5 gebraucht ab EUR 4,88

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fanaa (2 DVDs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fanaa (2 DVDs)


Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 gebraucht ab EUR 4,88

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Künstler: Fanaa
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Hindi (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 28. September 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 169 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000TQCTYA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.157 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zooni (Kajol) ist von Geburt an blind und lebt von ihren Eltern wohlbehütet in einem kleinen Dorf in Nordindien. Als sie ertsmals auf sich allein gestellt nach Dehli reist, verliebt sie sich prompt in den charmant widerspenstigen Reisebegleiter Rehan (Aamir Khan). Doch die junge, leidenschaftliche Liebe währt nicht lange: Rehan kommt bei einem Bombenattentat ums Leben. Nach der Nachricht seines tragischen Todes, zieht sich Zooni nach Kaschmir zurück und bringt dort einen Sohn zur Welt. Acht Jahre später steht Rehan schwer verletzt in Uniform vor ihrer Tür. Sie erkennt ihn nicht gleich, obwohl oder gerade weil sie mittlerweile ihr Augenlicht zurückgewonnen hat. Als er sich ihr offenbart, scheint das Verwirrspiel erst zu beginnen. Denn in Wahrheit kämpft Rehan als Terrorist für die Freiheit Kaschmirs und ist auf seiner letzten Mission. Zooni muss sich entscheiden - zwischen richtig und falsch, für ihre Liebe oder das Leben. Doch was bedeutet das, wenn man liebt? Fünf Jahre haben weltweit Bollywood-Fans auf Kajols Comeback gewartet. Sie beging es mit einem Donnerschlag: FANAA ist eine intelligente und mutige Mischung aus klassischem Bollywood-Drama und Politthriller. Selten gab es vor der Kamera ein so intensives Spiel und ein berührenderes Paar als Aamir Khan und Kajol.

VideoMarkt

Die blinde Zooni fährt mit Freundinnen von Kaschmir nach Dehli, wo auch eine mitgereiste Anstandsdame nicht verhindern kann, dass sie sich Hals über Kopf verliebt in den charmanten Touristenführer Rehan. Tatsächlich liebt Rehan auch Zooni, doch bleibt er aus gutem Grund unverbindlich, wenn es um eine gemeinsame Zukunft geht. In Wahrheit nämlich ist Rehan ein Top-Terrorist sowie drauf und dran, einen verheerenden Terroranschlag zu verüben. Nun aber kommt die Liebe dazwischen, und zwar gleich zweimal.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von poppel in der Nase am 28. Juli 2006
Format: DVD
Story: Zooni (Kajol), ein blindes Mädchen aus Kashmir, geht mit ihren Freundinen auf eine Tour nach Dheli.Ihr Reiseführer ist der junge gutaussehende Rehan (Aamir Khan).
Während der ganzen Fahrt flirtet er mit Zooni doch ihre Freundinen warnen sie vor ihm.
Aber Zooni hört nicht auf sie und als Rehan ihr eine private Tour durch die s
Stadt vorschlägt nimmt sie das angebot an.
Wärend dieser Zeit verliebt sich Zooni in ihn und Rehan wird ihr gegenüber abweisend als sie ihm das sagt.
An Zoonis letzdem Tag ,in Dheli, versetzt er sie.Doch sie lässt es nicht auf sich ruhn und fängt ihn bei einer seiner Tourn ab.
Er erklärt ihr das er kein Mann ist der sich für eine Frau entscheidet (da kommt ihrgend so ein blöder vergleich das Frauen wie Städte für ihn sind).
Doch Zooni gibt nicht nach und so verbringt Rehan die letzte Nacht mit ihr.
Als sie im Zug zurück nach Kashmir ist (wo ihre Freundin sie trösten muss)erlebt sie eine Überraschung denn Rehan ist auch im Zug und fängt sie ab,denn auch er hat sich in sie verliebt.
Sie ziehn die Notbremse und fahren nicht zurück.
Als Zooni und Rehan bei einem Augenartz sind stellt dieser fest das Zooni mit einer OP ihr Augenlicht zurück bekommen kann.
Am Tag der OP geht eine Bombe in der Stadt loss.Als zooni aus der Nakose erwacht sind nur ihre Eltern ,die angerest waren, am Bett und eine Polizistin die von Zooni verlangt einige Dinge zu Idendifizieren.
Es stellt sich raus das die dinge wirklich Rehan gehören ,doch ist er auch wirklich tot? Nein!Im gegenteil Rehan ist für diese tat verandwortlich den er ist der meist gesuchte Terrorist im ganzen Land.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tonya am 7. August 2007
Format: DVD
Anmerkung: Diese Rezension habe ich schon zum UK Import geschrieben.

Faana...zwei Welten treffen aufeinander. Ein Liebesfilm, der nach der Pause ein Thriller wird.

Kurz zum Inhalt, die junge, blinde Zooni lebt im vielumkämpften Kaschmir und lernt auf einer Veranstaltungfahrt den jungen Rehan kennen und verliebt sich in ihn. Obwohl offensichtlich ist, das er sie ebenfalls liebt, warnt er sie vor einer Beziehung mit ihm...nach einer gemeinsam verbrachten Nacht teilen sie den Eltern von Zooni mit, das sie nicht nur heiraten möchten, sondern, das Rehan eine Augenklinik gefunden hat, die Zooni durch eine OP ihr Augenlicht zurückgeben kann. Als die Eltern in der Klinik in Delhi ankommen ist die Operation zwar gelungen, aber sie haben eine schreckliche Nachricht für Zooni, Rehan ist bei einem Attentat ums Leben gekommen..."Intermission"...acht Jahre später im Kaschmir bricht ein Soldat schwer verletzt vor ZooniŽs Haus zusammen...

Der Film erzählt von der Liebe zweier Menschen aus unterschiedlichen Kulturen auf der einen Seite Zooni die junge Inderin. Gespielt von einer, wie immer überzeugenden Kajol Mukherji. (Übrigens die erste Rolle nach ihrer Babypause) Und Rehan, dem jungen, fanatischen pakistanischen Terroristen. Aamir Khan beweisst einmal mehr, das er ein Ausnahmeschauspieler ist, der auch Rollen übernimmt, die ihn beim Bollywoodpublicum unbeliebt machen könnten. Schauspielerisch überzeugen hier beide Charaktere und ergänzen sich in jeder Weise.

Das Ende...nicht wie in Veer & Zaara das überschäumende Happy End, für westliche Denkweise vielleicht etwas schwer nachzuvollziehen, was schwerer wiegt, die Liebe zu dem Partner, oder die Liebe zum Vaterland.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von i-like-blue am 23. Juli 2007
Format: DVD
Schon der Titel verheißt ja nichtŽs gutes (Fanaa-Zerstörung).
Ein sehr schöner Film mit ein paar schwachpunkten.

Es ist schon ein sehr großer zufall das Rehan ausgerechnet an ZooniŽs haus klopft und abgesehn von ein paar Logiklöchern. Und warum findet es der kleine Rehan so toll von sich selbt in der 3. Person zu sprechen das geht einem tierisch auf den geist.

Aber über so was kann man ruhig hinwegsehen.
Ich mag den Film sehr besonders die Lieder sin fast alle sehr gut und toll inszeniert einzig und allein Chanda Chamke ist wirklich überflüssig zudem ist es nicht wirklich neu wer HUM-TUM geshen hat wird sofort die Musik von Yaara Yaara erkennen.
Bis zum Intermission sieht man die Liebesgeschite von Zooni und Rehan die sich ein bisschen zu schnell entwickelt.
Nach der Pause gehtŽs ein paar Jahre später weiter und Zooni und Rehan dürfen sich noch mal näher kommen doch Leider holt die Realität die beiden wieder ein.

Ich muss sagen das mich das Ende schon ein wenig schockiert hat. Umbedingt Taschentücher bereithalten bei dem Film.

Leider wird in der Synchro die schönheit mancher sätze vollig untergehen:

Kleine Info am Rande zu Backround Musik, das Lied das öfter eingespielt wird z.B. wenn Rehan und Zooni im Taxi sitzen ist aus dem Film "Woh Kaun Thi (1964)" es heißt "Lag Ja Gale" und wird von Lata Mangeshkar gesungen.
Das ist ganz Interessant zu wissen weil man ihre Stimme mit der heutigen vergleichen kann was ein ziemlich heftiger unterschied ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden