Lindgren, die selbst Kinder hatte, mischte sich immer wieder in aktuelle politische Debatten ein und kämpfte bis zu ihrem Tod 2002 für die Rechte von Kindern. Das tut auch Pippi Langstrumpf, deren anarchische Charakterzüge die allzu strengen Regeln der Erwachsenen erfolgreich torpedieren. Ein großartiges Erbe!

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

»Ein schöneres Ferienbuch kann man sich kaum wünschen als dieses. Man kann getrost zu Hause bleiben, draußen mag es regnen – während der Lektüre dieses Buches ist man jedenfalls in Schweden, genauer gesagt: im Schärengebiet um Stockholm, auf der Insel Saltkrokan. Und es ist Sommer, man fühlt ihn auf der Haut, man ist Malin oder Niklas oder Melcher oder Teddy. « Süddeutsche Zeitung

»›Ferien auf Saltkrokan‹ ist ein Buch, das man hundertmal laut vorlesen kann und immer noch ist kein Wort zu viel, stimmen die Bilder und Sätze, immer noch ist man selig und gerührt, ob alt oder jung, und immer dringender möchte man dorthin, in die Realutopie der schönen Ferien.« (Ulrich Greiner in der Zeit)

»Das Werk von Astrid Lindgren bedeutet keine Abkehr von der Wirklichkeit, keine Verführung zur Flucht in Träume. Sie führt den Lesern keine heile Welt vor, aber eine Welt, in der wir lachen und weinen, träumen, aber auch leben können. Ihre Bücher vermitteln Liebe und Wärme, bezaubern und verzaubern.« (Aus: Begründung des Stiftungsrates für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 1978) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Astrid Lindgren wurde am 14. November 1907 als Astrid Anna Emilia Ericsson in Småland geboren und starb am 28.01.2002 in Stockholm. Sie gehört zu den bekanntesten Kinderbuchautoren der Welt und hat allein in Deutschland eine Gesamtauflage von über 20 Mio. Exemplaren erreicht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. August 2000
Format: Gebundene Ausgabe
In Astrid Lindgrens Buch "Ferien auf Saltkrokan" geht es um eine Familie, die eben auf dieser kleinen Insel Saltkrokan Ferien macht. Vater Melcher, das vermeintliche Familienoberhaupt, ist ein verschrobener Schriftsteller. Er lebt mit seinen Kindern, der großen Tochter Malin (als Ersatzmutter liebevoll und zart von Lindgren gezeichnet), den beiden älteren Brüder Johann und Niklas und dem kleine Tierfreund Pelle, zusammen und mietet für die Familienferien ein Haus auf dieser winzigen Insel im Schärengebiet vor Stockholm aufgrund des schönen Namens. So unbeschwert ist er immer. Es gilt natürlich, wie in allen Lindgren-Bücher, viele Abenteuer zu bestehen, es geht lustig zu und natürlich auch ist ein wenig Herzschmerz dabei. Nicht nur die bunte Familie, sondern auch die vielfältigen Gestalten, die Saltkrokan bewohnen, runden ein Buch ab, das ich nicht nur einmal mit viel Vergnügen gelesen habe und es noch immer mit 26 Jahren zu meinen Lieblingsbüchern zähle. Wer Astrid Lindgren liebt, wird dieses Buch kennen, wer Kinder mag wird es verschlingen und wer ein wenig Herz hat, sollte das Buch lesen. Angemerkt sei auch noch, daß es zu diesem Buch eine sehr gelungene Verfilmung gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tgherrmann am 2. April 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Vor einigen Jahren habe ich dieses Buch als Kind aus der Bibliothek ausgeliegen und mit grosser Begeiserung gelesen. Jetzt - 10 Jahre später - hatte ich wieder einmal Lust auf ein Buch bekommen, dass einfach nur schön zu lesen ist, dass von glücklichen Menschen auf einer der wahrscheinlich schönsten Inseln der Welt erzählt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch hat mich auch jetzt noch so in seinen Bann gezogen, dass ich es innerhalb weniger Tage gelesen habe. Die Geschichte von Melcher, Pelle, Malin, Tjorven und allen ander ist so liebe- und glücksvoll erzählt, dass es mir oft zu schön erscheint, um wahr sein zu können, und dass ich am liebsten gleich in dieses Schreinerhaus auf Saltkrokan gezogen wäre.
Doch dieses Buch ist mehr als nur eine gute Erzählung. Es ist eine Liebeserklärung an das Leben. Melchersons leben auf der Insel in einem alten, verlotterten Haus ohne grossen materiellen Besitzt und doch führen sie ein so glückliches und zufriedenes Leben wie selten einer von uns. Allein durch das bewusste Empfinden der Natur, des Meeres, der Felsen, der Bäume, Wiesen und Blumen, der geliebten Menschen um sich herum und der alltäglichen Dinge. Da macht es auch nichts aus, wenn man mal am Angelsteg sitzt und keinen Fisch fängt, weil man ja eigentlich auch keine Fisch fangen will und gar keinen Wurm am Angelhaken hat, sonder nur am Steg sitzen, die Füsse ins Wasser baumeln lassen, den Möwen beim Flug zuschauen, die Sonne auf der Haut spühren und das Meer rauschen hören möchte.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Mai 2004
Format: Gebundene Ausgabe
als kind kaufte ich mir dieses buch von meinem ersten selbstverdienten geld, weil es so ein großer wunschtraum war.heute, 17 jahre später, liebe ich das buch immer noch. da kommt kein sams und nicht einmal harry potter heran.ich lese es jedes jahr mindestens 1 mal- und kann immer wieder in die welt zwischen den schären versinken, wo das geliebte haus zwischen den apfelbäumen steht, um mit johann und niklas zu angeln und zu baden, die schlagfertigkeit der majestetischen tjorven zu genießen, mitleid mit dem liebenswerten unglücksraben melcher haben , den sommer zu leben und - zu lachen.wohl kein anderer
schriftsteller kann einen kindersommer, diese freiheit, das leben und den frieden so schön beschreiben wie astrid lindgren. das buch ist positiv und liebenswert, für kleine und große träumer sehr empfehlenswert. es ist ein buch, das ich kindern ohne weteres empfehlen kann( was bei neueren kinderbüchern immer seltener wird) ein buch, das generationen überdauert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Morgaine am 26. Februar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
"Ferien auf Saltkrokan" ist das zerlesenste Buch unter allen meinen vielen Büchern.
Ein größeres Kompliment kann man keinem Buch machen, zeugt es doch davon, dass es eine Art von Magie besitzt- die Anziehungskraft auf den Leser, es immer wieder zur Hand zu nehmen( immerhin seit mittlerweile 45 Jahren!) und aufs Neue einzutauchen in eine Welt, in der alles gut ist.
Liebevoll gezeichnete Charaktere erleben meist unbeschwerte, unvergessliche Kindheitssommer voller Höhen und Tiefen, und der Leser erlebt sie hautnah mit.

Man schmunzelt über einen liebenswert vergeistigten, verplanten,durch und durch menschlichen Melcher.
Man bricht in Gelächter aus über das im sehr nassen Chaos endende Mittsommernachts-Fest.
Oder wenn Tjorven und Stina von den Ereignissen überrollt werden, als ihnen die Manifestation eines leibhaftigen Prinzen für Malin tatsächlich gelungen zu sein scheint."Peng, schon stand er da!"- was Stina und Tjorven maßlos verblüfft...Auch das lässt den Leser leise vor sich hin lachen.

Genauso kann man in Tränen ausbrechen, wenn man Pelles Schmerz um sein totes Kaninchen mit aushalten muss.
Oder man empfindet Melchers hilflosen Zorn nach,als der Traum ,für immer ins Schreinerhaus zurückkehren zu können, am arroganten Direktor Karlberg, seiner zickigen Tochter Lotta und ihrem verzogenen Hündchen Mulli zu zerplatzen droht.

Darüber hinaus nehmen die stimmungsvollen Schilderungen der Insel bei jedem Wetter den Leser gefangen.
Man scheint die Frische des frühen Morgens riechen zu können oder zu fühlen, wie die Sommersonne auf der Haut brennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen