In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Fearless Fourteen: A Stephanie Plum Novel auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Fearless Fourteen: A Stephanie Plum Novel (Stephanie Plum Novels)
 
 

Fearless Fourteen: A Stephanie Plum Novel (Stephanie Plum Novels) [Kindle Edition]

Janet Evanovich
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,18 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,18  
Gebundene Ausgabe, Großdruck EUR 19,95  
Taschenbuch EUR 6,40  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 7,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

14 REASONS TO LOVE JANET EVANOVICH

SHE’S…

1. “LAUGH-OUT-LOUD FUNNY.”—St. Louis Post Dispatch

2. “HOT AND SASSY.”—The Boston Herald

3. “A PLUM PICK.”—People

4. “IRRESISTIBLE.”—Houston Chronicle

5. “BRILLIANTLY EVOCATIVE.”—Denver Post

6. “A MUST READ.”—Midwest Book Review

7. “THE CROWN PRINCESS OF DETECTIVE FICTION.”—Bookpage

8. “OUTRAGEOUS.”—Publishers Weekly

9. “THE MASTER OF SNAPPY DIALOGUE.”—San Francisco Chronicle

10. “ STUNNING.”—Booklist

11. “ OFF BEAT AND HILARIOUS…SHE ROCKS!”—Romantic Times BOOKreviews

12. “HIGLY ENJOYABLE…WHO CAN RESIST?”—Chicago Tribune

13. “ A GOOD TIME.”—New York Daily News

14. “AS ENTERTAINING AS EVER.”—Entertainment Weekly

Pressestimmen

“Lorelei King gives a fantastic performance of Janet Evanovich's latest comedic mystery caper involving New Jersey bail bondswoman Stephanie Plum and her compatriots…. relax and enjoy Evanovich's tight writing and King's amazing reading of everyone from Stephanie to tough cops to adolescent boys to a Big Black Mama of a woman. Add spot-on conversations, real-life phrasing, such as breathlessness when Stephanie's chasing a con, and an end-of-book interview of Evanovich by King, and you have the perfect listen.”—AudioFile on Fearless Fourteen, an Earphones Award Winner
 
PRAISE FOR Janet Evanovich and her Stephanie Plum series:

“Stephanie Plum is a bounty hunter with a great sense of humor that balances out her attitude and worse luck...like Dorothy Parker with a lousy job and a Jersey accent.” —Time
 
“Evanovich’s series is as addictive as Fritos...Evanovich serves up consistently craveable goodies.” —People

Produktinformation


Mehr über den Autor

Ein Glück, dass Janet Evanovich (Jahrgang 1943) irgendwann die Phantasie für Sexszenen ausging. Dies beendete zwar ihre Karriere als Autorin von Liebesromanen, eröffnete aber neue Optionen: Mit der "Stephanie-Plum"-Reihe präsentiert sich Evanovich seit 1994 als Meisterin des komischen Krimis. Ihre Heldin, die tapsig-liebenswürdige Kopfgeldjägerin Plum, ist für den Job weder ausgebildet noch talentiert, was stets zu überraschenden Wendungen führt. Die Bestsellerautorin gesteht Parallelen zwischen ihr und ihrer Figur ein, so entstammen beide aufgeräumten Vororten in New Jersey und frönen dem Shoppen. Sowohl ihr Ehemann als auch die beiden erwachsenen Kinder arbeiten am Erfolg des Familienunternehmens "Evanovich, Inc." in ihrer Wahlheimat New Hampshire mit.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu schade 16. Juli 2008
Von HopeK
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
was aus dieser guten Serie geworden ist. Ich habe jedes ihrer Plum Bücher im Original gelesen und war begeistert. War. Vom 13. war ich schon eher enttäuscht aber der Schluß ließ hoffen und die Vorankündigung von 14 war vielversprechend (vor allem die des Jobs, den sie für Ranger erledigen sollte ließ mein Leserherz höher schlagen). Was dann aber kam war des lesens nicht wirklich wert; ich bin mehr als enttäuscht. Eine Menge Story lines nebeneinander und keine wirklich ausgeschrieben, die Personen völlig OOC. Ich meine - Tank der ihn Ohnmacht fällt? Also bitte. Und diese Geschichte mit dem Affen ... Schwamm drüber. Das Knistern zwischen Ranger und Steph fehlte völlig und ihre Beziehung zu Morelli war ja schon fast Burg Standard; fehlte noch, daß sie eine Schürze umbindet und Braten kocht. Ich habe bisher jedes ihrer Bücher schon Monate vor Erscheinungsdatum vorbestellt - in Zukunft werde ich auf die Kritiken warten und in der Zwischenzeit hoffen, daß Buch Nr 15 wieder besser wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht ein einziger Lacher 20. Juni 2008
Von Julchen
Format:Taschenbuch
Als langjähriger Fan der Serie bin ich zutiefst enttäuscht von dieser schwachen Darbietung aus magerer Hanglung, recycelten Dialogen und aneinandergereiten Klischees.

Wer die Plum Bücher kennt, der weiß, dass Evanovich wohl nie für einen Pulitzer, immer jedoch für einen Lacher gut ist. BIS JETZT! Allgemeine Heiterkeit hat Fearless Fourteen bei mir nicht verursacht. Im Gegenteil, ich habe während des gesamten Buches nicht ein einziges mal gelacht! Kopfschütteln, Langeweile, ja sogar Ekel kamen bei mir auf, aber zum Lachen war mir wirklich nicht zumute.

Joe Morelli kann sich nicht einmal mehr daran erinnern, ob er mit seiner Cousine geschlafen und eventuell ein Kind gezeugt haben könnte und die ansonsten so selbstsichere Lula hat urplötzlich Torschlusspanik-- meine Lieblingscharaktere waren kaum wiederzuerkennen.

Es scheint so, als hätte Evanovich sich diesmal einfach keine große Mühe gegeben, denn der Handlung fehlt es ganz entschieden an Originalität und vor allem einem guten Antagonisten. Stattdessen wurden hier fast wortgetreu Dialoge aus früheren Büchern der Serie wiederaufbereitet und als neu verkauft. Manch eine Nebenhandlung wurde sogar einfach fallengelassen und dann nie aufgelöst. Schade. Von einer Bestsellerautorin hätte ich wirklich mehr erwartet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend 24. Juni 2008
Format:Taschenbuch
Ich habe die Geschichten um Stephanie Plum und ihre Mitstreiter über Jahre hinweg verfolgt und konnte das Erscheinen des jeweils neuen Buches kaum erwarten.
Nach dem eher mäßigen 13. Buch der Serie hatte ich große Hoffnungen, dass Ms. Evanovich mit Buch 14 wieder zu ihrer alten Form zurückfindet.
Das ist - meiner Meinung nach - nicht der Fall. Die Charactere, über Jahre hinweg liebevoll entwickelt, sind in diesem Buch kaum wiederzuerkennen. Ganze Passagen wurden - manchmal Wort für Wort - übernommen aus früheren Büchern, der Plot hatte Löcher, durch die ein Lastwagen durchgepasst hätte, und es gab keine befriedigende Auflösung der sogenannten Kriminalgeschichte.
Das Buch war nicht nur langweilig, es war für mich ein Ärgernis, dass Ms. Evanovich ihren Lesern ein solch schlechtes Buch liefert.
Für mich war es das letzte Buch von Ms. Evanovich, das ich gelesen habe.
Ich empfehle den Lesern, die die frühere Stephanie Plum vermissen, Lois Greiman's Chrissy McMullen-Serie. Derzeit nur 4 Bücher (in english), aber witzig geschrieben mit sehr interessanten Charakteren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich schräg und durchgeknallt 28. Dezember 2009
Von javelinx TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
In der 14. Runde von Stephanie Plums Ermittlungen als Kopfgeldjägerin muß sie sich auf die Suche nach der millionenschweren Beute eines Jahre zurückliegenden Banküberfalls machen, um zu verhindern, daß Morellis Cousine Loretta diverse Körperteile auf schmerzhafte und erpresserische Weise abhanden kommen. Wie so oft in Plums Abenteuern gerät die Krimigeschichte zur Nebensache, während die Nebenfiguren und die liebe Familie ihre eigenen verrückten Ideen haben, was zu tun ist.
Hier läuft Evanovich zu wahrer Höchstform auf und liefert ein Feuerwerk an Skurrilität ab, versehen mit vielen Anspielungen auch auf aktuelle Themen; da wäre zunächst Brenda, eine 61-jährige, runderneuerte Sängerin, die sie eigentlich zusammen mit Ranger beschützen soll, die ihr dann aber in einem Reality-TV-Format über Kopfgeldjäger auf die Pelle rückt; ein Stalker, den sie von Brenda "erbt", und ein online-rollenspielender 14-jähriger ("Zook"), der Morelli verdammt ähnlich sieht. Die Handlung konzentriert sich auf Morellis Haus, wo Horden von selbsternannten Schatzjägern, angeheizt durch die Fernsehshow, nach der Millionenbeute suchen, während Stephanie im Hausinneren eine Sammlung der durchgeknalltesten Typen aufgereiht hat, unter ihnen nicht zuletzt Mooner, der diesmal allerdings den pharmakologischen Errungenschaften abgeschworen hat und stattdessen im Online-Spiel "Minionfire" abtaucht (World of Warcraft läßt grüßen...), wenn er nicht gerade mit biologischen Waffen in Form von Gemüse um sich schießt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen kurzweilige Unterhaltung
Natürlich plagt sich Stephanie auch in diesem Band wieder mit ihren Kautionsflüchtlingen herum. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2011 von leseratte
1.0 von 5 Sternen Same old, same old - Zzzzzzz
Leute, tut euch selbst 'nen Gefallen und hört nach Buch 13 auf zu lesen. So haltet ihr die Stephanie Plum Reihe in guter Erinnerung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2011 von leseratte
3.0 von 5 Sternen Same old, but still fun
Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen: alles bekannt, nichts aufregend Neues, aber trotzdem schön! Ein paar heftige Lacher sind auch dabei, und Nr. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Juni 2010 von Juliet Capulet-Montague
5.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam!
Also da ich die vorherigen Bücher zu dieser Serie bisher nicht gelesen habe, kann ich hier keinen Vergleich zu den Vorgängern anstellen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2010 von Friederike Stracke
4.0 von 5 Sternen Nun auch auf englisch....
Nachdem ich alle bisher erschienen Bücher von Janet Evanovich auf deutsch gelesen habe, wollte ich mein "Schulenglisch" verbessern und habe begonnen diese Reihe nun auch in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2010 von J. Germ
5.0 von 5 Sternen Fearless, fantastic, fast-paced
Easy to read in between day-time duties and witty and fast-paced as ever (or even more!)
Janet Evanovich at her best. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. November 2009 von itat
4.0 von 5 Sternen Nummer vierzehn
Die Nummer 14 der Bücher um die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum von Janet Evanovich.
Wieder ein sehr unterhaltsames Buch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2008 von Kate Highbury
5.0 von 5 Sternen Fearless Fourteen is a fab full-star Fourteen!
Stephanie apprehends Loretta Rizzi, Morelli's cousin. Loretta is wanted for armed robbery. She needed a Tom Collins and held up a liquor store. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juni 2008 von Wombatsbooks
4.0 von 5 Sternen Grand Goofiness
If you like a little fun with your novels, Fearless Fourteen is a worthy addition to the legend of Stephanie Plum, bond enforcement agent. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juni 2008 von Donald Mitchell
4.0 von 5 Sternen Grand Goofiness
If you like a little fun with your novels, Fearless Fourteen is a worthy addition to the legend of Stephanie Plum, bond enforcement agent. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juni 2008 von Donald Mitchell
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
I need one of those extra-greasy breakfast sandwiches. I gotta clog my arteries on account of otherwise the blood rushes around too fast and I might get a dizzy spell. &quote;
Markiert von 33 Kindle-Nutzern
&quote;
everyone knows you dont gain weight on Sunday. Sundays a free day. &quote;
Markiert von 29 Kindle-Nutzern
&quote;
If anything happened to you, Id be so destroyed theyd have to strap me to a bed and feed me through a tube. After five or six years, I might be capable of taking care of Rex. In the interim, you should assign a guardian. &quote;
Markiert von 28 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xb740b030)