Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Faktor vier [Gebundene Ausgabe]

Ernst U. von Weizsäcker , Amory B. Lovins , L. H. Lovins
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Droemer Knaur; Auflage: 5. Aufl. (1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426268779
  • ISBN-13: 978-3426268773
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.064 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

1996 Bertelsmann, Rheda-Wiedenbrück, 1996. 352 S., Ln.U. - sehr gutes Exemplar -

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die nachhaltige Gesellschaft ist keine Utopie! 17. April 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Weizaecker und Lovins fuehren dem Leser an mehreren Beispielen plastisch vor Augen, dass ein umweltgerechtes Handeln und Wirtschaften moeglich ist ohne dass wir unseren Wohlstand aufgeben muessen. Nach Ihren Thesen ist sogar eine Wohlstandverdoppelung bei halbiertem Energieverbrauch erreichbar. Beim Lesen des Buches wird deutlich, dass wenn auch nur ein bisschen Umdenken in den Koepfen der Menschen und Ideen wie "Negawatt" statt "Megawatts", gesellschaftpolitische Massnahmen sowie technische Innovationen von den Menschen akzeptiert und konsequent umgesetzt wuerden, die gesamte Menschheit durch ein bessere Umweltbedingungen, Ressourcenschonung und hoeheren Unternehmensgewinnen profitieren koennte. Beim Lesen des Buches wird man geradezu fasziniert sein von den Moeglichkeiten, die sich bieten koennten. Ich habe es geradezu verschlungen, weil es zum einen spannend geschrieben ist und zum anderen auch immer wieder mit den Ideen verbluefft. Das Buch ist jedem zu empfehlen, da es Probleme der Zukunft anspricht, die jeden betreffen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Mut 9. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
"Faktor Vier" ist ein außergewöhnliches und wichtiges Buch. Ernst Ulrich von Weizsäcker und das Ehepaar Lovins gehen dabei einer spektakulären Überlegung nach, die unseren selbstmörderischen Umgang mit der Natur und den Ressourcen beenden könnte und das sogar noch nicht einmal unter Aufgabe von den bisher gewonnen Annehmlichkeiten, die wir nur ungern wieder abgeben würden. Klingt unglaublich, aber die Beispiele im Buch und die weiteren Überlegungen lassen das wirklich nicht unwahrscheinlich erscheinen. Es muß sich nur JETZT etwas ändern, denn weiter können wir die Reformen nicht verschieben. Faktor Vier bedeutet, um welchen Faktor man Energie einsparen kann durch Maßnahmen, die nicht sonderlich schwer oder kostspielig sind. Das angestrebte Ziel ist eine Verbesserung um einen Faktor Vier, also viermal besser als vorher. Das Buch macht Mut, denn es wagt sich an die Symbiose von Ökologie und Marktwirtschaft und zeigt, daß sie sich nicht diametral gegenüberstehen müssen. Die eingangs des Buches aufgezeigten 50 Beispiele, wo das Faktor 4-System bereits heute greift, sind auch für Otto Normalverbraucher interessant, denn es gibt etliche Beispiele, wo man konkret etwas tun kann, um diesen Faktor zu erreichen: beispielsweise Schwarzen Johannisbeersaft anstelle Orangensaft trinken, denn der belastet die Umwelt viel weniger als die Südfrucht. Das ist nur eines von vielen Beispielen und auch die sich den Beispielen anschließenden Betrachtungen zur Umsetzbarkeit sind bemerkenswert und ehrlich. Ein wichtiges Buch. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einladung zum Mitdenken 20. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Die Faszination diese Buches ist es, etwas anzubieten was in der öffentlichen Meinung als unvereinbar angesehen wird: Umweltschutz und Wohlstand. Die zentrale These ist, daß Effizienzsteigerung in allen Energie- und Ressourcen verbrauchenden Prozessen um einen Faktor vier es ermöglichen würde den „Naturverbrauch" zu halbieren - also Umweltschutz - und trotzdem - sozusagen als Anreiz- den Wohlstand zu verdoppeln. So einfach diese These klingt so genial ist sie. Grundansicht der Autoren ist folgendes: Die Menschheit muß zukunftsfähig, also nachhaltig gemacht werden, wollen wir unseren Kindern auch eine Zukunft bieten. Und das geht, wir kennen uns ja, nur mit der Wirtschaft bzw. nur, wenn wir davon Vorteile haben. Das ist das Eine. Das andere ist die Feststellung, daß Ressourcen verbrauchende Prozesse noch immer sehr ineffizient sind, ein enormes Potential für Einsparungen hergeben. Zusammengedacht: Wir müssen auf nichts verzichten um die Umwelt zu schonen, im Gegenteil, wir können davon sogar profitieren. Wir müssen nur effizienter werden. Schöne These, sehr anschaulich und gut erläutert und aufgemacht. Nur fehlt leider die Umsetzung. Auch ein logisches Konzept muß umgesetzt werden, um seine Genialität zu beweisen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die nachhaltige Gesellschaft ist keine Utopie! 17. April 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Weizaecker und Lovins fuehren dem Leser an mehreren Beispielen plastisch vor Augen, dass ein umweltgerechtes Handeln und Wirtschaften moeglich ist ohne dass wir unseren Wohlstand aufgeben muessen. Nach Ihren Thesen ist sogar eine Wohlstandverdoppelung bei halbiertem Energieverbrauch erreichbar. Beim Lesen des Buches wird deutlich, dass wenn auch nur ein bisschen Umdenken in den Koepfen der Menschen und Ideen wie "Negawatt" statt "Megawatts", gesellschaftpolitische Massnahmen sowie technische Innovationen von den Menschen akzeptiert und konsequent umgesetzt wuerden, die gesamte Menschheit durch ein bessere Umweltbedingungen, Ressourcenschonung und hoeheren Unternehmensgewinnen profitieren koennte. Beim Lesen des Buches wird man geradezu fasziniert sein von den Moeglichkeiten, die sich bieten koennten. Ich habe es geradezu verschlungen, weil es zum einen spannend geschrieben ist und zum anderen auch immer wieder mit den Ideen verbluefft. Das Buch ist jedem zu empfehlen, da es Probleme der Zukunft anspricht, die jeden betreffen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar