Kunden diskutieren > Forum: Von Den Elben

Faune in Panik


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2013 11:52:19 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2013 19:46:49 GMT+01:00
Kindle-Kunde meint:
"faune-in-panik.de" ist ein Fan-Projekt, das auf einer unabhängigen Website die Möglichkeit gibt, Positives zum bisherigen Wirken zu äußern und konstruktive Kritik an der neuen CD zu üben, um Faun so zu bestärken, auf ihrem eigenen Weg zu bleiben.

Wenn man sieht, dass hier auf Amazon in 3 Tagen 60 Rezensionen eingestellt wurden, davon viele mit negativer Bewertung und das letzte noch echte Faum Album Eden in fast 2 Jahren nur rund 20 positive Rezensionen erhalten hat, liegt das natürlich an Universal. Aber man kann sich auch fragen, ob die Fan-Basis früher nicht hätte mehr Positives sagen können, um Faun zu pushen. Vielleicht lässt sich das ja vor dem Hintergrund der aktuellen hitzigen Situation jetzt noch ein wenig ändern. Je mehr Stimmen auf faune in panik auftauchen, umso mehr Gewicht bekommt die Seite.

Veröffentlicht am 25.01.2013 18:36:44 GMT+01:00
imerisuza meint:
Ich mache mir keine Sorgen, denn mir gefällt das Album. Man kann halt nicht jeden Geschmack treffen. Und eine Band seis auch eine Mittelalterband die immer die gleichen
Songs veröffentlicht in immer neuer Auflage mit immer neuen Sängerinnen ist doch öde.
Ich finde es mutig auch mal neue Wege zu gehen, obwohl ich die Songs garnicht so anders finde, sie entführen immernoch in alte Zeiten und das wollen doch die Faunfans.
Ich finde die Musik, die auf allen Radiosendern rauf und runter läuft zur Zeit schlimm.
Das Album ist wie eine Urlaubsreise und ich bin froh das ich mitfahren(hören) darf.
Mag auch die Stimme der neuen Sängerin Katja sehr, sie ist eine Bereicherung für die Band, das war ein Glücksgriff!!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2013 18:47:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2013 18:48:27 GMT+01:00
Sorry, das ist nicht "mutig" sondern einzig und allein dem Universal-Konzern geschuldet. Wenn man bei diesem Megalabel unterschreibt, ist man (Faun) nicht mehr selbstbestimmt sondern muss auf die Wünsche des Labels eingehen. Ist das denn wirklich noch Faun? Wie hätte sich wohl die neue Faun CD ohne dieses Label angehört? Mit einiger Sicherheit bestimmt nicht so Mainstream, wie es nun klingt. Die eigene Identität musste zurückgestellt werden, um die Plattenbosse zufrieden zu stellen. Nee, mit Mut hat das gar nichts zu tun und auch nicht mit Weiterentwicklung.

Veröffentlicht am 25.01.2013 21:04:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2013 21:48:53 GMT+01:00
Freya meint:
Faun wussten sehr genau auf was sie sich eingelassen haben . Sie nehmen billigend in Kauf , das die Fans die sie in all den Jahren begleitet haben nun angewidert davonlaufen . Tragisch dabei ist der Selbstverrat an sich selbst und ihrer Musik . Selten gab es in Deutschland Musik dieses Genres , die so einzigartig , großartig , einfach unschlagbar war . Nun vegetieren sie im Mainstream- mittelmaß dahin , dem Mammon sei dank .

Veröffentlicht am 25.01.2013 22:18:43 GMT+01:00
Peter meint:
Freya, du hast nicht nur den richtigen Namen,
Du hast auch erfasst was hier passiert.

Veröffentlicht am 26.01.2013 02:01:51 GMT+01:00
C. Röper meint:
"Songs veröffentlicht in immer neuer Auflage mit immer neuen Sängerinnen ist doch öde."
Genau DAS ist doch mit zwei Songs auf dem Album passiert ;) Und vorher übrigens noch nie ;)

"obwohl ich die Songs garnicht so anders finde, sie entführen immernoch in alte Zeiten und das wollen doch die Faunfans."
Ich möchte von Faun nicht in andere Zeiten enftührt werden (außer vllt in die Jahre vor "Von den Elben"), sondern ich möchte gute Musik hören. ;)
Und es geht mir nicht ums Mittelalter sondern um den Bezug zur Natur den Faun versucht(e) zu vermitteln. Davon ist auf der neuen Platte leider nichts mehr zu hören..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2013 10:58:33 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 31.01.2013 16:41:10 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 31.01.2013 12:13:11 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 31.01.2013 17:44:56 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 21.02.2013 20:46:30 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.02.2013 10:20:05 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 21.02.2013 21:18:19 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 21.02.2013 21:23:58 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 21.02.2013 21:32:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.02.2013 10:22:20 GMT+01:00
imerisuza meint:
Ich mag das neue Album, hört mal auf die Texte, Liebe, Sehnsucht, Angst vorm Leben, anders zu sein, Erfüllung durch Liebe, Verlust, alles was das Leben ausmacht.!!! Wenn Faun das Album ohne das neue Label produziert haette, Ihr wäret nicht so empört, schade eigentlich......

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2013 18:34:44 GMT+01:00
Andy meint:
"gute Musik"????!

Das ist relativ und nur Dein persönlicher Geschmack, sonst nixx.

Die einen halten Heino für gute Musik, andere Sido und das restliche deutsche Pseudo Rap Gelumpe, andere Black Sabbath, Judas Priest, Rammstein, Dead Can Dance, Clash, Michael Hirte oder was auch immer.

Ich persönlich finde Faun grausam, alles schon gehört und besser. Ich könnte jetzt schreiben was ich unter "guter Musik" verstehe, aber das wäre müßig, denn es ist ja nur mein persönlicher Geschmack.^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2013 20:58:18 GMT+02:00
Medieval64 meint:
Ich muss dir Recht geben, wenn das Album nicht bei Universal erschienen wäre, wären die Kritiken bei weitem nicht so scharf ausgefallen. Warum soll man nicht auch mal was kommerzielleres machen und ein bisschen am "großen Geld" schnuppern?
Ich kann mich noch gut erinnern, wie groß, vor gar icht allzulanger Zeit das Geschrei war. als Bands wie z.B In Extremo oder Subway To Sally von den eingefleischten Fans Kritik einstecken mussten, weil die Alben plötzlich zu kommerziell klangen. Und jetzt...redet schon keiner mehr davon und alle warten auf die neuen Alben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2013 21:03:19 GMT+02:00
Medieval64 meint:
Es wäre ja auch schlimm, wenn alle den selben Geschmack hätten. Und warum sollen Künstler nicht auch mal andere Wege ausprobieren dürfen?

Veröffentlicht am 04.04.2013 21:16:17 GMT+02:00
Medieval64 meint:
Ob man das neue Album nun gut findet oder nicht, sei jedem selbst überlassen. Natürlich wird es so sein, dass man alte Fans verliert, aber auch neue gewinnt. Das kann man aber bei fast jeder Band, egal welcher Stilrichtung, erleben. Neue Alben bergen immer jede Menge Diskussionsstoff, sowohl positiv als auch negativ.
Gespannt sein muss man, wie der weitere Weg der Band verläuft. Entscheidend, in Bezug auf die eingefleischten Fans wird sein, was das Konzertjahr und das nächste Album (was bei diesem Label wohl nicht allzulange dauern wird) bringen werden. Man sollte sich nur davor hüten, seine Lieblingsband, nur wegen eines Albums, das vielleicht nicht den eigenen Geschmack trifft, sofort fallen zu lassen. Vielleicht werden ja die neuen Stücke live ganz anders dargeboten, als auf der CD? Ich z.B. kann mir davon ein Bild in Wacken machen. bin mal gespannt, mit welchem Programm Faun dort auftritt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 20:30:25 GMT+02:00
Andy meint:
Was ist denn nun an "Universal" jetzt so negativ? Sie haben ja auch Bands wie Florence + the Machine, Far East Movement, Feist, Phillip Boa And The Voodoo Club, Element of Crime, Fall Out Boy, Gregg Allman, Airborne Toxic Event, Bloc Party, Metallica, Muse, Motorhead, Volbeat und und und .... unter Vertrag. Die sind ja dann auch nicht zwangsläufig zu Volksmusik Hansel mutiert^^
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Diskussion:  Forum: Von Den Elben
Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  25.01.2013
Jüngster Beitrag:  09.04.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Von Den Elben
Von Den Elben von Faun (Audio CD - 2013)
4.0 von 5 Sternen   (576)