EUR 6,66 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Tolle Unterhaltung

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
roundMediaUK In den Einkaufswagen
EUR 7,00
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Fandango

 Nicht geprüft   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,66
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager
Verkauf und Versand durch Tolle Unterhaltung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

LOVEFiLM DVD Verleih

Fandango auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Fandango + Crime Is King - 3000 Meilen bis Graceland
Preis für beide: EUR 16,26

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Englisch, Spanisch, Französisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Warner Home Video
  • Produktionsjahr: 2005
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006J28NC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.609 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Privileg der Jugend 12. Oktober 2008
Von Ein irrer Typ VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Ich nehme es gleich vorweg: Dies ist mein absoluter Lieblingsfilm. 1984 drehte Regisseur Kevin Reynolds ("Der Graf von Monte Cristo") diesen kleinen Film für Steven Spielberg`s Amblin Entertainment (Kino-Release war 1985). Spielberg war auf Reynolds gestossen, nachdem er dessen Abschlussfilm der Film-Universiät gesehen hatte. Bei "Fandango" handelt es sich auch um die erste Spielberg-Produktion, bei welcher der Meisterregisseur erstmals seinen Namen ("Steven Spielberg präsentiert...") aus den Credits und vom Filmplakat zurückzog. Die wahren Gründe dafür sind nicht bekannt. Vielleicht erkannte er schon damals, das "Fandango" kein Kassenhit werden würde. Er sollte Recht behalten. Doch richtig gute Filme, die man nie vergißt, werden selten zu Kassenhits. Und damit meine ich Filme, die sich einem für immer ins Herz und ins Hirn brennen. "Fandango" ist so ein Film.

Es beginnt zunächst wie eine der vielen Teenager-Komödien der 80er Jahre, entwickelt sich aber im Laufe der Handlung zu einem ganz besonderen Film, der Themen wie Abschied, Freundschaft und Verantwortung behandelt. Entscheidend war hier auch das Zusammentreffen von Regisseur Kevin Reynolds mit seinem Hauptdarsteller Kevin Costner, welcher damals noch quasi unbekannt war und erst 1 Jahr später eine wegweisende Karriere als einer der gefragtesten Kinostars aller Zeiten einschlagen sollte. Das Zusammentreffen von Reynolds und Costner führte auch dazu, das beide später zusammen noch Filme wie "Robin Hood-König der Diebe", den sträflich unterschätzten "Rapa Nui" (den Costner lediglich produzierte) sowie den superteuren "Waterworld" drehen sollten. Beim Dreh zu "Waterworld" soll es dann zwischen den beiden Freunden zu einem Bruch gekommen sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Austin, Texas/USA, 15. Mai 1971: Die Studenten Gardner, Phil, Kenneth, Dorman und Lester, die sich selbst die Groovers nennen, feiern mit einer Horde anderer eine Junggesellen-Abschiedsparty. Doch Bräutigam Kenneth sagt die Hochzeit kurzerhand ab, als er wie auch Gardner seinen Einberufungsbescheid für den Vietnam-Krieg erhält. Kurzerhand beschließen die fünf, mit Phils Cadillac eine letzte gemeinsame Reise zur mexikanischen Grenze zu unternehmen, wo sie vor vier Jahren ihre Clique gründeten und wo im Wüstensand eine Flasche Dom Perignon auf sie wartet. Auf dem Weg dorthin wird getrunken, gestritten, gelacht und geheult. Am Ende steht die Erkenntnis, dass Freundschaft das wichtigste ist. Mit einem Trick kann Gardner die Einwohner einer nahegelegenen Kleinstadt dazu bringen, für Kenneth die Hochzeit zu organisieren. Der verrückte Truman Sparks, der mitten in der Wüste eine Schule für Fallschirmspringer betreibt, fliegt die Braut ein. Nach der Hochzeit trennen sich die Wege der Groovers (für immer?).

Kevin Reynolds' wunderbares Roadmovie ist quasi die Erwachsenen-Version von Rob Reiners "Stand by me", und ist es Zufall, dass der Kameramann Thomas del Ruth beide Filme fotografiert hat? Hier wie da geht es um eine Reise, während der sich die Charaktere damit auseinandersetzen müssen, dass ein grundlegender Schritt bevorsteht, der ihr Leben für immer verändern wird. Als symbolischer roter Faden dienen hier die einsamen Straßen, die sich scheinbar endlos durch die Südstaaten ziehen, während in "Stand by me" dies von der Eisenbahnschiene verdeutlicht wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erinnerungen an das Ende der Schulzeit 18. März 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Für mich weckt der Film vorallem Erinnerungen an das Ende der eigenen Schulzeit. Wir haben uns damals regelmäßig im Haus eines Freundes getroffen, gegrillt, den Biervorrat des Hausherrn geplündert und: Filme geschaut!
"Klassiker" wie Evil Dead, Blues Brothers, Rocky Horror Picture Show, Leben des Brian und auch: "Fandango"
Die Stimmung des Aufbruchs in eine neue Lebensphase, der Zusammenhalt unter Freunden,.......
Ton und Bild des Films sind dem Alter entsprechend, obwohl ich mir schon eine Aktualisierung besonders des deutschen Tons gewünscht hätte.
Aber: der Film lebt nicht von technischen Tricks sondern von seiner Handlung und von daher ist dies durchaus zu akzeptieren.
Also: 2 Punkte für die sentimentalen Erinnerungen, 2 Punkte für den Film, kein Punkt für Bild/ Ton.
......
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt 7. April 2011
Von bikebi
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Tolles Produkt und prima Qualität, entspricht voll den Anforderungen, war eín sehr guter Kauf. Würde ihn jederzeit wieder kaufen, prima.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
"Fandango" spielt im Jahr 1971: Die Freunde Gardner (Kevin Costner), Phil (Judd Nelson), Kenneth (Sam Robards), Dorman (Chuck Bush) und Lester (Brian Cesak) feiern ihren Uni-Abschluss. Zugegeben, Gardner hat den Abschluss gar nicht, ist aber der größte Partymacher schlechthin. Er bringt die Jungs auch auf den Trichter, eine Fahrt quer durch Texas zu machen, noch ein letztes Mal zusammen was zu erleben, bevor der Ernst des Lebens beginnt und sie teils auch sich dem Einberufungsbefehl beugen müssen. Kenneth hat gar seine geplante Hochzeit wegen dem Einberufungsbefehl abgesagt.
Kurzerhand schnappt man sich trotz Protesten von Phil seinen Cadillac für die Tour und die Jungs machen sich auf in Richtung Rio Grande, wo sie etwas bestimmtes im Sinn haben, was an dieser Stelle nicht verraten werden soll.

Während des Trips hat man natürlich allerhand Pleiten, Pech und Pannen: Das Benzin geht mitten in der Einöde aus, die Jungs kommen auf die Schnappsidee, sich mit einem Lasso von einem fahrenden Zug abschleppen zu lassen (herrliche Szene! Aber das schöne Auto!), was natürlich in die Hose geht. Als sie das Auto in die nächste Kleinstadt schieben, kann das Auto natürlich nicht sofort repariert und vollgetankt werden. Die Nacht muss zwangsweise dort verbracht werden und mangels Kohle wird das mit der Übernachtung in dem örtlichen Hotel auch nichts. Die Jungs schließen sich dann ein paar Mädels an, von denen Gardner letzten Endes sogar etwas Geld abluchsen kann. Am nächsten Morgen geht der Trip also mit repariertem Auto weiter, führt die Jungs u. a. zur Flugschule und damit zum verrückten Joint-qualmenden Fallschirmspringer-Ausbilder Truman (Marvin J. McIntyre).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar