Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Face Dances (Remastered) [Import]

The Who Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,92 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

The Who-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Who

Fotos

Abbildung von The Who

Biografie

"Tommy", das Konzept-Album, mit dem The Who zu internationalen Superstars avancierten und das ihre Karriere maßgeblich prägte, erscheint in brandneuen Deluxe- und Super-Deluxe-Editionen.

Im Mai 1969, bei Veröffentlichung dieser vollblütigen Rock-Oper über einen taubstummen und blinden Jungen, befanden sich The Who in ihrer Karriere an einem Scheideweg. ... Lesen Sie mehr im The Who-Shop

Besuchen Sie den The Who-Shop bei Amazon.de
mit 161 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Face Dances (Remastered) + It's Hard + The Who By Numbers
Preis für alle drei: EUR 30,86

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • It's Hard EUR 7,97
  • The Who By Numbers EUR 7,97

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Dezember 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mca
  • ASIN: B000002P6R
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.979 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. You Better You Bet
2. Don't Let Go The Coat
3. Cache Cache
4. The Quiet One
5. Did You Steal My Money
6. How Can You Do It Alone
7. Daily Records
8. You
9. Another Tricky day
10. I Like Nightmares
11. It's In You
12. Somebody Saved Me
13. How Can You Do It Alone (Live)
14. The Quiet One (Live)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Es stimmt, daß The Who spätestens mit dem Tod von Keith Moon auch als Band zu sterben anfingen, was mir allerdings an "Face Dances" gefällt, ist, daß es sich trotz modern klingender Songs nicht an die damaligen 80er Jahre-Trends anhängt. Meine Lieblingssongs sind komischerweise diejenigen, die meine Vorrezensenten in ihren Aufzeichnungen nicht erwähnt haben: Neben "You Better You Bet", das beatorientierte "Don't let go the Coat", das witzige "Did you steal my Money?" und das fast epische "How can you do it alone?". Da ich sämtliche offiziellen Who-Alben besitze, würde ich sagen, im vorsichtigen Vergleich, daß "Face Dances" mich vor allem an die "A Quick One"-Phase der 60er Jahre erinnert, während "It's Hard" (1982) ein bißchen rockiger war, ähnlich wie das Debütalbum - The Who kehrten zu ihren Wurzeln zurück. Ich möchte mit meinen Anmerkungen hauptsächlich den (leider vorherrschenden) Eindruck korrigieren, die Who hätten auf ihren letzten beiden Platten nur Schund abgeliefert, statt dessen würde ich sagen, daß sich mit "Face Dances" und "It's Hard" auf ganz natürliche Weise der kreative Kreislauf dieser Gruppe schloß.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Völlig unterschätztes Pop-Juwel 21. Februar 2007
Format:Audio CD
Zugegeben, ich bin sowieso mehr ein Townshend- als ein Who-Fan, finde Daltrey's Gesang zwar charaktervoll und in seinen besten Momenten mitreißend, aber eben auch einseitig, oft geknödelt, angestrengt und schräger als Townshends. Dafür erstarrt er in seinen Posen. Mir ist völlig unerklärlich, warum eine so energievolle Platte wie Face Dances gegenüber z.B. der matten Who are you von allen Seiten incl. Townshend so bemäkelt wird. Sicher, Kenny ist kein Keith, aber auch der konnte nerven und hatte auf Who are you schon bessere Tage gesehen. Diese erste the-who-plays-pete-townshend-Platte gefällt mir auch viel besser als die zumindest musikalisch sehr vergangenheitsbezogene 2006er endless wire. Klar, Face Dances hat viel von Pete Townshend Solo. Das zeigt sich dann in den erwachseneren Texten und dem Abschied von der ewigen angry-young-man-Gestik der früheren Who. Die Pause nach Moons Tod tat ihnen gut. Super Melodien, genial-vielseitige Arranements - die Who Platte, die ich am häufigsten höre. Muss eine Band denn ewig beim postpubertären Revoluzzertum stehen bleiben? Der thinking rebel denkt eben weiter, entwickelt sich, auch wenn sein Publikum ihn zur Bestätigung der guten alten Rebellentage braucht. Die Platte macht Spaß, ist laut und leise, lustig zum Teil, keinen Moment langweilig und erzählt Geschichten, die eben vielleicht nicht mehr so zu Daltrey passen (dafür 1 Stern Abzug).

Gute Einstiegsplatte für Who-Neulinge.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartige Wiederkehr 24. März 2010
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Einem comeback kam ,Face Dances' gleich, denn man wusste ja nicht so genau, ob sich die Engländer nach Keith Moon's Tod, nochmal zu einem wirklich guten Album aufraffen konnten. Dass Townshend's songwriter skills aber noch voll intakt waren, bewies diese Platte recht beeindruckend.

Der opener - und gleichzeitig größte Hit des Albums - ,You Better You Bet' ist ein ganz toller, dynamischer Rocksong bei dem Daltrey wohl eine seiner besten Leistungen bietet. Noch dazu bekommt man hier einige von Towshend's besten Textzeilen serviert wie , 'You welcome me with open arms and open legs
I know only fools have needs but this one never begs' oder `I know I been wearing crazy clothes and I look pretty crappy sometime, but my body feels so good and I still sing a razor line everytime.' Die harmonisch großartige Bridge ab `I lay in the bed with you' tut ihr Übriges um aus diesem, einen der besten Who songs ever zu machen.

Aber in Wirklichkeit gibt's hier eh keine Auslasser. Das etwas nachdenkliche, aber mit tollen harmony vocals glänzende ,Don't Let Go The Coat', das an ,Quadrophenia' erinnernde und zwingend rockende ,The Quiet One' (klingt fast ein wenig nach Uriah Heep), das kompositorisch ganz starke ,Did You Steal My Money' und und und.

Meistens rockt dieses Album zeimlich heftig (siehe auch ,You'), und selbst wenn es poppiger wird, lässt der Druck nie nach und das obwohl ex Faces drummer Kenny Jones nicht die Wucht eines Moon hat, dafür aber differenziertet und feiner spielt - und das war genau das, was diese Lieder auch brauchten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The kids are still allright! 12. Mai 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Mit diesem Album bewiesen "The Who" 1981, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehörten. Beginnend mit der Hit-Single "You Better You Bet", die einen auch heute noch nicht ruhig sitzen lässt, folgen danach mit "Don't Let Go The Coat", "Cache Cache" und "The Quiet One" drei meiner Lieblingslieder auf diesem Album. Interessant, wenn auch gewöhnungsbedürftig sind "Did You Steal My Money" und "Daily Records". Ein weiteres Highlight ist "Another Tricky Day"! Ingesamt ein durchaus gelungenes Album mit schönen Melodien und Musik zum Träumen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen The Who
The Who ist kult. Hat viel leicht nicht so viele Anhänger wie andere große Bands, aber das ist gegenüber dieser Band nicht gerechtfertigt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Norbert Ott veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kraftvoll-harmonisches Meisterwerk
Ich muß sagen, dass ich (vom langweiligen und überflüssigen Townshend/Daltrey-Produkt "Endless Wire"
einmal abgesehen) das Spätwerk der Who sehr mag und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2011 von Polter, Rainer
4.0 von 5 Sternen There is no crisis
Erstes Album der "Who" mit Keith Moon Nachfolger Kenny Jones.
Entgegen vieler Meinungen gefällt mir das vorliegende Album ziemlich gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2010 von Jalla
1.0 von 5 Sternen Who`s Worst !!!
Wenn diejenige Who-LP die schlechteste ist, die ich am seltensten auflege, dann ist es diese, leider. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2006 von annadschan
5.0 von 5 Sternen Saftig, sprühend, explosiv
Keith Moon war nicht mehr dabei. Dafür der grandiose Kenny Jones von den "Small Faces". Lesen Sie weiter...
Am 1. April 2006 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Face Dances
Auf der letzten Platte in Originalbesetzung ,"Who Are You", sah man Keith Moon auf einem Stuhl sitzen, auf dem stand "Not To Be Taken Away". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2005 von Pete Thrope
3.0 von 5 Sternen Nichts für Who-Neulinge
Obwohl drei Sterne sicher keine schlechte Bewertung sind - Face Dances ist gehört mit Sicherheit nicht mehr zu den besseren Alben der Who. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. August 2003 von Kai Oliver Kypke
3.0 von 5 Sternen Schönes Album
Ein Album fast zum Träumen, aber lecker. Leider gefallen mir die Bonus-Tracks 10-14 nicht. Alles Füllmaterial. Lesen Sie weiter...
Am 10. März 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa52525b8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar