oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Eliware In den Einkaufswagen
EUR 8,09
media-store In den Einkaufswagen
EUR 8,09
brandsseller In den Einkaufswagen
EUR 8,45
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Far North

Michelle Yeoh , Michelle Krusiec    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,36 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Far North sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
6 Filme auf DVD für 20 EUR
6 Filme auf DVD für 20 EUR
Entdecken Sie auch unsere Aktion 6 Filme auf DVD für 20 EUR und sparen Sie beim Kauf von DVDs.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Far North + Black Death
Preis für beide: EUR 15,33

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Black Death EUR 6,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michelle Yeoh, Michelle Krusiec, Sean Bean, Bjarne Østerud
  • Komponist: Dario Marianelli
  • Künstler: Ben Scott, Roman Osin, Asif Kapadia, Hengameh Panahi, Bertrand Faivre, Ewa Lind, Duncan Reid, Tessa Ross, Peter Touche
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2009
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 86 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001O7H9D4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.733 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Basierend auf der Kurzgeschichte True North von Sara Maitland hat der britische Regisseur Asif Kapadia ein visuell eindrucksvolles Kleinod geschaffen, dessen arktische Kälte förmlich aus den Bildern heraus zu quellen scheint. Die Inuit-Frau Saiva gilt seit ihrer Geburt als verflucht und wird von ihrem Stamm verstoßen. Dennoch findet sie einen treusorgenden Mann, mit dem sie gemeinsam eine Familie gründet. Doch der Fluch ist nicht gebannt: Als Soldaten ihr Dorf überfallen, wird ihr Mann vor ihren Augen getötet und sie selbst brutal vergewaltigt. Als einzige Überlebende gelingt ihr mit einem kleinen Baby die Flucht. Gemeinsam mit dem Mädchen, das sie Anja nennt, zieht sich sie in die eisige Einöde zurück, fernab von jeglicher Zivilisation, beständig auf der Flucht, immer auf der Hut vor anderen Menschen. Die traute Zweisamkeit der beiden Frauen wird jäh gestört, als Saiva inmitten der Eiswüste einen schwer verwundeten Mann findet. Wider besseres Wissen und all ihrer Überzeugungen hilft Saiva dem Fremden, der sich Loki nennt, und nimmt ihn in ihr Zelt auf. Gemeinsam mit Anja, die sich schnell zu dem Mann hingezogen fühlt, pflegt sie Loki wieder gesund. Saiva drängt ihn fortzugehen, sobald das Meer gefroren ist. Aber es ist bereits zu spät: Ein letztes Mal zeitigt der Fluch sein grausames Gesicht.

Far North lässt einen nicht kalt: Die Geschichte um Vertrauen und Verrat scheint zunächst in einer fernen, archaischen Vergangenheit zu spielen. Doch in Form eines Motorbootes, Gewehren und eines alten Radios hat die moderne Technik auch in die fernen Weiten dieser arktischen Eiswüste Einzug gehalten. Weder zeitlich noch geografisch lässt sich das brillant fotografierte Epos genau verorten. Es ist vielmehr eine zeitlose Interpretation der eisigen Schneewüste als Eiseskälte der menschlichen Zivilisation: die Abwesenheit jeglicher zwischenmenschlicher Gefühle und der Wahnsinn der Einsamkeit. Michelle Yeoh als Saiva, Michelle Krusiec als Anja und Sean Bean als Loki gelingt es, ohne viele Worte ihre Rollen zum Leben zu erwecken. Unaufhaltsam steuert das Trio, ganz auf sich selbst gestellt, auf den Untergang zu. Die (menschliche) Natur in all ihrer schrecklichen Schönheit zeigt ihr wahres Gesicht. --Ellen Große

VideoMarkt

Weit oben am Polarkreis ziehen die vom Stamme verstoßene Eskimo-Heilerin und ihre Adoptivtochter gemächliche Runden zwischen den Packeisschollen, hier eine Robbe erlegend, dort den Schlittenhund schächtend, wenn die Jagd mal weniger erfolgreich erlief, dabei immer auf der Hut vor den Soldaten, die in der Nähe Massaker unter den Einheimischen verüben. Als die Frauen einen verletzten Deserteur aufnehmen und gesund pflegen, kommt es zu romantischen Verstrickungen der sehr speziellen Art.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Atemberaubende Kulisse 13. September 2009
Von Laura
Format:DVD
Es ist schon ein anderes Leben, da oben im hohen Norden, besonders wenn man als zwei Frauen ohne schützende Gruppe in der Eiswüste zurechtkommen muss. Hunger und Tod sind allgegenwärtig, und wenn es nichts mehr zu essen gibt, muss schon mal ein Schlittenhund mit sanfter Hand getötet werden. Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte, und so werden wir sehr bildhaft hineingezogen in die Geschichte von Saiva und Anja, erfahren in Rückblenden immer mehr von ihrer Vergangenheit, die durch Willkür und Brutalität geprägt ist. Vor allem Saiva, die ältere, trägt eine schwere Last: verflucht, verstoßen, vergewaltigt, der Chance auf ein glückliches (Liebes-)Leben brutal beraubt, flieht sie seitdem mit ihrer Ziehtochter Anja durch die einsame Wildnis. Als Saiva eines Tages einen Fremden im Eis findet und ihn mit ins Zelt bringt, gerät das Leben der beiden Frauen aus dem Gleichgewicht. Beide Frauen fühlen sich von dem Mann angezogen, und als sich Loki und Anja ineinander verlieben, eröffnet sich für die junge Frau die Möglichkeit, Saiva zu verlassen und sich zusammen mit Loki irgendwo ein anderes, "normales" Leben aufzubauen.
Dem Zuschauer ist längst klar, dass dies nicht ohne Probleme ablaufen wird. (Vor allem, da auf der DVD-Hülle das Ende schon mehr als angedeutet wird, was ich nicht so toll finde.) Trotzdem fand ich die Schlussszene des Films eher irritierend schrecklich als wirklich überzeugend. Mal ganz davon abgesehen, dass ich kaum hingucken mochte (ich will ja nicht zuviel verraten), habe ich mich gefragt, ob das, was ich glaube, gesehen zu haben, "technisch" überhaupt machbar wäre. Außerdem hat sich mir das Verhalten Saivas nicht ausreichend erschlossen. Das hat mir das Ende etwas verdorben, so dass ich insgesamt nicht mehr als drei Punkte vergeben möchte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rami
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Ein würdiger Nachfolger des meisterhaften "The Warrior" von Asif Kapadia, aber etwas anders in seiner Art und als Gesamtwerk nicht ganz so gut wie "The Warrior". Zum einen beeindruckt Asif Kapadia einen hier wieder mit einer archiarischen Bildsprache untermalt mit einen hervorragenden Score. Das ganze wirkt losgelöst von zivilisiertem Alltag und hart, gepaart mit einer steten unterschwelligen mystischen Atmosphäre (die ist nicht ganz so ausgeprägt wie in "The Warrior"). Die Geschichte ist einfach aber die Charaktere haben teilweise ungeheuer viel Tiefe die uns auch ohne viele Worte gut im Film vermittelt wird. Des Weiteren ist die schauspielerische Leistung ist aller erste Sahne und damit ich nicht nur Michelle Yeoh. Bloß das Ende hat mich leicht aus der Bahn geworfen und ziemlich geschockt - ich hab zwar ein schlechtes Ende erwartet aber nicht so ein Ende, obwohl ich es nachvollziehen konnte.
Interessant ist auch das in "The Warrior" ein menschliches Monster zu seinen Frieden findet und vor allem Vergebung und in "FAR NORTH" geht Asif Kapadia das komplett von der anderen Seite an, sprich hier findet ein friedvoller und sensibler Mensch am Ende alles andere als Frieden und Vergebung und ist mit sich selber nicht wirklich mehr im reinen (um das mal stark untertrieben auszudrücken). Beide Filme ergänzen sich somit sehr gut und zeigen einen zwei Seiten der Medaille.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfach gestrickter, mittelmäßiger Psychokrimi 2. März 2009
Format:DVD
Riesige eisbedeckte Berge in prächtigem Cinemascope, endlos erscheinende, vegetationslose Ebenen, atemberaubende Gletscher und Gefrornis, so weit das Auge reicht: Asif Kapadias auf Spitzbergen gedrehter Krimi bietet Schauwerte, die es so in Spielfilmen selten zu sehen gibt. Wenn die beiden Protagonistinnen auf der Jagd nach Rentieren oder Walrossen durch die faszinierenden Eisgebiete ziehen, kommt der Zuschauer aus dem Staunen kaum noch heraus. Schade nur, dass sich die Kälte des Settings allzu oft auch auf die Erzählweise des Films überträgt: Dem Regisseur gelingt es nur selten, die frostige Grundstimmung mit hitzigen Emotionen zu konterkarieren, für die eine derart verhängnisvolle Liebesgeschichte eigentlich prädestiniert ist. So tut man sich als Zuschauer schwer, einen Zugang zu der schnell abgehandelten, nicht immer nachvollziehbaren Handlung zu finden. Spannung kommt demnach auch nur teilweise auf, weil die Entwicklung und die Gefühle der Hauptpersonen streckenweise nebulös bleiben. Das liegt nicht an den Darstellern: Allesamt beweisen sie ihr Können und lassen die Vielschichtigkeit ihrer Figuren erahnen, was jedoch wiederum vom Drehbuch nicht weiter ausgeführt wird. Das Ende schockt dann ziemlich, wirkt aber zugleich etwas abstrus und unausgegoren. Was bleibt, ist ein zwiespältiger Eindruck zwischen Begeisterung für die Präsentation des Films und Enttäuschung über viele nicht genutzte Chancen und eine allzu banale Herangehensweise an ein komplexes Thema.

Die DVD von EuroVideo überzeugt mit einem scharfen, kontrastreichen Bild und einem wuchtigen Ton, der seine vollen Qualitäten leider nur in den wenigen dynamischen Szenen des Films ausspielen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend 11. Juni 2012
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Empfehlenswert in allen Punkten.

Vorab: ich habe den Film im Original gesehen und NICHT in der deutsch synchronisierten Fassung.

Far North

Ich wusste bereits, dass Asif Kapadia interessante Filme abliefert und hatte daher recht hohe Erwartungen. Und sie wurden erfüllt.

Michelle Yeoh war eine echte Überraschung, jedenfalls für mich. Ich kannte sie bisher nur aus diversen Eastern mit dem Schwerpunkt "gymnastischer Tanz". Dass sie auch ohne ihre Martial Arts Künste überzeugt, weiß ich jetzt auch.

Michelle Krusiec kannte ich vorher nicht - und finde sie gut.

Sean Bean ist Sean Bean und wer kann, der kann - auch ohne viel Dialog.
Und Far North ist ein Film, der ihm gerecht wird.

Die Kulisse ist grandios und ich habe aus Sympathie gleich mitgefroren - im Juni mit Strickjacke, dicken Socken und Wolldecke ;)

Insgesamt fand ich den Film packend und die Charaktere absolut nachvollziehbar.
Eine gute Geschichte wird hier überzeugend erzählt.

Das Bonusmaterial ist ebenfalls sehenswert - und ich war kurz davor, mir noch eine Wärmflasche zu machen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Krankes Ende...
Der Film ist insgesamt gesehen gar nicht einmal schlecht, wenn auch nichts wirklich Besonderes. Man fühlt sich als Zuschauer recht authentisch in diese unwirtliche Gegend... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Ich, Kunde veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tolle Landschaftsaufnahmen, aber ....
... aber nix für sensible Menschen!

Der Film hat eindeutig 4 Sterne verdient, denn die Landschaftsaufnahmen sowie die Schauspielerische Leistung von Michelle Yeoh,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Mai 2012 von H. Katja
1.0 von 5 Sternen Nein Danke!
Auch wenn ich die japanische Originalverfilmung des Films nicht kenne, kann ich die vorliegende Verfilmung niemanden empfehlen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2010 von Heike Riechert
2.0 von 5 Sternen Zum Einschlafen ein Prachtstück...
Obwohl ich zugeben muss, dass ich mehr auf Action steh, war ich gestern relativ friedlich gestimmt.
Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen hab, wusste ich zwar, dass... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Januar 2010 von J. Zaiser
3.0 von 5 Sternen Einmal reicht völlig aus...
Was soll ich sagen? Ich bin Sean Bean-Fan. Aus dem Grund habe ich mir den Film zugelegt. Und mir gleich am nächsten Tag angeschaut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2009 von Kitty Ballou
4.0 von 5 Sternen Hoppla!
Ich geb es zu, ich bin Sean Bean Fan ansonsten hätte ich den Film auch nie gekauft bzw. angesehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Fine
5.0 von 5 Sternen Seltsamer Film, aber irgendwie gut
Ich wusste nicht was mich erwartet als ich den Film reingeschmisssen habe. Anfangs dachte ich ein nettes kleines verträumtes Drama mit schönen Bildern - am Schluss viel... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2009 von Hans St. Lorain De Baptiste de la salle
3.0 von 5 Sternen Eismeerdrama mit Schwächen.
"Es muss noch mehr als das hier geben" sagt die junge Inuit Frau Anja(Michelle Krusiec) zu ihrer Begleiterin Saiva(Michelle Yeoh). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Februar 2009 von Thomas Knackstedt
4.0 von 5 Sternen Interessant
Gefallen haben mir vor allem die Landschaftaufnahmen von einem Teil der Welt, der mir völlig fremd ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Januar 2009 von Joker
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar