Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 

Favourite Worst Nightmare

Arctic Monkeys Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

2006 war für die Arctic Monkeys ein Jahr wie ein Tollhaus. Nachdem sich das britische Quartett aus den Tiefen des Internets an die Spitzen der Charts und Polls katapultierte, exzessives Touren, Hype und Hysterie bis auf den Verlust ihres Bassisten Andy Nicholson gut überstand, sind sie nun zu einer fast normalen Band geworden. Damit rückt die Musik endlich wieder in den Vordergrund, und mit Favourite Worst Nightmare gelingt den Jungs aus Sheffield nun tatsächlich ein bemerkenswerter Nachfolger, der sich auf Augenhöhe mit dem Debüt Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not befindet.

Mindestens, denn zwischen all den Begehrlichkeiten der Fans, Presse und Musikindustrie hat die Gruppe um Sänger Alex Turner weder ihre Unbekümmertheit noch Songwriter-Qualitäten eingebüßt. Von einem belastenden Erwartungsdruck ist auf dem Zweitwerk nichts zu spüren. Die Artic Monkeys machen auf Favourite Worst Nightmare einfach dort nahtlos weiter, wo sie mit Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not aufgehört haben: kurze, knackige und dynamische Gitarren-Rock-Songs zu spielen. Auch wenn die immer noch junge Band die Ernte einholt, die andere Gruppen auf dem Rock-Feld säten, sich speziell bei den Strokes, Oasis, Interpol oder Jam bedient, so verwandeln die Artic Monkey Geschichte in eine eigene, unverwechselbare Klangsprache. Die ist auf der einen Seite differenzierter, variantenreicher und schlauer geworden, andererseits kommt das Quartett mit weniger Ohrwürmern und Hits zum Mitsingen aus und zeigt sich öfters von rauen Seiten Das ist die eigentliche Überraschung an diesem sehr guten und ambitionierten Album. --Sven Niechziol

Kurzbeschreibung

Endlich ist es soweit! Die ARCTIC MONKEYS legen mit "Favourite Worst Nightmare" ihren zweiten Longplayer vor, nachdem ihr Debüt-Album "Whatever People Say I Am, That's What I'm Not" 2006 die deutschen Charts stürmte, einen Großteil der End-Of-Year Polls anführte und im UK sogar den Titel "fastest-selling debut in British chart history" erhielt. Außerdem gewannen die Monkeys Anfang des Jahres bei den Brit Awards 2007 die Auszeichnungen "Best British Group" und "Best British Album". Mit "Favourite Worst Nightmare" verwischen sie nun erneut die Grenzen zwischen Moshpit und Dancefloor, lassen in einer unvergleichlichen Mischung wieder groovige Sounds auf rauhe Gitarrenriffs treffen. Sie setzen nahtlos dort an, wo sie mit "Whatever People Say..." aufgehört haben, entwickeln dabei jedoch ihren Sound gekonnt weiter; "Favourite Worst Nightmare" ist genau das, was man sich von den Monkeys gewünscht hat, eine Platte voller Ohrwürmer und eher ein perfektes "Upgrade" denn ein schlichter Nachfolger! Aufgenommen wurde das Album in Shoreditch , East-London, und den einzigartigen, lässigen "Sound of the City" hört man aus jedem Akkord heraus. Der typische, rockig-groovige ARCTIC MONKEYS Sound wird garniert von den Lyrics eines Alex Turner in Höchstform: messerschaft, witzig, hintergründig...und stets sehr sehr catchy. Mit Nick O'Malley ist diesmal auch ein neuer Bassist an Bord, aber da er mit den Jungs zusammen aufwuchs fügt sich so problemlos in die Band ein, als sei er schon immer dabei gewesen. Es findet sich übrigens auch der eine oder andere ruhigere Song auf dem Album, doch insgesamt ist es eher eine schnelle, laute Platte: "ballads were never as much fun in the rehearsal room or whatever so why do them? I'd rather make an album like that that's exciting" (Alex Turner). "Fluorescent Adolescent", dem ultimativen Pop-Song des Albums, einer Art Disco-infiziertem Cousin von "Mardy Bum", steht bereits "Festival Hymne 2007" auf den Leib geschrieben. Wie geht man damit um, wenn man erst vor einem Jahr eines der erfolgreichsten Rock-Debüts der letzen Jahre vorgelegt hat und die stets schwierige zweite Platte ansteht? Man macht schlicht ein noch besseres Album, und das ist den vier Jungs aus Sheffield mit bewundernswerter Leichtigkeit gelungen!

kulturnews.de

15 Monate nach ihrem triumphalen Debüt kehren die Arctic Monkeys zurück. Natürlich bietet ihr zweites Album keine Überraschungen. Alles war genauso erwartbar, im besten Sinne: Hochgeschwindigkeitspop mit grandiosen Melodien und vielen Bezügen zur britischen Popgeschichte, inklusive zweier Halbballaden. Trotzdem gelingt demQuartett aus Sheffield damit eine der wichtigsten Platten 2007. Warum die Welt wegen einer nur knapp überdurchschnittlichen Band so verrückt spielt? Weil wir gemeinsam mit der Band auf Glückssuche sind. Wir wissen, dass es keine dauerhaften Gewissheiten gibt. Die Arctic Monkeys liefern den Soundtrack für die kurzen, flüchtigen Glücksmomente, und mit ihnen sind wir wütend, weil wir diese Momente nicht festhalten können. Das alles gibt uns "Favourite Worst Nightmare" - in zwölf Songs und 38 berauschenden Minuten. (cs)

Produktbeschreibungen

ARCTIC MONKEYS Favourite Worst Nightmare (Factory sealed 2007 UK 12-track CD.This their follow-up to their record-breaking 2006 debut Whatever People Say I Am Thats What Im Not is produced by duo James Ford [The Klaxons Mystery Jets] & Mike Crossey [Echo & The Bunnymen The Coral] & features trademark haunting melodies and worst favourite dream characters including the stomping first single Brianstorm picture sleeve WIGCD1885)
‹  Zurück zur Artikelübersicht