Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Fauler Zauber [Gebundene Ausgabe]

Robert Park
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Europa Verlag (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3203810050
  • ISBN-13: 978-3203810058
  • Größe und/oder Gewicht: 21,1 x 12,9 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 373.077 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wissenschaftlicher Irrtum, so Robert Park in seinem Buch Fauler Zauber, neigt dazu, sich von Selbsttäuschung hin zu Betrug zu entwickeln. Er sammelt sie unter dem Begriff "Voodoo Science" (so auch der Titel der englischsprachigen Originialausgabe): pathologische Wissenschaft, falsche Wissenschaft, Pseudowissenschaft und betrügerische Wissenschaft. In der pathologischen Wissenschaft täuschen die Wissenschaftler sich selbst. Falsche Wissenschaft bezieht sich auf Wissenschaftler, die ihr Fachwissen dazu benutzen, andere zu verwirren und in die Irre zu führen (meistens Schöffen oder den Gesetzgeber). Pseudowissenschaft hat den äußeren Anschein einer Wissenschaft, liefert aber keine wissenschaftlichen Beweise. Betrügerische Wissenschaft schließlich ist -- nun ja -- Betrug eben.

Robert Park ist mit Voodoo-Wissenschaft in all ihren Formen wohl vertraut. Er leitet seit 1982 das Büro der American Physical Society in Washington D.C. und hat stets an vorderster Front für die Sache der wissenschaftlichen Rationalität gekämpft: gegen kalte Kernfusion, Homöopathie, "Star Wars" und Quantenheilung sowie gegen diverse Versuche, die Gesetze der Thermodynamik aufzuheben. Park führt vor, warum ein gewisser Prozentsatz der Wissenschaft, die von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, fehlerhaft ist -- weil sich fragwürdige Wissenschaften eher an den prüfenden Augen der Kollegen vorbeimogeln und auf direktem Wege in die Medien gelangen. Und der Autor liefert dafür reichlich Beispiele aus jüngster Zeit. Er besitzt die seltene Gabe, voller Mitgefühl in fehlerhaften Theorien herumzustochern, ohne diejenigen zu zerreißen, die durch ihre allzu kühnen Träume hereingelegt wurden. Park ist allerdings weniger versöhnlich gegenüber Wissenschaftlern (insbesondere Edward Teller), wenn er das Gefühl hat, sie missbrauchen ihren Beruf -- einen Beruf, der mitunter darin besteht, der Öffentlichkeit dabei zu helfen, den Voodoo-Spreu vom wissenschaftlichen Weizen zu trennen. --Mary Ellen Curtin


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
3.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Autor liefert hier interessante Einsichten in die menschliche Natur, es wird z.B. der Frage nachgegangen, warum viele Menschen an etwas glauben wollen, auch wenn es der Ratio wiederspricht. Weiterhin wird sehr gut nachvollziehbar beschrieben, wie und warum viele Quacksalber diesen urmenschlichen Charakterzug ausnutzen. Die Einteilung des Buches wirkt etwas chaotisch, wenn man es komplett gelesen hat, hat man jedoch das Gefühl, etwas gelernt zu haben, und auch gut unterhalten worden zu sein, insgesamt ein sehr empfehlenswertes, leichtverständliches Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Voodoo Science, verpfuschte Übersetzung 18. November 2002
"Faulen Zauber" oder "Voodoo Science", wie Robert L. Park das im Original nennt, ist das, was Pseudowissenschaftler aller Sorten betreiben.
In seinem legendären Newsletter "What's New" kommentiert er wöchentlich und bissig Wissenschaft und Gesellschaft, und besonders die Scharlatane, Quacksalber und Wichtigtuer aller Sorten fallen seiner spitzen Feder zum Opfer. Lange Zeit für die Amerikanische Physiker-Vereinigung in Washington tätig, hat er viel Erfahrung mit Regierungsbehörden, Medien, Gerichten und anderen Institutionen, denen mit schöner Regelmäßigkeit faule Eier untergejubelt werden.
Und genau darum geht es in Parks Buch: Um "Voodoo Science", Pseudowissenschaft, die bei kleinen "Verschönerungen" anfängt und bei milliardenschwerem Gobbledigook aufhört. Nicht nur schwarze Schafe aus den Naturwissenschaften bekommen ihr Fett weg - es sind, alles in allem, innerhalb der Fachwelt relativ wenige -, sondern auch "geheime" und damit nicht überprüfte Militär-Traumschlösser wie SDI, nutzlose Prestigeobjekte wie die bemannte Raumfahrt (für die es nichtwissenschaftliche Gründe geben mag), die milliardenschwere Paramedizin und andere moderne Formen der Alchemie, die Stumpfsinn in metaphorisches und in klingendes Gold umwandeln.
Der Physiker Robert L. Park nimmt den Leser auf eine sarkastische 250-Seiten-Tour durch Gefilde, die nur scheinbar der Wissenschaft nahe sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, schlechte Umsetzung 13. Februar 2002
Es handelt sich um die übliche Entlarvungsliteratur im Stil von Gardner, Randi, Carl Sagen etc. Behandelt werden zum Beispiel Kalte Fusion, Perpetuum Mobiles, UFOs, Homöopathie und Antigravitation (um nur ein paar Beispiele zu nennen). Neben diesem 100%-Unsinn kommen aber auch Elektrosmog , SDI und die bemannte Raumfahrt vor, also kontroverse Themen, die mehr oder weniger objektiv unter die Lupe genommen werden. Alles ist sehr gefällig aufgeschrieben und nett erzählt, auch wenn der Autor mE immer noch zu höflich mit diesen Narren umgeht. Wirklich ärgerlich ist die völlig willkürliche Einteilung des Buches in 10 Kapitel, das Material wirkt recht konfus zusammengewürfelt. Unschön sind auch die schlechte deutsche Übersetztung und inhaltliche Fehler: transformation heisst nicht Umwandlung (Relativitätstheorie S.122), nicht bewegliche Ladungen erzeugen ein Magnetfeld sondern bewegte (S.181), völlig willkürliche 35795 Liter ohne Bezugsgrösse (S 69) - gerade in einem solchen Buch hätte man einen Physiker korrekturlesen lassen sollen!
Trotzdem: Ein wahre Fundgrube mit Anektoten und Insiderinformationen zu vielen Voodoo-Wissenschaften, als solche sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr unterhaltsam, aber leider auch notwendig 21. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf
Fantastisches Buch, unterhaltsam geschrieben von einem Wissenschaftler, der teilweise an verschiedenen der erwähnten Punkte als Berater mit beteiligt war, gewürzt mit einem Schuss Ironie. Park führt anhand mehrerer Beispiele das Prinzip der Pseudowissenschaften vor und zeigt dabei die Methoden auf, mit denen versucht wird, diese Ideen durchzusetzen und kommerziell nutzbar zu machen, Ideen, die teilweise sogar die Wissenschaft längerfristig beschäftigen, wie an Hand der kalten Fusion wunderbar deutlich gemacht wird.
Auch wenn sich die Beispiele auf Amerika beziehen, so haben doch einige der dort vorgestellten pseudowissenschaftlichen Behauptungen auch weltweit für Aufsehen gesorgt, wie z.B. Homöopathie oder die ISS. Auf einfache Art zeigt Park die Fehler in diesen Behauptungen auf, warum viele dieser Behauptungen Naturgesetzen widersprechen und wie die Pseudowissenschaftler sich den weit verbreiteten wissenschaftlichen Analphabetismus zu Gunsten machen. Als Beispiel benutzt er dafür die immer wiederkehrende Idee eines Perpetuum Mobiles, welches auch auf unterschiedlichste Art und Weise in verschiedensten Ideen reflektiert wird.
Dabei wirkt er nicht immer anklagend, sondern führt auf einfachste Art und Weise auf, wie verschiedene Ideen durch falsches wissenschaftliches Verständnis geboren werden.
In Zeiten, in denen der wissenschaftliche Analphabetismus parallel zum Aberglauben wächst ist ein Buch wie dieses zwingend nötig. Nebenbei bekerkt habe ich noch niemals eine einfacher zu verstehende Erklärung der ersten beiden Hauptsätze der Thermodynamik gelesen.
Top Buch, absolute Leseempfehlung.
Einen Punkt Abzug gibt es fùr zwei Punkte, die mir nicht ganz so gefielen.
1.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3c982a0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar