• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Fair Division: From Cake-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Book4you
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: (1996) Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit den hierfür üblichen Stempeln und Merkmalen. Äußerlich zeigt das Buch einige Gebrauchspuren auf (Ecken, Einband und Buchrücken leicht bestoßen). Innen ist das Buch in gutem Zustand.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Fair Division: From Cake-Cutting to Dispute Resolution (Englisch) Taschenbuch – 7. März 1996


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 36,39
EUR 33,21 EUR 17,25
7 neu ab EUR 33,21 5 gebraucht ab EUR 17,25
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Cambridge University Press (7. März 1996)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0521556449
  • ISBN-13: 978-0521556446
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 1,6 x 22,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 387.756 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In a democracy, the problem of fair division of goods is fundamental. It is, for example, what's lurking behind contemporary discussions of affirmative action, divorce law, and even of Medicare and Social Security. Its flip-side problem--burden-sharing--which is implicated in such issues as taxation and the draft, is likewise central. The authors, one a political scientist, the other a mathematician, start with an analysis of the well-known cake-cutting paradigm of "I cut, you choose" and gradually soup it up into a model capable of accommodating situations in which there are more than two parties, or more than one good. They emphasize division procedures that are not only proportional (that give each of n claimants a 1/n share of the good), but that also have the psychological property of being "envy-free"; that is, producing allocations in which each participant thinks (often wrongly, obviously) that he received the largest portion. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

'In this remarkable book, Brams and Taylor bring to the attention of social scientists a literature thus far confined to puzzle-solving and other mathematical magazines. The book's emphasis on Envy-Freeness will please economists; numerous practical mechanisms for negotiation will appeal to the political scientist and the lawyer; finally, Brams and Taylor's original fair division procedures are of interest to all researchers.' Herve Moulin, Duke University

'… explains everything a layperson might need to know about fair division … lawyers should love the book'. Discover

In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
In the Hebrew Bible, the issue of fairness is raised in some of the best-known narratives. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
This was easily the book I referred to most in my Master's paper on fair division. It covers a lot of topics, including envy-free and equitable division, fair division by auctions, and fair division by elections. The authors devote a chapter to their favorite method, the so-called "combined procedure" that is equitable, envy-free, and Pareto-optimal for two players and would be invaluable to any divorce lawyer.
For those accustomed to reading mathematics or economics, this book is readable. For the layperson, it might be a little bit too technical in spots. While it has many practical examples, it isn't really a fair division manual for the do-it-yourselfer. But it's as close as you're going to get, for now.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. September 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Kann man etwas gerecht verteilen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Buch von Steven Bram und Alan Taylor. Wenn man schon jemals auf einen Kindergeburtstag, die Tortnstücke verteilt hat, kann die Antwort nur lauten: Nein. Doch in diesen Buch werden je nach Anzahl der Mitspieler bei diesen Verteilungsspiel verschiedene Lösungen aufgezeigt. Bei 2 Spielern ist das ja noch ganz einfach: Einer Schneidet die Torte in zwei gleich große Stücke, der andere wählt aus, damit müßten beide zufrieden sein, für 3 Spieler ist es zwart schon komplizierter, aber man findet auch noch leicht eine Lösung. Doch bei 4 oder mehr Spielern braucht man schon große Genialität, um über den Kompromiß von unendlich vielen Teilungen wegzukommen, doch am Ende gelingt es den Autoren ein System anzugeben, bei den man mit endlichen vielen Teilungen auskommt, auch wenn das für den Alltagsgebrauch, z.B. für einen Kindergeburtstag, viel zu kompliziert ist. Dabei sollte man sich auf Einfacheres besinnen, z.B. den Kuchen erstmal in sehr viele Stücken teilen und jeden ein Stück geben, wenn jemand denn glaubt, daß sein Stück kleiner ist, sagt man halt: wenn du aufgegessen hast, bekommst du noch ein weiteres Stück. wenn dan am Schluß noch etwas übrig ist, dann sind alle Probleme gelöst. Aber auch das Buch ist sehr unterhaltend. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 3 Rezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
A comprehensive resource, easily read 25. Juli 2000
Von Vincent Natividad - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch
This was easily the book I referred to most in my Master's paper on fair division. It covers a lot of topics, including envy-free and equitable division, fair division by auctions, and fair division by elections. The authors devote a chapter to their favorite method, the so-called "combined procedure" that is equitable, envy-free, and Pareto-optimal for two players and would be invaluable to any divorce lawyer.
For those accustomed to reading mathematics or economics, this book is readable. For the layperson, it might be a little bit too technical in spots. While it has many practical examples, it isn't really a fair division manual for the do-it-yourselfer. But it's as close as you're going to get, for now.
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Something Worderful is Going to Happen 22. August 2000
Von Roger Gay - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch
Steven Brams and Alan Taylor accomplish something quite interesting and worth paying attention to. They move concepts traditionally treated in policy debate and law with simple hit-or-miss human judgment and discretion into concrete analyzable mathematical processes. In the more than ten years that I've worked on the mathematics of child support, I have not yet been so convincing that such a transformation from subjective into objective is possible. Let the games continue!
Roger F. Gay, Project Leader Project for the Improvement of Child Support Litigation Technology [...]
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
on time, nice book 12. April 2008
Von Philip Gleason - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Voting systems are quirkier than we generally knew. Good insight into what works and what the problems are.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.