Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Feindbild Islam Gebundene Ausgabe – April 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99 EUR 28,98
1 neu ab EUR 29,99 2 gebraucht ab EUR 28,98

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 260 Seiten
  • Verlag: Konkret Literatur; Auflage: Aktualis. u. erw. Neuaufl. (April 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894582103
  • ISBN-13: 978-3894582104
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 13,2 x 1,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.681.290 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Atticus am 21. Februar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Dies Buch leistete damals (2002) bereits einen Beitrag zum Thema Feindbild, als das im Bezug auf den Islam noch selten Thematisiert wurde.
Die einzelnen Beiträge sind fundiert und sachlich. Das Buch gibt nicht nur zum Thema Islam einige Denkanstöße zum Thema Feinbilder.
Einziger Wehmutstropfen ist der viel zu lang geratene Beitrag von Azmi Bishara, dessen Kenntnisse und Erfahrungen über den Nahen Osten unbestritten sind. Dennoch ist sein Beitrag eher unpassend. Dies ist vor allem daran zu sehen, dass er zu viele heiße Eisen anpackt (Nationalismus, Kolonialismus, Religion, Wirtschaft, soziale Unterschiede), ohne diese Punkte zumindest Thematisch einzuordnen. So entsteht zum Beispiel beim Thema politischer Islam der Eindruck einer Systematik und Einheitlichkeit, die so aber nie vorhanden war bzw. erst im Nachhinein rein interpretiert wurde. Von den Ähnlichkeiten der Diskurse in den unterschiedlichen Ländern, die es offensichtlich gibt ist hier nicht die Rede.
Ein weiteres Problem des Beitrags ist, dass er zur Vereinfachung neigt, so werden Fragen zur Religion des Islams wie zum Bespiel das islamische Recht mit wenigen Sätzen beschrieben und sogleich vom Autor beurteilt, was so doch etwas oberflächlich ist.
Alles in allem ist das Buch aber ein guter Beitrag, der auch heute noch nichts an seiner Aktualität verloren hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen