Fack Ju Göhte 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Fack ju Göhte sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(956)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Zeki Müller ist der neue Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule - und so einen hat die überkorrekte Referendarin Lisi Schnabelstedt noch nie gesehen: Er sieht gut aus, pflegt ungewohnte Lehrmethoden und bekommt sogar die Horrorklasse 10b in den Griff. Was sie (noch) nicht weiß: "Herr Müller" kommt frisch aus dem Knast und will nur an seine Beute, die er unter dem Turnhallenneubau vergraben hat. Bald befindet sie sich in einem Dilemma - soll sie das kriminelle Geheimnis des Neo-Kollegen lüften oder ihn, nicht ganz uneigennützig, zum besseren Menschen machen?

Darsteller:
Jana Pallaske, Karoline Herfurth
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Fack ju Göhte

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 53 Minuten
Darsteller Jana Pallaske, Karoline Herfurth, Elyas M'Barek, Katja Riemann, Alwara Höfels
Regisseur Bora Dagtekin
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 8. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch, Englisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 53 Minuten
Darsteller Jana Pallaske, Karoline Herfurth, Elyas M'Barek, Katja Riemann, Alwara Höfels
Regisseur Bora Dagtekin
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 8. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch, Englisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 12. Juni 2014
Format: DVD
Momentan betrachtet hatte Zeki Müllers(Elyas M'Barak) Lehrerin vor vielen Jahren da wohl Recht gehabt, denn: Zeki hat, nach einem Bankraub, gerade 13 Monate Knast abgesessen und ist auf der Straße. Schlafen kann er nur bei seiner ehemaligen Freundin Charlie(Jana Pallaske) im Strip-Club, und da schuldet er dem Besitzer auch noch Geld. Gut, dass Charlie seinerzeit die Beute des Bankraubs vergraben hat. Schlecht nur, dass da, wo das Geld begraben liegt, die Goethe Gesamtschule einen Neubau hingestellt hat.
So muss Zeki irgendwie in die Schule, um einen Tunnel nach dem Geld zu graben. Er bewirbt sich als Hausmeister und wird, durch einen Irrtum, Aushilfslehrer. Zeki hat die Schule zwar nie abgeschlossen, aber mit den rebellierenden, verzogenen Gören auf der Schule kommt Zeki besser klar, als z.B. die intellektuelle und hilflose Lehrerin Elisabeth(Karoline Herfurth). Während die mit pädagogischer Sorgfalt komplett baden geht, spricht Zeki die Sprache, die die Schüler verstehen. Ob er allerdings aus den Jugendlichen der 10 B, an denen jeder Bildungsauftrag bisher gescheitert ist, Musterschüler machen kann, das bleibt fraglich. Zudem will Zeki eigentlich nur das Geld und dann verschwinden. Aber das gestaltet sich mindestens genau so schwierig...

Eigentlich wollte ich mir den Film gar nicht anschauen. Ich bin nicht unbedingt der Blockbuster-Fan. Gut, dass ich es doch getan habe. Ich hätte sonst etwas verpasst. Nämlich eine sehr unterhaltsame Komödie, die storytechnisch „alte Hüte“ perfekt in ein neues Gewand gepackt hat. Das hat Regisseur Bora Dagtekin sehr gut hinbekommen. Irgendwie ist -Fack Ju Göhte- wie -Hurra, die Schule brennt- nur andersherum. Die Besetzungsliste verdient sich ein dickes Plus.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sol Liebre am 22. Oktober 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bereits als ich den Film im Kino sah, beschloss ich, ihn so bald wie möglich zu kaufen. Er ist so köstlich, dass man ihn immer wieder anschauen kann. Leichte Unterhaltung - einmal ohne Sex-Szenen. Geht doch!!!
Uschi Glas verdient einen Oskar - schon allein deswegen, weil diese Rolle so weit von ihrem Image weg ist und sie so überzeugend die gestörte und frustrierte Lehrerin gibt, dass es kaum zu glauben ist. Und Katja Riemann mit ihrem "asapissimo" ist ein weiteres Beispiel für die Riege der Schauspieler, die in ihren Rollen aufgehen und offensichtlich auch Spaß an der Sache hatten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
wie das bei den ach so gehypten Filmen so ist: man sollte sich einfach eine eigene Meinung bilden, und das hier ist meine:

ein paar nette Witzchen gibt es, Caroline Herfurth beweist auch, warum sie immer mehr vom Geheimfavouriten zur bekannten Darstellerin wird. Sie versteht ihr Metier, spielt gekonnt die leicht trottelige Lehrerin mit dem ganzen Repertoire an Gefühlen, dass diesen Charakter ausmacht: von Wut über Angst bis Trauer und Enttäuschung. Im ansonsten so mittelmäßigen Cast deutscher Schauspieler sticht sie hervor. Das wird noch 10 Jahre so weitergehen bis sie wie vor ihr Katja Riemann oder Veronica Ferres so ausgesaugt ist, dass sie niemand mehr sehen kann. Sie wird in Ermangelung von Alternativen und Produzenten, die es mal wagen würden was neues zu probieren weiter verheizt bis die nächste kommt, die dann wieder 10 Jahre "halten" wird. Ich hoffe und traue es ihr aber zu, dass sie das erkennt und bewusst gegensteuert.

M`Barek ist sicherlich eine Geschmackssache: ich finde ihn langweilig und sein Spiel altmodisch und wenig facettenreich. Ganz in der Tradition Schweigers und Führmanns muss man hierzulande nicht sonderlich begabt sein solange man gut aussieht. M`Barek zeigt wenig Tiefgang und wenig Abwechslung, sein Repertoire ist wie seine schauspielerischen Fähigkeiten insgesamt nun mal beschränkt. Im Rahmen seiner Möglichkeiten ist wohl nicht mehr drin gewesen.

Die Story ist typisch deutsch: eine platte Komödie mit den typischen Zutaten: Verwechslung, Romantik, Sex und blöden Sprüchen. Alles irgendwie vorhersehbar und schon tausend mal so gedreht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
195 von 260 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von U. K. am 2. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Erstmal alle die, welche sich beschweren und den Film als primitiv bezeichnen: Anhand des Trailers sollte man schon im Stande sein, herauszubekommen, das in dem Film sicher kein Nietzsche zitiert oder Shakespeare neu erfunden wird. Ja, es ist recht primitiv und bewegt sich auf einem recht niedrigen Niveau, aber ganz ehrlich, er ist lustig. Jeder der bei diesem Film einen neuen Klassiker erwartet oder irgendwas anspruchsvolles und tiefergehendes, ist hier sicherlich falsch, aber er ist super Unterhaltung. Er hat eine nette Story, welche zugegeben etwas vorhersehbar ist und hat großartige Momente (und...jup, einen sehr nett anzusehenden Hauptdarsteller). Nette Unterhaltung und ganz ehrlich... ich hab die gesamten zwei Stunden die der Film etwa geht, durchgelacht und der letzte Film, der das geschafft hat.... liegt schon sehr lange zurück. Es muss nicht immer alles hochtrabend und intelligent sein. Manchmal reicht einfach nur gute Unterhaltung und ein Film mit etwas Herz.
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen