Fakebook: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Fakebook: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Fakebook: Roman [Taschenbuch]

Alexander Broicher
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 12,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

13. August 2012
Der Tag der Abrechnung wird kommen

Frieder Kurzmeier ist der Inbegriff eines Verlierers. Unfähig, mit sich selbst umzugehen, verlassen von der gelangweilten Partnerin. Niemand nimmt ihn wahr, geschweige denn für voll. Dabei will er einfach bloß dazugehören, sein Stück vom Kuchen: Sex, Spaß und Anerkennung! Doch erst, als er erfährt, dass er vermutlich nicht mehr lange zu leben hat, ergreift er die Initiative und stellt fest: Wer nicht bei Facebook ist, existiert nicht. Also erschafft er sich eine neue Identität, die alles sein soll, wovon er träumt. Er wird zu Rocco. Als er feststellt, dass man ihm diesen Fake auch im echten Leben abnimmt und ihm sein zweites Ich alle Türen öffnet, rächt er sich an all jenen, die ihn ein Leben lang gedemütigt haben. Sein Leben wird zu einem Abenteuerspielplatz. Doch irgendwann verselbständigt sich das Spiel zwischen Größenwahn und Realität - mit verheerenden Folgen …


Wird oft zusammen gekauft

Fakebook: Roman + Sick City: Roman
Preis für beide: EUR 21,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sick City: Roman EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453676149
  • ISBN-13: 978-3453676145
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 420.833 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Facebook ist das neue Opium für die Massen. Alexander Broichers Roman ist die zeitgenössische Antwort auf George Orwells ›1984‹ - hochaktuell, unterhaltsam und auf der Höhe der Zeit!« (Fréderic Beigbeder, Autor von 39,90)

»Kluge, kurzweilige Satire.« (Für Sie)

»Broicher hat mit seinem Buch den Zeitgeist getroffen.« (Rhein Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexander Broicher, Jahrgang 1973, schreibt seit über zehn Jahren für Zeitungen, Magazine, sowie für Film und Fernsehen. 2009 wurde er ausgezeichnet mit dem Literaturpreis des Deutschen Schriftstellerverband des Landes Rheinland-Pfalz. Co-Autor des Spiegel-Bestsellers »Die Spur der Kinder«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert! 21. Oktober 2012
Von C. Silber
Format:Taschenbuch
Endlich mal ein deutscher Roman, der sich thematisch richtig was traut. Tolle Idee, knackig umgesetzt. Lohnt sich. Kann mir gut vorstellen, dass daraus ein Film wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast Forward 26. Oktober 2012
Von Buccaneer
Format:Taschenbuch
"Fakebook", der jüngste Roman Fakebook: Roman von Autor Alexander Broicher, startet rasant, hält das Tempo und endet genau so abrupt, wie er beginnt: Offline, Online,Offline. Wer die aktuellen Rezensionen allein hier auf amazon verfolgt, ahnt auch ohne das Buch gelesen zu haben, daß "Fakebook" auf provoziert, angreift, sicher auch hier und da überhöht - aber genau das ist es, was auch das richtige "Facebook" ausmacht: Provokationen, Maskeraden, Belanglosigkeiten hier, Stellungnahmen, Coming of Age und politische Haltung dort.

Resultat in Facebook wie Fakebook analog: Ein geteiltes Echo. Und allein dieses Ergebnis zeigt, daß Broichers' Roman auf der Höhe der Zeit liegt. Und Zeit ist etwas, das beim Lesen des Buches wie im Fluge vergeht, jedenfalls habe ich "Fakebook" in einem Ritt durchgelesen, denn Stil, Tempo und Dramaturgie der dargestellten Personen verweben sich zu einem spannenden Parcours durch unsere aktuelle Alltagswelt, die wir alle kennen: Beziehungsnöte, Existenzängste, Bestimmungsfragen, Neid, Streß, Schelte, Hangeln zum Minimalerfolg, weiter durch die nächste Krise hin zur nächsten Oase. Fast Forward eben! Und deshalb ist "Fakebook" weit mehr als eine bloße Kritik an der Generation Facebook, diese ist auch gar nicht gemeint, vielleicht als Aufhänger - nein, wer dem Protagonisten Frieder Kurzmeier, seinen Freunden und seinen Feinden in dieser derb-dreisten Tragikomödie begegnet, erkennt sicherlich auch Parallelen des eigenen Alltags, der gegenwärtigen Avatar-Gesellschaft, die irgendwo zwischen Eskapismus, Cocooning, Geprotze und Egozentrik mäandert. Und nach einem Ausweg sucht!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entwaffnend! - Für jeden Facebook-Faker. 31. März 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es war eine schöne Idee, das Facebook-Fake-Thema in einer spannenden und amüsanten Story zu verpacken. Sie kommt der Realität wahrscheinlich näher, als man sich vorstellen will und wirft die Fragen auf: Zählt Schein mehr als Sein? Wie oberflächlich sind wir tatsächlich, dass wir einem virtuellen ersten Eindruck trauen? Ist es verwerflich, sich einfach neu zu erfinden, wenn wir auf anderen Wegen vollkommen versagt haben?

Diese Mischung aus rasantem Stil, einer gar nicht so realitätsfernen Story und einem gesellschaftskritischen Hintergrund, provokativ, schnittig und packend - brauche ich, um behaupten zu können: KLASSE BUCH, SEHR EMPFEHLENSWERT! ..und hoffentlich demnächst im Kino.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Vee
Format:Kindle Edition
Das Buch fing harmlos an: Frieder Kurzmeier sehnte sich nach einer neuen Identität und schuf sie sich bei Facebook. Sofort boomte dieser falsche Account und wurde beliebt - und das zeigte dem Leser so unverfälscht und ehrlich, wie oberflächlich und ja, auch verdummt die große Masse der Menschheit geworden ist, wie ich finde. Jeder schaut nur noch auf den Status, den man im realen Leben hat bzw. bei Facebook. Wie viele Freunde hat man da? Welches Leben führt man? Viele Partys? Viele Liebschaften? Und das eben zeigte der Autor mit seinem Buch, besonders, auch damit, weil Frieder als Food-Designer arbeitete. Wie ich finde, auch nicht ohne Grund gewählt vom Autor.
Im Buch wurde auch hier einem ehrlich gezeigt, wie durchdacht die Werbung ist uns Verbraucher dazu zu bringen genau dieses Produkt zu essen bzw. zu kaufen und kein anderes. Allein dafür würde das Buch schon 5 Sterne bekommen, weil es einem einfach zeigt, wie manipulativ und oberflächlich die Gesellschaft im Laufe der Zeit geworden ist.
Aber es zählt auch die Handlung des Buches. Und da gibt es Kritikpunkte, denn:
Rocco erschien einfach so im Roman und tätigte Handlungen, die keiner infrage stellte. Alle nahmen es hin, was mich verwirrte. Besonders der Abgang von Rocco. War er jetzt nur eine Illusion oder real? Und die "Krankheit" von Frieder. War sie auch nur eine Illusion? Auch das Ende empfand ich als zu abrupt gewählt. Es wirkte auf mich, als hätte sich der Autor gedacht: "So, das war's. Mehr schreibe ich jetzt nicht." Und das war sehr schade. Man hätte das Buch auch anders enden lassen können ...

Die Kritikpunkte überwiegen leider die Sternevergabung und daher 3 von 5 Punkten, weil einiges ein bisschen zu unlogisch war. Vielleicht war es so vom Autor gewollt, doch mir gefiel es nicht. Schade.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Loser auf der Überholspur 26. November 2012
Format:Taschenbuch
Frieder (unscheinbar, einer auf dem man rumhacken kann) hat Rocco (Selbstdarsteller, einer, der andere Menschen mitreißt) mittels Hochglanzliteratur in einem facebook-Profil erfunden und plötzlich tritt dieser leibhaftig in Frieders Leben. Der Langweiler von früher wandelt sich, nimmt am erfolgreichen facebook-Leben sowie zum Beispiel einer Szene-Party teil. Dank seinem Geschöpf zahlt er seinen Arbeitskollegen so manche Gemeinheit zurück. Aber es gibt ja auch die nette Kollegin aus dem Labor ... Dies alles wird in amüsanter sowie süffisanter Weise erzählt. Die 236 Seiten wollen in kürzester Zeit gelesen werden, man will wissen, wie es weitergeht, was Rocco noch so alles einfällt, um seinen Produzenten auf die Siegesstraße zu führen. Und die irritierten Blicke in der Bahn können dem Leser egal sein, wenn er wieder über Situationskomik lachen muss. Für mich ein Must-read von leichter Literatur, die einfach Spaß macht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Fakebook
Warum alle Romane, die von Männern geschrieben sind mit Saufgelage zu tun haben, weiß ich nicht. Sicher um die Zielgruppe Mann an der Stange zu halten. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Eva Laspas veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wirklich ein Fake Book
Hatte erwartet, dass der Autor in seinem Roman einen sozialkritischen Blick auf das Phänomen 'Facebook' wirft, tut er aber leider nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von N. Wolf veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen langweilig
das buch hat mich so gar nicht vom hocker gerissen! hab auf grund des covers und des rücktitels spannenderes erwartet und bin zum ersten mal von heyne hardcore verlag... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von DaWi veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen DER SCHÖNE SCHEIN , DES NICHTS
DER SCHÖNE SCHEIN DES NICHTS

Frieder Kurtsmeier hat es sich ermöglicht ein Doppelleben zuführen Frieder ist nicht Grade beliebt gewesen , wurde selten von... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von GirlWithTheBooks veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Aktuell und unterhaltsam
Alexander Broicher trifft mit seinem Roman den Zeitgeist. Auf unterhaltsame Weise wirft er die Frage von Sein in Zeiten von Facebook auf. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von S. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ging so!
Ich habe das Buch auf Grund eines Zeitungsartikels unserer Tageszeitung gekauft, da ich den Bericht sehr interessant fand. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Kerstin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fakebook: Update für das Streben nach Karriere und Glück
Ich bin von Alex Broicher's Roman sehr begeistert. Die Story ist kurzweilig, schnell eingängig, spannend, topaktuell und sogar etwas berauschend. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von kuestersmi70 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eintauchen, Abtauchen, LIEBEN
Dieses Buch war lange überfällig!!! Facebook ist in aller Munde, alle tun es, alle kennen es. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Lotti100 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fakebook
Broichers "Fakebook" war eine super angenehme Lektüre, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von ccornelsen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen bin enttäuscht
Scheinbar hat Heyne-Hardcore andere Vorstellungen von Hardcore als ich.
Das Buch liest sich schnell, ist sehr einfach geschrieben und am Ende hatte ich das Gefühl : Es... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von SaBau veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar