Gebraucht kaufen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fahrrad Europaführer: Der Reiseführer für alle Radler durch ganz Europa. Touren, Routen und Radregionen in über 40 Ländern Broschiert – 1. März 2007

3.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
Broschiert, 1. März 2007
EUR 7,99
2 gebraucht ab EUR 7,99

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

- www.europa-rad.de

Herbert Lindenberg ist Dipl.-Kaufmann und Radreisebuchautor und lebt in Berlin. Die ersten Fernreisen unternahm er in den Semesterferien. Mit dem Studentenauto der 70er Jahre, dem luftgekühlten VW-Bus, ging es nach Asien und Afrika. Es folgte ein mehrjähriger Job im Iran - just als die islamische Revolution durchs Land fegte. Endlich, 1985, mit Freunden die erste RADREISE. Ganz unerwartet machte die Tour durch Deutschland Lust auf mehr.

1988 radelte er für drei Monate hinter dem Eisernen Vorhang nach Kurdistan und veröffentlichte sein erstes Buch: "Mit dem Fahrrad in die Türkei". 1990 tourte er für ein halbes Jahr durchs südliche Afrika. "Fahrradsafari" sollte das Buch heißen, doch verschwand es beim Verlag in der Versenkung und erschien erst Jahre später.

Ab 1990 betreute er für mehrere Jahre in der dzg-Zeitschrift "Der Trotter" die Radreise-Rubrik. Zugleich verlegte er sich aufs Verfassen von Radreiseführern. Für den Kettler-Verlag schrieb er Radreiseführer zu Polen (Norden, Süden), Tschechien und Griechenland (Kreta, Dodekanes), und schließlich für den Reise Know-How-Verlag einen Radreiseführer zu ganz Europa. Seit 1997 ergänzt dieser "Fahrradführer Europa" den "Fahrrad-Weltführer".

Herbert Lindenberg ist Jg. 1951. Außerhalb Europas tourt er gern in Afrika oder Australien - der Menschen und der Weite wegen. Seine Website: www.europa-rad.de


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Schon der Vorgänger des Bike Buch Europa war ein Klassiker. Geradlinig und ohne viel der Einleitung (wer will schon wissen, ob man besser mit 24 oder 27 Gängen durch die Alpen tourt oder wie man einen Reifen flickt...) richtet sich das Buch an den ambitionierten Radler, der auf der Suche nach neuen Horizonten ist. Zu jedem Land Europas hat Herbert Lindenberg prägnante Informationen zusammengetragen, die sich für die von mir bereisten Regionen und Länder restlos bestätigen lassen. Aufgelockert von kurzen Reiseberichten als Appetithappen präsentiert sich das Buch in einem modernen übersichtlichen Layout mit zahlreichen Karten und einigen (überwiegende schwarz-weissen Fotos) die Appetit auf mehr machen.
Alles in allem eine gute Investition, selbst wenn keine Tour in diesem Jahr ansteht: eine informative Lektüre auf jeden Fall!
Kommentar 38 von 40 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Informationswerk nimmt man nicht mit auf die Reise, man liest es vorher und informiert sich umfassend über das Land, das man gerne bereisen möchte. Hätten wir das getan, wären wir nicht nach Andalusien gefahren für Bikeurlaub und wir wären nicht fassungslos vor 20%igen Steigungen gestanden wie der Esel am Berg. Die Bilder und Karten sind s/w., es gibt Streckenvorschläge und halt alle Infos über Land und Leute, Regionen und Gebiete in ganz Europa. Es gibt praxisorientierte Tipps und Reiseberichte und Geschichten, die dafür sorgen, dass man am liebsten gleich packen möchte. Das Buch wird sogar im Internet aktuell gehalten, da kann man sich auf der HP zum Buch über die letzten News, Ergänzungen und Änderungen informieren. Dieses Buch ist eine ausgezeichnete Planungshilfe und gehört in jeden Bikerhaushalt.
Kommentar 22 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Obwohl dieses Jahr kein großes Fußballturnier stattfindet und auch die Tour de France verkorkst war, gibt es Grund zur Freude. Die komplett überarbeitete Auflage von Herbert Lindenbergs "BikeBuch Europa" liegt in den Buchhandlungen. Es kommt im modernen Gewand daher und wird nun unter dem Namen "Fahrrad Europaführer" verkauft. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Der Schmöker folgt dem Motto "Tourenvorfreude ist die schönste Freude" und hilft sowohl dem Reiseradler als auch dem Mountainbiker bei der Planung von Touren beliebiger Länge und Schwierigkeit. Auf weit über 600 Seiten werden Routen und Regionen praktisch aller europäischen Länder vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf klassische Ziele wie die Alpen, Deutschland, Frankreich, Norwegen und Spanien, doch auch Exoten wie Albanien, Grönland, Mazedonien und Montenegro bekommen ihren Auftritt. Detaillierte Tourenbeschreibungen würden den Rahmen sprengen, kenntnisreiche Streckenempfehlungen sind jedoch en masse zu finden. Aufgelockert wird das ganze von kurzen Reiseberichten verschiedener Gastautoren - etwa Michael Kristls "Mein irisches Radel-Tagebuch" oder "Tourenparadies Julische Alpen" von Andreas von Heßberg und Waltraud Schulze. Somit sollte dieses mit 50 Karten und 200 Fotos reich illustrierte Nachschlagewerk in keiner Bibliothek neugieriger Reiseradler fehlen.
Kommentar 16 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Meine Ausgabe ist aus dem Jahr 2003(in der zweiten aktualisierten Auflage).
Diese Rezension bezieht sich auf diese oben genannte Auflage.

Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet, die Alpen haben einen eigenen Teil, da diese Region für Radler sehr interessant. Außerdem wird ein Teil der Türkei (Thrakien), sowie der europäische Teil der GUS mit aufgenommen.

Manche Länder (in der Regel kleinere Staaten) werden sehr knapp geschildert, ein wenig mehr hätte es z.B. für Belgien sein können. Frankreich bekommt, wie Spanien entsprechend mehr Seiten eingeräumt, okay - es sind halt auch (geografisch) größere Länder. Deutschland wird ziemlich ausführlich behandelt.

Sehr interessant finde ich die "eingestreuten" Geschichten von diversen Autoren und Ländern. Manchmal enden sie aber abrupt, sprich sie können etwas länger sein.
Es gibt mehrere Bilder, viele in S/W, im Mittelteil des Buches sind mehrere farbige Bilder zu sehen. Alle zu verschiedenen Ländern und sichtlich zum Thema Fahrrad.
Aber das würde wohl den Rahmen des Buches komplett sprengen, dieses ist im übrigen eh schon sehr üppig (588 Seiten!!!).
Europa hat sehr viel zu bieten und es kann nur ein Anriss sein.

Die Infos zu Ein- und Anreise, Währung, Gesundheit Übernachten, Karten/Literatur und zum Fahrrad selbst sind natürlich nur von kurzer Dauer.
Gerade die Währung ist sehr anfällig für Änderungen.
Aber trotzdem ist es sehr gut gemacht. Da steckt schon was hinter. Natürlich ist es ein Vorab, für das jeweilige Land muss man sich explizite noch Reiseführer und Karten besorgen.
Für einen Überblick ist das Buch sehr gut gemacht.
Wenn die neuste Version auch so ist, man selbst am Thema Europa per Rad interessiert ist, KAUFEN!

Viel Spaß und immer die Nase im Wind...
Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch bietet wichtige Adressen und Eindrücke über alle Länder Europas. Leider sind die abgebildeten Karten sehr ungenau und manchmal ein wenig verwirrend. Für die nächste Auflage wäre daher eine Überarbeitung des Kartenmaterials sehr zu empfehlen.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen