Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Media Hessen
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fatherfucker
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fatherfucker


Preis: EUR 14,45 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 0,89 24 gebraucht ab EUR 0,30 4 Sammlerstück(e) ab EUR 6,49

Hinweise und Aktionen


Peaches-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Peaches

Fotos

Abbildung von Peaches
Besuchen Sie den Peaches-Shop bei Amazon.de
mit 11 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Fatherfucker + The Teaches of Peaches + Impeach My Bush
Preis für alle drei: EUR 46,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Xl/Beggars Group (Indigo)
  • ASIN: B0000AKPFZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.898 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. I Don't Give A...
2. I'm The Kinda
3. I U She
4. Kick It
5. Operate
6. Tombstone,Baby
7. Shake Yer Dix
8. Rock'n'roll
9. Stuff Me Up
10. Back It Up,Boys
11. The Inch
12. Bag It

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Madonna, Kathleen Hanna (Bikini Kill), Lydia Lunch -- und Peaches? Warum nicht. Zumindest inhaltlich muss die junge Wahlberlinerin kanadischer Herkunft frühestens seit ihrer Debüt-EP Lovertits (2000) zu den vorgenannten provokant emanzipierten, unleidlichen Frauen des Pop-Biz gezählt werden. Und so unterschiedlich sie das tun und taten, so ausgeprägt individuell und unverschämt tut Peaches das auf Fatherfucker.

Sexuell explizite Songtitel wie "Fuck The Pain Away" bildeten schon auf dem Vorgänegr Teaches Of Peaches nicht die explizite Ausnahme in Peaches' Repertoire, die das sprichwörtliche Blatt allenfalls zum Mund führen würde, um es zu verspeisen. Der Elektropunk-Opener mit dem Kulminationsrefrain "Fuck! Shit! Fuck! Shit!" spricht da Bände, wie auch die Vokalpaarung mit Rock'n'Roll-Tier Iggy Pop auf "Kick It" als solche eine seltene unter vielen der letzten Zeit ist, die mal Sinn ergibt. Musikalisch ansonsten gekleidet in ein Gewand aus Minimal-Elektronik nach Suicide, knochentrockenem Proto-HipHop-Funk und den Klischees des Rock, ist ihr mit dieser dritten Veröffentlichung ein bruchloser Anschluss an den Vorgänger gelungen.

Stehen geblieben ist Peaches auch als Musikerin nicht, hat ihre minimalistische Auffassung hinsichtlich Dynamik, Fluss und textlicher Dichte einmal mehr verfeinert. Die Platte macht denken und das Tanzpotential ist nicht unerheblich. Um es in Anlehnung an Funk-Ikone George Clinton zu sagen: "Move your ass and your mind will follow!" --Rolf Jäger

kulturnews.de

"I don't have to make the choice/I like girls and I like boys" - schick! Denn man hätte ja fürchten können, Peaches würde nach dem Einstieg ins Großbiz Kompromisse eingehen: schon noch provokant, aber vielleicht eine etwas harmlosere Überschreitung heterosexueller Grenzen, vielleicht t.A.T.u.-mäßig? Schon noch Videos mit Sex auf dem Klo, aber ohne sprießende Scham- und Achselbehaarung? Nein: weiterhin Sexrap, scharfe Metalgitarren, billigste Synthiedrums. Einmal grölt Iggy Pop dazu, man denkt, das würde passen, ist aber doof. Ein Tribut an Peaches' wachsende Electroclash-Fangemeinde. Wer's braucht. Besser ist Peaches aber da, wo ihr notorischer Pillowtalk die Geschlechterrollen lustig durcheinander wirbelt: "Shake yer dicks and shake yer tits." Das darf man ruhig mal fordern, in Zeiten von Tabledance auf der einen und Geschlechterstudien auf der anderen Seite. (fis)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fella am 10. Oktober 2003
Format: Audio CD
Peaches, die gebürtige Kanadierin, ist zurückgekehrt und verwöhnt die Ohren mit ihrer Korg- Anlage. Sicher, der Vorgänger war heftiger, ein Debut, das Lust auf mehr machte mit seinen frechen Texten. Peaches ist etwas ruhiger geworden und hat sich diesmal Musiker wie Iggy Pop rangeholt. Ich bin damals durch Charlotte Roche auf Peaches aufmerksam geworden und es lohnt sich ihr treu zu bleiben. Tanzbare Musik, gute Texte (genau hinhören...schmunzel), eben...wenn es nicht rockt, ist es für`n....!
Mein Tip: zuerst "The Inch" hören, dann das Duett mit Iggy Pop, abrunden mit "Rock`n`Roll" und dann den Rest genießen! Peaches überbietet locker andere Weiberl wie die Chicks on Speed...!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D66z am 3. April 2004
Format: Audio CD
Peaches gehört eindeutig zu meinen Lieblingsliveacts und jede Party wäre sinnlos ohne ihrem neusten Album "Fatherf*cker" sowie "The Teaches of Peaches".
Die Musik selbst würde ich als "elektro shock`n`roll" mit lasziven Beats und provozierenden Texten beschreiben. Unmöglich diese schrille Schnalle irgendwie einzustufen.
Sie macht einfach was sie will, wie sie es will und mit wem sie es will (unter anderem Projekte mit Iggy Pop, Pink, Marilyn Manson, The Chicks on Speed usw.) und es hört sich verdammt gut an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Dezember 2004
Format: Audio CD
Ich kann manche leute verstehen, die dermaßen schlechte Kritiken abgeben. Das mag daran liegen, das ihnen die Musikrichtung nicht liegt. Das Frau Peaches nur 4 bis 5 Wörter immer wiederolt ist teils ja auch war, aber eine sehr gelungene Platte wie diese dann derart zu zerreissen ist unfair. Die Aussage es sei "keine Kunst" ist meiner Meinung nach vollkommen unbegründet. Kunst lässt sich nicht definieren ( -> Beusche Fettecke ). Kaufen! Wohlfühlen. Klasse Platte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "pizzicato45" am 27. September 2003
Format: Audio CD
Hab Peaches live im Vorprogramm von Bjök in Paris gesehen - war regelrecht geschockt von dem was ich gesehen bzw. gehört habe! Allerdings - aus dem Ohr hab ich Peaches nicht mehr bekommen. Hab mir jetzt die CD mal angehört und ich muss sagen - schlicht und ergreifend einfach genial. Sollte man sich vielleicht mal anhören, wenn man nicht unbedingt auf den üblichen Mainstream a'la Superstars und Co. steht ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen