Feivel, der Mauswanderer 1986

Amazon Instant Video

(33)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Der Mauswanderer Feivel verlässt mit seiner Familie Russland und reist per Schiff nach Amerika, weil es dort angeblich keine Katzen gibt. Doch bevor Familie Mouskewitz New York erreicht, wird der kleine Feivel über Bord gespült und kann sich mit letzter Kraft an Land retten. Er beginnt seine einsame Suche nach Eltern und Schwester.

Darsteller:
Philip Glasser, Amy Green
Laufzeit:
1 Stunde 17 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Feivel, der Mauswanderer

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie, Animation
Regisseur Don Bluth
Darsteller Philip Glasser, Amy Green
Nebendarsteller Christopher Plummer, John Finnegan, Nehemiah Persoff
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André TOP 1000 REZENSENT auf 29. November 2005
Format: DVD
An einem Weihnachtsabend Ende des letzten Jahrhunderts in Russland, wird die Familie Mousekewitz durch einen Angriff der Kosaken und Kosakenkatzen auf das Heimatdorf aus ihrer Behausung vertrieben. Fievels Vater hat noch vor dem Angriff von Amerika geschwärmt, da es dort überall Käse und keine Katze geben soll. Auf der Flucht mit dem Schiff nach Amerika wird Fievel bei einem Sturm über Bord gespült und somit von einen Eltern getrennt. Er kommt aber mit einer Flasche genau wie seine Eltern in New York an, wo er sehnsüchtig nach seiner Familie sucht. Schnell stellt sich für Fievel und für die Familie, die ihn vermisst, heraus, dass Amerika nicht das tolle Land ist, das Herr Mousekewitz in seinen Geschichten angepriesen hat. Auf der Suche nach der Familie trifft Fievel auf mehrere Figuren, die ihm helfen oder ihn in Gefahr bringen. Fievel wird mit Freunden und mit Gestalten, die vorgeben helfen zu wollen, aber ganz andere Dinge im Sinn haben, konfrontiert. Oft ist Fievel sener Familie ohne dass er es weiß ganz nahe. Erst am Ende des Films, nach einem spannenden kleinen Höhepunkt, in welchem es darum geht die Katzen mit einer spektakulären bösen Überrschung zu vertreiben, gibt es nach einem zunächst trostlosen Moment mit einem weinenden, einsamen Fievel ein herzliches Wiedersehen.
Don Bluth, welcher vorher mit SECRET OF NIMH (Mrs. Brisby und das Geheimnis vin Nimh, 1982) beeindruckte, liefert hier 1986 unter der Leitung von Steven Spielberg einen wunderschönen handanmierten (!)Zeichentrickfilm, der meiner Meinung besser und kindgerechter ist, als die Disneytrickfilme, die in der Mitte der 80er Jahre herauskamen. Manchmal ist die Animation etwas hektisch, aber sonst tadellos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Schlicht auf 10. November 2010
Format: DVD
Wem wird heutzutage noch der Name "Feivel" etwas sagen? Sicher sehr wenigen, denn "Feivel, der Mauswanderer" ist ein Kinderzeichentrickfilm aus dem Jahre 1986 unter der Regie von Don Bluth. Dieser ist bekannt für seine unzähligen Trickfilmwerke, voller Liebe zur Optik und Darstellung. Oft wird er dabei von Steven Spielberg unterstützt und James Horner ist sein Stammkomponist. Die beiden Teile zu Feivel sind neben "In einem Land vor unserer Zeit" sein größtes Werk. Besonders der erste Teil besticht durch seine Ernsthaftigkeit in der Geschichte.
Insgesamt gibt es vier Filme von der kleinen Maus, wobei Teil 3 und 4 nicht erwähnenswert sind...

Feivel lebt mit seiner Familie Mousekewitz in Russland. Dort werden sie aber regelmäßig von gefräßigen Katzen terrorisiert. Feivels Familie beschließt, wie viele andere Mäuse nach Amerika zu ziehen, von dem es heißt, es wäre Katzenfrei... Doch auf der Reise dorthin wird Feivel durch einen Unfall von seiner Familie getrennt...

Eine simple Geschichte mit einem ernsten Hintergrund. Überträgt man die Ereignisse und Situation auf eine menschliche Basis, ist "Feivel, der Mauswanderer" gar kein richtiger Kinderfilm mehr...
Aber gerade wegen der Veranschaulichung durch Mäuse und Katzen und einer ordentlichen Portion Humor, ist der Film absolut geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Das liegt aber auch an den liebenswerten Charakteren, wie der gutmütige Tiger, Feivels liebenswerte und führsorgliche Familie oder der kleine Mousekewitz selbst. Auch wenn manche Stellen etwas gruselig sein könnten, so wird Feivels Geschichte wunderschön erzhlt und hat natürlich ein tolles Happy End, so viel sei verraten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katharina Trapp auf 24. Januar 2003
Format: Videokassette
Die kleine Maus Feivel, die mit Mama, Papa und Schwester aus Russland in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten auswandert,
hat auf dieser Reise einige Abenteuer zu bestehen. Er verliert seine Eltern und muss sich mit bösartigen Katzen und verschlagenen Spinnen auseinandersetzen. Trifft dabei aber auch auf Freunde fürs Leben, die ihm helfen.
Schöne kurzweilige Filme, die mit verschiedenen Musikszenen (ähnlich Disney) aufgelockert werden. Filme über Freundschaft, Familie und den Mut, sich nicht unterkriegen zu lassen, egal, ob man nun groß oder klein ist.
Tolle Familienfilme!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lehrer auf 4. September 2006
Format: DVD
Wunderbar! Der Film ist absolut gelungen, die musikalischen Einlagen sind Ohrwürmer und nicht nur melodisch, sondern haben auch schöne Texte. Feivel wird groß, gibt nicht auf, lernt, was Freundschaft bedeutet und ist doch wieder "klein", als er zu seiner Familie heimkehrt. Die große Aussage ist: Freundschaft, Zusammenhalt, Familie....ein Botschaft die in diesem Film klasse verpackt ist.

Schön gezeichnet, mit Liebe zum Detail, drollige Szenen.

Teil 2 (und fortfolgende) kommen an Teil 1 m.E. um Längen nicht heran!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kirby auf 9. April 2011
Format: DVD
Feivel lernte ich als kleiner Junge kennen. Das ist jetzt über 20 Jahre her. Aber auch heute hat der Film nichts von seinem Charm verloren. Man merkt ihm an, wie viel Liebe drin steckt. Ich habe während des gesamten Films ein gutes Gefühl gehabt, oft Lächeln müssen.
Einfach zauberhaft, 5 Sterne für dieses moderne Märchen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen