Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Artikel kann neu verpackt geliefert werden. Werkssiegel. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,45 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 12,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Faculty - Trau keinem Lehrer [Blu-ray]


Preis: EUR 12,01 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
45 neu ab EUR 8,40 3 gebraucht ab EUR 7,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Faculty - Trau keinem Lehrer [Blu-ray] + Das Relikt [Blu-ray] + Mimic [Blu-ray] [Special Edition]
Preis für alle drei: EUR 35,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jordana Brewster, Clea Du Vall, Laura Harris, Robert Rodriguez, Salma Hayek
  • Regisseur(e): Robert Rodriguez
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005DP81AS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.859 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In der Highschool ist die Hölle los! Sieben Schüler machen eine unheimliche Entdeckung: Ein seltsamer Virus befällt nach und nach alle Lehrer. Nun setzen die Sieben alles daran, den Rest der High School vor der Invasion dieser außerirdischen Körperfresser zu beschützen. Doch die Aliens vermehren sich mit rasender Geschwindigkeit. Um dem Spuk ein Ende zu bereiten, müssen sie den Anführer der Invasion finden und ausschalten. Zuvor gilt es jedoch zu entdecken, ob nicht einer in ihrer Mitte bereits vom Alienvirus besessen ist...

Amazon.de

Okay -- du wusstest, dass jeder in der Schule ein klein wenig anders war. Jeder schaute dich komisch an, die Lehrer waren irgendwie verrückt, und du konntest nie die richtige Nische finden, in die du reingepasst hättest. Angenommen es stellte sich nun heraus, dass das alles daran lag, dass deine Schule von unheimlichen Außerirdischen bewohnt war. Das ist die herrlich miese Grundidee dieses lustigen und gleichzeitig gruseligen Streifens aus der Feder des Drehbuchautors Kevin Williamson, dem Meister des postmodernen Teenager-Horrorfilms, von dem auch Scream -- Schrei stammt. Die Regie führte Robert Rodriguez, der Meister von El Mariachi. Breakfast Club -- Der Frühstücksclub und Invasion der Körperfresser treffen aufeinander, als sechs ungleiche Schüler der Herrington High School entdecken, dass eine außerirdische Lebensform sowohl die Schüler als auch die Lehrer mit dem Ziel infiltriert hat, die Weltherrschaft zu übernehmen.

Jeder dieser Helden repräsentiert einen anderen Schülertyp der klassischen amerikanischen High School: die allseits beliebte Schöne (Jordana Brewster), der streberische Waschlappen, auf dem jeder herumhackt (Elijah Wood), das "Gothic"-Mädchen (Clea DuVall), der sensible High-School-Sportler (Shawn Hatosy), die Neue (Laura Harris) und der Böse-Junge-Rebell (Josh Hartnett). Die Handlung ist nichts Besonderes -- eine Töte-oder-werde-getötet-Prämisse, gespickt mit einem gesunden Schuss Paranoia. Aber Williamson und Rodriguez haben beim langsamen, aber sicheren Aufbau der Spannung ganze Arbeit geleistet. Die Spannungsszenen sind wirklich furchterregend, und der Film nimmt sich selbst nicht ganz ernst, ohne jedoch seinen Schrecken auch nur im Geringsten zu verlieren. Williamson ist ein Meister des schnellen und geschickten Umschaltens zwischen Komödie und Horror. Bei der jungen Besetzung gibt es nicht ein schwaches Glied (besonderes Lob geht an Wood, DuVall und den zukünftigen Kinoschwarm Hartnett), und Rodriguez bekommt mit der Faculty -- dem Lehrkörper --, zu der unter anderem Jon Stewart, Piper Laurie, Salma Hayek, Bebe Neuwirth und Robert Patrick (Terminator 2) gehören, mehr als seinen Einsatz zurück. Mr. Williamson, eine Eins -- setzen! --Mark Englehart -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ben M am 21. Januar 2004
Format: DVD
Außerirdische ergreifen Besitz von Menschen - in diesem Fall beginnen sie mit den Lehrern einer Schule und breiten sich so in einem kleinen Städtchen in Ohio aus, aber ein Gruppe von Schülern setzt sich zur Wehr.
Zugegeben: Der Grundplot ist uralt! Aber im Film selbst wird auf die Sci-Fi Klassiker wie "Die Körperfresser kommen" gnadenlos angespielt, was dem Film einen zusätzlichen Reiz verleiht. Auf diese Weise parodiert das Movie sich selbst und steigert den Unterhaltungsfaktor enorm.
Die Effekte sind gut, die Story simpel, aber gut durchdacht, das Ende spannend und überraschend. Vor allem gelungen finde ich, dass es keine hirnlosen Abschlachtereien gibt, wie wir sie von "Scream" und Konsorten kennen - und trotzdem der Ekelfaktor nicht zu kurz kommt.
Die sechs Teenies, die den Kampf aufnehmen, bestehen aus den wohl klischeehaftesten Figuren einer amerikanischen Highschool: Der Schulstreber, der von allen gehasst wird, die Gothic-Außenseiterin, der Footballstar, der Kapitän der Cheeleader, die neue Schülerin, die verzweifelt Anschluss sucht und der Schuljunkie. Aber wenn nicht diese Mischung es schafft, welche dan?
Hinzu kommt schließlich noch eine wirklich hochkarätige und vielversprechende Besetzung; nicht nur Jungstars wie Josh Hartnett oder Elijah Wood, sondern auch bekannte Stars wie "Terminator"-Gegenspieler Robert Patrick, die exotische Salma Hayek und Ex-Bondgirl Famke Janssen machen den Film zu einem wahren Genuss.
Intelligenter und spannender Horror, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Engesser am 22. August 2003
Format: DVD
Die Geschichte von Faculty ist wirklich nicht neu: Ausserirdische versuchen, die Menschheit zu versklaven und übernehmen hierzu menschliche Körper. Das schöne am Film ist aber, dass er sich selbst nicht ernst nimmt, und es viele Anspielungen und auch direkte Nennungen von SF-Filmen und Büchern gibt, in denen eben diese Geschichte schon erzählt wurde.
Dadurch fallen auch offensichtliche Logikfehler und "zufällige" Ereignisse, wie sie in großer Zahl im Film vorkommen, nicht weiter ins Gewicht. Faculty ist humorvoll, spannend und temporeich erzählt, dazu ein wenig Splatter, ordentliche Special Effects und ein perfekt passender Soundtrack. Außerdem spielen wirklich viele Stars mit: Robert Patrick (T-1000 aus Terminator 2), Famke Janssen (Bond-Girl), Josh Hartnett (Pearl Harbor), Elijah Wood (Herr der Ringe) und Jordana Brewster (The Fast and the Furious). Sie und die restlichen Darsteller liefern durchweg gute Leistungen ab.
Leider glänzt die DVD nicht so sehr, Bild und Ton (5.1) sind zwar in Ordnung, aber Extras findet man leider so gut wie keine, nur Trailer und Texttafeln zur Produktion. Das schlimmste sind aber die deutschen Zwangsuntertitel, wenn man die englische Originalversion anschaut.
Trotzdem kann, wer einen unterhaltsamen Grusel-Comedy-Film ohne viel Tiefgang sucht, unbesorgt zugreifen. Insgesamt reicht es aber auf Grund der schlechten DVD-Ausgabe nur für knappe 4 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ronald Schubert am 2. Juli 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
An und für sich ein Satz, den jeder Schüler und jeder Erwachsene, der sich an seine Schulzeit noch gut genug erinnern kann, schon mal blind unterschreiben würde. Nur im Film "Faculty", den der Horror Altmeister Robert Rodriguez 1998 mit recht prominenter Schülerbesetzung so fast nebenbei gedreht hat, ist dieser Untertitel des Films tödlich ernst gemeint, aber ergibt eine witzige Komödie über das Leben an einer kleinen amerikanischen High School.

Da werden Lehrer zu Aliens, die auf simples Wasser, als wäre es eine starke Droge und harte Drogen bringen sie sofort und optisch sehr ansprechend um. Die Schüler sind die damals noch sehr jungen Killer Josh Hartnett und Frodo" Elijah Wood aus Sin City und unter anderem eine sehr junge Salma Hayek.

Die Lehrer werden von dem Sportlehrer und zuständigem Chef-Alien Robert Patrick angeführt, der in Hollywood dann Karriere als Terminator-1000 und als schwacher Ersatz für Fox Mulder in AkteX ab Staffel Acht machte.

Die Lehrer werden immer dann zu unglaublich hässlichen und bösartigen Monstern, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Ich kenne das aus der Schule auch noch, aber ganz ohne Wasser. Die Aliens möchten aus einem, mir unverständlichen und auch nicht näher beleuchteten Grund die Welt übernehmen, indem sie genau diese kleine High School erobern, womit mal wieder bewiesen ist, dass auch Aliens es nicht so mit der Logik haben, da ja der Einfluss einer High School bei der Machtverteilung auf der Erde ja eher von untergeordneter Bedeutung ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 29. November 2004
Format: DVD
„The Faculty" beginnt wie ein gewöhnlicher Teeniefilm: eine Highschool mit allen Arten von Schülern. Der Streber, der von allen gehänselt wird (supergoldig: Elijah Wood), die Außenseiterin, der Footballking, der Rebell und „Troublemaker", und die gutaussehende, verwöhnte Zicke. Ach ja, und da kommt noch das „neue Mädchen" an die Schule, das den Anschluss bei dieser ungewöhnlichen Gruppe sucht. Warum sich diese unterschiedlichen Charaktere überhaupt als Gruppe zusammen tun? Tja, weil Aliens die Schule übernehmen wollen, und sie die einzigen sind, die das früh genug merken, und gegen die Aliens kämpfen wollen. Doch bald sind sie sich nicht mehr sicher, ob nicht inzwischen sogar einen von ihnen ein Alien oder sogar der Anführer der Aliens ist, und das Misstrauen steigt gnadenlos.
„The Faculty" ist ein netter Teenie-SciFi-Thriller, der komödiantisch und parodistisch angehaucht ist. Der Film schafft es, so ziemlich alle Klischees aus diesem Genre mitzunehmen, aber trotzdem noch originell zu wirken. Denn gerade die Klischees wirken beabsichtigt, und so ist der Film gleich wieder besser als andere aus dem Genre. Die Atmosphäre ist super gelungen, ständig liegt das Misstrauen in der Luft, und ständig fürchtet man, dass sie gleich in die Hände eines bereits verwandelten Aliens geraten. Dieses Misstrauen überträgt sich auf den Zuschauer, in diesem Film wird bald jeder verdächtig, und immerzu rätselt man, wen es bereits erwischt haben könnte, und wer der Anführer ist. An manchen Stellen wird man sogar fast schon paranoid. Das ist wirklich gut gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen