Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:43,64 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juli 2000
This was easily the book I referred to most in my Master's paper on fair division. It covers a lot of topics, including envy-free and equitable division, fair division by auctions, and fair division by elections. The authors devote a chapter to their favorite method, the so-called "combined procedure" that is equitable, envy-free, and Pareto-optimal for two players and would be invaluable to any divorce lawyer.
For those accustomed to reading mathematics or economics, this book is readable. For the layperson, it might be a little bit too technical in spots. While it has many practical examples, it isn't really a fair division manual for the do-it-yourselfer. But it's as close as you're going to get, for now.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 1999
Kann man etwas gerecht verteilen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Buch von Steven Bram und Alan Taylor. Wenn man schon jemals auf einen Kindergeburtstag, die Tortnstücke verteilt hat, kann die Antwort nur lauten: Nein. Doch in diesen Buch werden je nach Anzahl der Mitspieler bei diesen Verteilungsspiel verschiedene Lösungen aufgezeigt. Bei 2 Spielern ist das ja noch ganz einfach: Einer Schneidet die Torte in zwei gleich große Stücke, der andere wählt aus, damit müßten beide zufrieden sein, für 3 Spieler ist es zwart schon komplizierter, aber man findet auch noch leicht eine Lösung. Doch bei 4 oder mehr Spielern braucht man schon große Genialität, um über den Kompromiß von unendlich vielen Teilungen wegzukommen, doch am Ende gelingt es den Autoren ein System anzugeben, bei den man mit endlichen vielen Teilungen auskommt, auch wenn das für den Alltagsgebrauch, z.B. für einen Kindergeburtstag, viel zu kompliziert ist. Dabei sollte man sich auf Einfacheres besinnen, z.B. den Kuchen erstmal in sehr viele Stücken teilen und jeden ein Stück geben, wenn jemand denn glaubt, daß sein Stück kleiner ist, sagt man halt: wenn du aufgegessen hast, bekommst du noch ein weiteres Stück. wenn dan am Schluß noch etwas übrig ist, dann sind alle Probleme gelöst. Aber auch das Buch ist sehr unterhaltend. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden