Menge:1
Farm ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Farm
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Farm Limited Edition


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
31 neu ab EUR 6,99 3 gebraucht ab EUR 4,05
EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Dinosaur Jr.-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dinosaur Jr.

Fotos

Abbildung von Dinosaur Jr.

Videos

Watch The Corners

Biografie

It's hard to believe, but it was 25+ years ago when Dinosaur Jr. first roamed the back roads and byways of central Massachusetts. J Mascis, Lou Barlow and Patrick "Murph" Murphy formed their now legendary band in 1984, in the sleepy college town of Amherst, MA, and went on to change the face of rock forever...whether they actually ever intended to or not.
Long before the folks ... Lesen Sie mehr im Dinosaur Jr.-Shop

Besuchen Sie den Dinosaur Jr.-Shop bei Amazon.de
mit 43 Alben, 6 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Farm + I Bet on Sky (Digi) + Beyond
Preis für alle drei: EUR 51,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Pias International (rough trade)
  • ASIN: B002ENER4G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.928 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Pieces 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. I Want You To Know 4:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Ocean In The Way 4:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Plans 6:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Your Weather 3:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Over It 3:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Friends 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Said The People 7:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. There's No Here 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. See You 5:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. I Don't Wanna Go There 8:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Imagination Blind 3:21EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Reunions stehen immer unter dem Verdacht, dass hinter Argumenten wie "...die Energie stimmt wieder..." oder "...unsere Geschichte ist noch nicht zuende erzählt..." rein kommerzielle Gedanken stecken. Mit ähnlichen Bedenken wurden auch Dinosaur Jr. konfrontiert, als die 1983 in Amherst / Massachusetts als Dinosaur gegründete Alternative-Rock-Legende sich 2005 in Originalbesetzung wieder vereinigte. Dazwischen lagen turbulente Zeiten und turbulente Alben. Sänger und Gitarrist J Mascis und Bassist Lou Barlow (Sebadoh) gingen 1989 im Streit auseinander, Drummer Murph folgte 1993. Dinosaur Jr. wurde zum Ego-Vehikel von Mascis, das er 1998 endgültig verschrottete. Runderneuert schleuderte das Trio mit seinem furiosen Comeback-Album "Beyond" (2007) allen Zweiflern ein durch Marshall-Amps gejagtes "F**K YOU !" entgegen und pulverisierte alle Vorwürfe, hier verscherbelt jemand seinen Back-Katalog und ramponiert das Erbe. Zwei Jahre später - aus Zweiflern wurden betretener Schweiger, aus Kritikern Anhänger - legen Dinosaur Jr. mit "Farm" nach, und wieder werden die Ohren alter Fans leuchten und neue Ohren aufhorchen. "Farm" trägt alle Signaturen von drei blind korrespondierenden Musikern. Ihre Gemeinsamkeit: die Sozialisierung mit Punk, die Nähe zum Grunge, die Einflüsse des Noise-Rock a la Sonic Youth, die Liebe zu Neil Young & Crazy Horse. Wieder schimmern die Melodie durch Gitarren-Wälle und Distorsionen, reißen einen die Hooklines mit. Bittersüße, Katharsis, Leidenschaft, Ängste, Aggressivität, Melancholie und Intensität verwandeln "Farm" während seiner einstündigen Kernschmelze zu einem Rock-Kraftwerk. Dinosaur Jr. gehören nicht nur zu den wenigen Überlebenden einer großen Generation um Nirvana, Screaming Trees, Hüsker Dü oder fIREHOSE, sie gehören weiterhin zu den substantiellsten Indie-Gruppen dieser Tage.

Amazon.de

Nichts, aber auch rein gar nichts weist auf dem famosen Album Farm darauf hin, dass es zwischen Bassisten und Co-Writer Lou Barlow und Sänger, Hauptsongwriter und Gitarristen J Mascis mal richtig gekracht haben muss. Die Spannungen zwischen den beiden waren einst so gewaltig, dass es Dinosaur Jr. irgendwann 1989 zerriss. Während Mascis die Band nach dem Abgang vom Drummer Murph im Alleingang bis zur vorläufigen Auflösung führte, verarbeitete Barlow seine Demission unter anderem in dem Song „The Freed Pig“ auf seinem Album Sebadoh III. So viele gute Songs die zwei auch in gebührendem Abstand sich anschweigend voneinander schrieben, so sehr sind sie in der Summe doch größer als die einzelnen Teile. Und die verhaken sich auf Farm ineinander wie geschmiert, denn die Stärken der drei Musiker potenzieren sich. Die Platte ist ein Alternative-Rock-Monster, das die Muskeln spielen lässt und doch zärtlich klingen kann, das typisch und einzigartig wie nur Dinosaur es können, auf einer dynamischen Woge zwischen laut und leise treibt. Das sich in Distortionen verliert und die Melodien dabei nicht begräbt. Die Gniedelgitarren legen dabei Schicht auf Schicht in den Tracks, die bis zu knapp neun Minuten andauern und einen doch schon wegen der laufenden Tempoverschiebungen nie ermüden. Zumeist singt der Slacker Mascis, bei wenigen Stücken wie „Imagination Blind“ geht auch Lou Barlow ans Mikro, aber das bleibt unerheblich. Dinosaur Jr präsentieren sich auf Farm nämlich als kompaktes Trio, das trotz fortgeschrittenen Alters keine Zweifel daran lässt, dass niemand die Zauberformel ihres explosiven Mix aus Fuzz-Pop, zerschrammeltem Rock & Roll und Alternative entschlüsseln kann. - Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 17. Juni 2009
Format: Audio CD
... ja eher arm an umwerfenden Neuveröffentlichungen - wer gut im Geschäft ist, tourt die allseits bekannten Festivals ab, alle anderen sitzen ohne Einladung schmollend im abgedunkelten Zimmer und verfluchen ihre unfähigen Agenten. Nicht so die Mannen um die singende Haargardine J. Mascis. Seit 26 Jahren bringen sie mit kleineren Unterbrechungen eigentlich immer ein und dieselbe Platte heraus. Aber ganz im Gegensatz zu manchem ihrer Kollegen ist man ihnen deshalb überhaupt nicht gram. Denn von Zeit zu Zeit verlangen Herz und Hirn nach festem Halt, nach - Achtung: Silbermondzitat (sic!) - einem kleinen bißchen Sicherheit. Und das heißt hier: verquengeltes Genuschel, minutenlanges Gitarrengeschwurbel, alles so herzlich liebgewonnen in den letzten Jahren. Da kramt man dann versonnen die alten Preziosen wieder aus dem Schrank: Das wunderbare Cure-Cover "Just Like Heaven" inklusive schmerzlichem Brachialabbruch, das gut siebenminütige "Thumb" in einer fabelhaften Liveversion, der ebenso gekonnt gecoverte Bowiesong "Quick Sand" und und und ... Das Gute ist, dass die neuen Sachen keineswegs gegen die alten abfallen. So recht herausheben mag man eigentlich keines der Lieder, "Plans" ist zum niederknien, das beschwingte "See You" besticht durch ungewöhnliche Leichtigkeit, "I Don't Wanna Go There" ist allein schon durch seine Länge, aber auch wegen des infernalischen Gitarrensolos fast rezeptpflichtig. Und das eigentümliche Cover, ach herrje, ich wills doch gar nicht wissen, in wessen geistiger Verirrung das entstanden ist und ob da jemand eine Umdrehung zuviel Tolkien abbekommen hat - egal, man wärmt sich einfach an dieser Reise in frühere Zeiten und schweigt in stiller Andacht.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rocker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. April 2010
Format: Audio CD
Da las man kurz nach Erscheinen von Farm, wie unerträglich die Lautstärke sei, vollkommen übersteuerte Aufnahme usw., und fing schon an Dinosaur Jr. für so ein Produkt schelten zu wollen, bis man erfuhr: oha, ein Fehler im Mastering war verantwortlich für diese miese Qualität. Nagut dachte ich, wartest halt ein bisschen bis sie die fehlerhaften CD's wieder einkassiert haben und holst dir dann eine hübsche Version. Gesagt, getan. Doch autsch !!! Nach 6 Monaten des Stillhaltens nun dies: beim ersten Trommelschlag des Albums gleich ein Tinnitus abgeholt. So schlimm war's dann doch nicht, aber als Berufsnostalgiker war ich schon erschrocken, dass doch noch alte Kopien im Handel herum geistern. Jetzt sendet man sein fehlerhaftes Exemplar an den Vertrieb zurück und bekommt eine korrekte Version zugeschickt. Innerhalb weniger Tage war das erledigt. Schadensbegrenzung bei PIAS. Aber der Aufwand lohnt sich. J.Mascis, Lou Barlow & Murph = Dinosaur Jr.
Damit wäre fast schon alles gesagt. Nicht, dass die Platten zwischen Split und Reunion dieser Formation schlecht gewesen wären, mit nichten. Aber wie die Videofilmer sagen würden: Nur Original ist legal. Pieces, I Want You To Know und Oceans In The Way legen sofort los wie die Feuerwehr. Dann mein erster persönlicher Höhepunkt: Plans. Plans ist so ein Song, den man nur schwer erklären kann. Wenn man anderen Leuten Dinosaur Jr. vorspielt, glauben sie oft nicht, wenn man sagt, dass das Indierock ist, der geht in Kopf und Beine. Die Füße wippen sofort mit und trotz aller Rauheit und allem Lärm gibt es eine Melodie, die man nicht vergisst.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von soulseeker am 20. Juni 2009
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Ich habe diese geniale Scheibe als Vinyl geordert und bin extrem angetan von der Qualität der Pressung ... und mit dabei ist noch eine Bonus 7inch mit zwei Livetracks und ein Poster des seltsamen, aber coolen Hippie-Covers UND das ganze als Download-Option in 320 kbit.

Über die Qualität der Musik verliere ich nicht viele Worte, ich höre J schon seit vielen Jahren und halte diese hier auf jeden Fall für eine der besten ...

Also Leute, kauft euch wieder Plattenspieler, legt die fette Pressung auf den Teller und genießt die ellenlangen Soli des Meisters analog!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Fischer am 30. Juli 2009
Format: Vinyl
Wer einen Plattenspieler besitzt, sollte sich Farm auf Vinyl kaufen. Ich kann nur sagen, dass man reichlich belohnt wird. 2x 180Gramm Vinyl, 1x Bonus 7-inch Single, die sonst nicht zu haben ist, 1x Downloadcode und ein großes Poster vom Albumcover enthält das Ganze.
Über das Album selbst muss man meiner Meinung nach nicht mehr viel sagen. Wer Dinosaur Jr. schon damals in Originalbesetzung liebte, kauft diese Platte sowieso. Wo andere Altherrenbands nur noch ein Best-Of und ein paar Gigs auf die Beine stellen, hauen Dinosaur jr. nochmal so ein Monster von Album heraus. Großartig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Heil am 11. März 2010
Format: Audio CD
Zurück von einem anstrengenden Tag im Büro, "Farm" in den Player geschoben, auf die Couch gelegt, die Augen geschlossen und die Play Taste gedrückt. Die ersten Pieces Riffs erklingen und es ist so als ob einem ein alter Freund über den Weg läuft. Und hier ist es keine dieser peinlichen Begegnungen bei denen man am liebsten die Straßenseite wechseln möchte. Nein, man begrüßt sich freudig und beginnt in alten Zeiten zu schwelgen. Die Nacht neigt sich dem Ende zu, die Party ist erfolgreich geschlagen, die letzten Unverwüstlichen sitzen am Lagerfeuer und haben sich zum Ziel gesetzt auch die letzten Biervorräte zu leeren. Das Feuer prasselt, der Bach rauscht, die Luft ist feucht, Tau liegt auf den Blättern und im Hintergrund näselt J. Mascis. Der perfekte Soundtrack für das Twighlight. Gitarrenriffs und die ersten Sonnenstrahlen brechen durch den Morgennebel, ein neuer Tag beginnt.

Großartige Zeiten waren das Ende der 80er Anfang der 90er und beim hören der neuen Dinosaur Jr. werden sie unweigerlich wieder lebendig. Viele Helden dieser Zeit sind längst vergessen oder quälen ihre Fans durch immerwährendes Aufwärmen bekannter Schemata. Diese Scheibe gehört (wohl auch auf Grund der langen Trennung) zur Kategorie gut abgelagerter Wein, überzeugt mich auf ganzer Linie und kann problemlos neben den aktuellen Alternativhelden bestehen.

Over it! Nach wie vor liege ich mit geschlossenen Augen auf der Couch und genieße Song für Song. Ausfall? Fehlanzeige! Vielmehr wage ich nicht die Augen zu öffnen und auf das Display zu schauen. Es könnte ja den letzten Song anzeigen. Nein es kommt noch einer. Yes, und was für ein Brett. I don't wanna go there.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Download Code 2 22.06.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden