Faunblut und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 6,56
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Faunblut Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2008


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,53
15 gebraucht ab EUR 3,53
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: cbt (1. Dezember 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570160092
  • ISBN-13: 978-3570160091
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (147 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 244.142 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Nina Blazon studierte Germanistik und Slavistik. Seit 2003 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher in den Genres Fantasy, Historischer Roman und Krimi.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die mannigfaltigen Rätsel bannen den Leser an die Seiten, die Einfälle erstaunen selbst gestandene Fantasy-Vielleser und große Gefühle berühren die Rezipienten. Dies alles in einem sehr schönen, bewusst eingesetzten, fast poetisch zu nennenden Stil, der die Lektüre angenehm und flüssig gestaltet und mit einem wunderschönen Titelbild versehen." (phantastik-couch.de)

"Gerade junge weibliche Leserinnen werden FAUNBLUT zu schätzen wissen, denn die Geschichte wird ihnen auch aus dem eigenen Herzen sprechen." (Amazon)

"Nina Blazon mischt blitzgescheit Realistisches mit verschiedensten Spielarten der Fantasy-Literatur. Und überaus gekonnt erzählt sie die Liebesgeschichte zwischen Jade und Faun, die von vielen Unwägbarkeiten überschattet ist." (Eßlinger Zeitung)

Der Verlag über das Buch

Eine Metropole am Rande der Zeit. Eine Herrschaft im Zeichen der Gewalt. Und eine Liebe wider jede Vernunft. Als Jade, das Mädchen mit den flussgrünen Augen, den schönen und fremdartigen Faun kennenlernt, ist ihre Welt bereits am Zerbrechen. Aufständische erheben sich gegen die Herrscherin der Stadt und die sagenumwobenen Echos kehren zurück, um ihr Recht einzufordern. Jade weiß, auch sie wird für ihre Freiheit kämpfen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

99 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Handel VINE-PRODUKTTESTER am 3. Dezember 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Mysteriöse Wasser-Wesen, die durch eine von Machtkämpfen erschütterte Stadt ziehen. Eine ungeliebte Herrscherin, die ihr Gesicht hinter einer Eisenmaske verbirgt und Ascheflocken in ihren Wein mischt. Ein junges Mädchen mit meergrünen Augen, deren Spiegelbild lebendig zu sein scheint. Und ein geheimnisvoller Fremder, der als Jäger in die Stadt gekommen ist und ein düsteres Erbe zu verbergen sucht. Aufflammende Gefühle, die sich wider jede Vernunft ihre Bahn brechen und in irrationaler, berauschender Leidenschaft gipfeln:

Mit "Faunblut" legt Nina Blazon einen in sich abgeschlossenen Fantasy-Roman vor, der vor allem jene Leser begeistern dürfte, die es magisch und emotional mögen. Alles andere als kitschig erweist sich ihre sehr glaubhafte Liebesgeschichte - etwas, das man bei All Age-Fantasy nicht unbedingt erwarten kann. Fast schon beängstigend nah kommt man dem Innenleben der Hauptfigur Jade, leidet mit ihr - und erliegt dem Bann der Geschichte. Ein weiteres Plus sind die vielen Rätsel, die die Handlung durchziehen, die Jade aber ebenso wie der Leser nur nach und nach zu lüften vermag.

"Faunblut" besticht vor allem durch wunderschöne, poetische Momente, die gekonnt in eine sehr actionreiche Handlung eingebetet sind. Dadurch wirkt der Roman gleichzeitig rasant und zauberhaft. Blazon formt vor dem inneren Auge ihrer Leser phantastische Bilder und lässt diese für sich sprechen, ohne sie bis ins letzte Detail zu erklären. Damit traut sie ihrem Publikum zu, eigene Interpretationen zu ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 14. Dezember 2008
Format: Gebundene Ausgabe
*
Diesen Roman könnte man der "urban fantasy" oder auch der alternativen Fantasy zuordnen.
Ich kenne nicht viele Fantasy-Romane, welche die Endzeit ( d.h. eine veränderte zukünftige Welt nach einer globalen Katastophe ) als Schauplatz besitzen. Diese Zeitspanne dürfte eher der Science-Fiction zugeordnet werden. Eigentlich. Doch in "Faunblut" überwiegen eindeutig die Fantasy-Elemente. Es ist somit mein zweites Buch dieses Genres ( das Erste war "The Wraeththu Chronicles" ) und zugleich mein erstes Jugendbuch, welches in der Zukunft spielt.
Soweit so gut.
Bevor ich jedoch meine Kritik zum Inhalt abgebe, möchte ich was zum Titel sagen. Dieser wurde leider etwas unglücklich gewählt. Wenn man das Wort "Faun" hört, hat man sogleich die Kreatur aus der griechischen Mythologie vor Augen ( für Nicht-Kenner: Mr. Tumnus aus "Der König von Narnia" gehört zum Beispiel dazu ). Doch hier in diesem Roman kommt kein Faun-Wesen vor, sondern ein Charakter, welcher diesen Namen trägt. Somit ist der Titel eher als Wortspiel zu verstehen. Also nicht irritieren lassen. Ich persönlich hätte eher die viel passenderen Begriffe "Echoblut", "Wasserblut" oder "Kristallblut" als Buchtitel gewählt. Aber nun ja ...

Nun zum Inhalt:

Die Menschen in diesem Roman leben meist in Städten, die vom Zerfall gezeichnet sind ... in den Ruinen unserer Zivilisation! Einige moderne Dinge wie Fahrstühle ( sofern sie noch funktionstüchtig sind ), etwas altmodische Gewehre oder ( für die Priviligierten ) auch Strom existieren noch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Girl_Anachronism am 5. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Bisher kannte ich von Nina Blazon nur ihre Trilogie von der Taverne am Rand der Welten. Diese Reihe finde ich schon ausnehmend gut und schätze sie wegen ihrer kreativen Einfälle, aber mit Faunblut hat mich die Autorin nun endgültig von ihrem Können überzeugt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und bin restlos begeistert.

Es ist nicht besonders lang und auf die über 400 Seiten kommt es nur Dank der sehr großen Schrift, aber dafür hat es auch keinen Tiefpunkt, keinen Hänger an dem man sich denkt dass nun doch langsam mal was anderes passieren könnte. Immer wieder fällt der Autorin etwas ein, eine spannende Wendung hier, ein Geheimnis dass es zu ergründen gilt da oder auch die hoffnungslos romantischen Szenen in denen Jade mit Faun alleine ist.

Nun aber zum Inhalt: Das Buch spielt in einer Stadt in der die meisten Menschen sich mit Müh und Not durchschlagen können und von der herrschenden Lady Mar und ihren Lords ausgebeutet und unterdrückt werden. Jade, ein 19-jähriges Mädchen das mit ihrem Vater ein halb zerfallenes Hotel betreibt trifft am Hafen, wo sie ihrem besten Freund Martyn (mit dem sie auch mal mehr verband als Freundschaft) und seiner Familie beim Ausladen eines Schiffes hilft, zwei fremde Nordländer. Mit einem der Beiden rasselt sie natürlich gleich gehörig aneinander, weil er sie mit seiner arroganten und abweisenden Art abkanzelt. (Hier musste ich etwas an Edward denken, als er versucht Bella aus dem Weg zu gehen. Ich denke Biss-Fans müssten Faunblut auch lieben. ;)) Schnell schlägt die aggressive Stimmung der Beiden aber in eine Anziehungskraft um der sie sich nicht wiedersetzen können und sie werden ein Paar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen