In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Fürchtet euch: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Fürchtet euch: Roman [Kindle Edition]

Wiley Cash , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»So geht‘s! […] Wiley Cash lässt in dem wortgewaltigen Debüt ›Fürchtet euch‹ seine Leser die ganze Palette religiöser Wahnvorstellungen spüren.«
Stern, 8.5.2013

»Das ist große Literatur.«
Hans Jörg Wangner, Stuttgarter Zeitung, 27.4.2013

»Mit Grauen spürt man, welche Dynamik entsteht, wenn religiöser Fanatismus und Verblendung aufeinander stoßen.«
Irmgard Clausen, Bayerischer Rundfunk, BR Bayerisches Fernsehen (Wir in Bayern), 15.7.2013

»Cashs Debütroman ist ein spannendes, erschütterndes Zeugnis von Engstirnigkeit, unreflektiertem Fanatismus und fehlgeleitetem Gehorsam.«
Uschi Licht, EKZ Blibliotheksservice, 8.7.2013

»Ein packender und atmosphärisch dichter Debütroman, der nicht zuletzt die Stimmung des Handlungsortes gelungen einfängt: Man spürt förmlich den Staub und die flirrende Hitze!«
Anne Urbat, Arvelle Magazin, 11.7.2013

»Ein stimmungsvoller Country Noir mit einem spannende Showdown, der von den fatalen Folgen des Irrglaubens erzählt.«
Bücher, 1.6.2013

Kurzbeschreibung

»Ein Roman von geradezu hypnotischer Stärke – zutiefst erschütternd und großartig erzählt.« The New York Times



In Marshall, einem abgeschiedenen Ort in den Bergen North Carolinas, geschieht an einem heißen Sommertag das Unfassbare. Der dreizehnjährige Christopher Hall kommt während der Abendmesse ums Leben. Der Junge hat noch nie ein Wort gesprochen. Deshalb sollte er an diesem Sonntag in der Kirche »geheilt« werden.

Niemand aus der Gemeinde will sich zum Tod des Jungen äußern. Auch der charismatische Prediger Carson Chambliss, der selbsternannte Erlöser im Ort, schweigt zu dem Vorfall.

Was jedoch keiner in Marshall ahnt: Christophers jüngerer Bruder Jess hat das Geschehen in der Kirche an dem Tag, als sein Bruder starb, von außen beobachtet. Und Jess weiß, was er gesehen hat. Er weiß auch, was Christopher und er nur wenige Tage zuvor in ihrem Elternhaus gesehen haben. Als Jess sein Wissen teilt, spitzt sich die Situation zu, und es kommt zur Katastrophe.



New York Times Bestseller



Von Kirkus Reviews und Library Journal zum besten Roman 2012 gewählt



Ausgezeichnet mit dem Dagger Award für den besten Debütroman

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 588 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ABC7RY4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #68.830 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An den Grenzen des Glaubens 6. Juli 2013
Format:Taschenbuch
Die Religionsgemeinschaft von Carson Chambliss in einem entlegenen Ort in den Bergen North Carolinas praktiziert ungewöhnliche Methoden, um Gott zu ehren, das Böse zu enttarnen und zu bekämpfen. Als ein 13-jähriger Junge während einer sogenannten Heilung stirbt und wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt wird, spitzt sich die Lage in dem gemütlichen Städtchen dramatisch zu. Wie weit darf Glaube gehen? Wer und was ist das eigentlich Böse?
Der Leser begibt sich im Roman "Fürchtet euch" von Wiley Cash auf Spurensuche. Die Besorgnis erregenden Vorfälle in der Gemeinde werden aus unterschiedlichen Perspektiven (Hebamme im Ort, Bruder des Opfers und Ermittler) geschildert, was wirklichkeitsnah wirkt: jeder hat nur seinen kleinen Blickwinkel mit vielen "Lücken", zusammen ergeben sie für den Leser jedoch eine Art Puzzle. Die "Brüche" zwischen den Perspektiven fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, da ich mich erst wieder auf den neuen Blickwinkel, den jeweiligen Menschen und seine Eigenheiten einstimmen musste - diese "Brüche" passen jedoch durch diese Form zum Inhalt und zur Botschaft des Romans. Der übersetzte Titel ist meines Erachtens rückblickend nicht ganz treffend und lässt mich etwas ratlos zurück, das Titelbild hingegen finde ich sehr ansprechend und passend gestaltet.
Der Roman bot für mich nicht den packenden "Nervenkitzel" eines spannenden Krimis oder Thrillers, sondern ist für mich erschütternd und spannend im Sinne eines gesellschaftlichen Dramas mit moralischer Komponente, das viele Fragen aufwirft und Denkanstöße vermittelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Krimi, aber auch kein schlechtes Buch 1. August 2013
Von Xeno
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich denke mal, Inhaltsangaben gibt es hier mittlerweile genug, deswegen komme ich gleich zu meiner Meinung:
Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, wieso sich viele Personen mit 1000 Fragezeichen zurückgelassen gefühlt haben. Wenn man den Klappentext und die ersten 100 Seiten gelesen hat, ergibt sich bereits ein schlüssiges Erwartungsbild, das sich auch zum großen Teil am Ende des Buches erfüllt. Darin liegt aber auch mein Problem mit dem Buch; der Klappentext verrät einfach viel zu viel. So geschieht zwischen Seite 100 und 300 (von 340) eigentlich nichts, womit man nicht gerechnet hat, die meiste Zeit werden dort ohnehin nur unzählig viele Rückblenden eingebaut, die keine Spannung aufbauen können. Dennoch habe ich das Buch recht schnell durchlesen können, da diese lange spannungsarme Passage immer noch gut geschrieben war und zum Nachdenken anregte.
FAZIT: Anfang und Schluss überzeugen mich komplett, dazwischen ist das Buch nicht spannend (aus Krimi-Sicht), aber auch nicht langweilig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Priester zum fürchten 29. Juni 2013
Von P. Jordan
Format:Taschenbuch
Es wird die Geschichte von Jess und seiner Familie erzählt. Dies geschieht abwechselnd aus drei Sichtweisen, ein Mal von Jess, dann vom örtlichen Sheriff und von einer älteren Dame, Adelaide, die schon sehr lange in dem Ort in den Bergen von North Carolina, lebt.
Jess wohnt mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder Christopher auf einer Tabakfarm. Christopher ist von Geburt an stumm und wird von allen nur Stump genannt. Für die kleine Kirche des Ortes hat sich ein ominöser Prediger eingefunden, der ein Schar ihm zugetane Gläubige um sich geschart hat. Andere sind gegen ihn, besuchen die Kirche nicht und bemühen sich, dass die Kinder nicht den sog. Gottesdiensten beiwohnen, denn es finden seltsame Heilungen statt.
Doch Jess Mutter glaubt an den seltsamen Prediger, mehr als gut ist, und nimmt Stump mit in die Kirche. Er soll geheilt werden! Stattdessen überlebt er die Zeremonie nicht.
Dieser Roman hat für mich von Seite zu Seite gewonnen. Am Anfang tat ich mich erst etwas schwer, doch nach und nach hat mich die Geschichte um Jess und seinem Bruder in ihren Bann geschlagen. Auch die Schilderung aus drei verschiedenen Sichten, die aneinander anknüpften, ist gelungen. Doch keiner der Erwachsenen schafft es Christophers Tod zu erklären, auch die Mutter schweigt. Dazu hat sie einen guten Grund, wie Jess dann seinem Vater erzählt, der sich wegen eines kaputten Fallrohrs aufregt. Und dadurch wird alles anders, tragisch.
Eine tolle Geschichte, wenn auch beklemmend, über Dinge, die passieren, wenn man blind und aus Frust an etwas glauben will. Das alles ist gelungen geschrieben und klingt noch lange nach.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jürgen Zeller TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Bundesstaat North Carolina liegt an der Ostküste der USA und erstreckt sich vom Atlantik bis gegen Westen hin zu den bekannten Blue Ridge Mountains. Kulturell kann man das Land den Südstaaten zuordnen und es ist Bestandteil des "Bible Belts", einem Landstrich in dem Glauben und Religion eine wichtige Rolle im täglichen Leben einnehmen. Diese Geschichte hier, die der Schriftsteller Wiley Cash erzählt, spielt in einem dünn besiedelten County in einer abgelegenen, zutiefst ländlichen Region. Grosse Tabakfelder bedecken die hügeligen Weiten der idyllischen Landschaft und sie sind die Haupteinnahmequellen der meist auf Farmen lebenden Bevölkerung.

Das Leben in dieser provinziellen Gegend ist eintönig und ganz auf die beschwerliche Arbeit des Tabakanbaus ausgerichtet. Da es in der Freizeit an Unterhaltungsmöglichkeiten mangelt wird der regelmässige Gang in die Kirche zu einem gesellschaftlichen Ereignis, ganz einfach weil man sich dort mit anderen Menschen treffen und sich austauschen kann. Aber was kann geschehen, wenn ein fanatischer Reverend sich genau diese leicht zu verführende Personengruppe zu eigen macht und sie mit höchst fragwürdigen Praktiken, die an die Bibel angelehnt sind aber bis ins okkulte reichen, in seinen Gottesdiensten langsam auf seine wahnhafte Seite zieht? Menschen die sich wie Drogensüchtige an ihre Religion klammern, ihrem sektiererischen Prediger blind folgen und bereit sind ihrem hungernden Glauben alles zu unterwerfen? Sich sogar in der Lage sehen andersartige Menschen in zwielichtigen Messen durch Glauben zu "heilen"? Es muss nicht, aber kann wie in diesem Roman zur Katastrophe kommen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen In den Tiefen des Westens
Der Roman ist mir zufällig in die Finger gekommen und wurde als Thriller betitelt. Das hat mich neugierig gemacht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von moonsnake veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ziemlich langweilig
Der Roman wird in langen Rückblenden erzählt, die nicht unglaublich interessant sind und auch nicht zur Handlung in der Gegenwart beitragen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Snoopy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles super
Die Story hat mich von Anfang an gefesselt. Meine Neugier wurde zunehmend mehr und ich fieberte regelrecht dem Ende des Buches zu. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von toni veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen brillant erzählt
Für mich einer der besten Romane, die ich 2013 gelesen habe. Einige Vorredner bemängeln, dass es sich um keinen Krimi handele und nicht spannend sei - wenn man mit dieser... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von M. Thiessen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut geschrieben ...
ist "Fürchtet Euch" für mich. Bei manchen Büchern langweilt mich die "'Rundherumschreiberei", aber Wiley Cash vermittelt sehr plastisch einzelne... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Monika Schwirtz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Be careful: Im Original lesen!
Ich halte diesen Südstaaten Roman von Cash für einen der besten Romane dieser Art, die in den vergangenen zwei Jahren erschienen sind. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Edgar Uhl veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zum Fürchten, Langweilen und deprimiert sein...
"Fürchtet euch" besitzt ein wunderschönes und ansprechendes Cover - das war es dann leider aber auch. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von caro veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Grenzerfahrungen, aber kein Krimi
Inhaltsangaben zu dem Buch gibt es jetzt ja schon genug. Ich fand die ersten 100 Seiten echt spannend zu lesen, doch danach hatte das Buch für mich seine Längen. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Musicman veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ein Buch der vertanen Chancen
Keine Frage, das Buch hat seine starken Momente. Der Erzählstil aus der Perspektive verschiedener Personen z. B. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Tobias Lang veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Fürchtet euch
Am Anfang ist es wirklich spannend. Dann wird's langatmig und man kann das Ende voraus sehen.Das Thema ist trotzdem nachdenkenswert!
Vor 20 Monaten von wuppiidgy veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden