Für jede Lösung ein Problem: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Für jede Lösung... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Für jede Lösung ein Problem Taschenbuch – 12. Dezember 2006


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 6,80 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 2,03
71 neu ab EUR 6,80 118 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 3,49

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Für jede Lösung ein Problem + Ein unmoralisches Sonderangebot: Roman + Männer und andere Katastrophen: Roman
Preis für alle drei: EUR 24,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: Aufl. 2014 (12. Dezember 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404156145
  • ISBN-13: 978-3404156146
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (886 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.998 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.

Produktbeschreibungen

Klappentext

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist so eine Sache, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält! -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

123 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine Edel am 7. Juni 2007
Format: Taschenbuch
Erst habe ich gezögert, dieses Buch zu lesen, da es ein Frauenroman ist und ich eigentlich keine Lust mehr hatte, so etwas zu lesen. Bei den Büchereulen bin ich dann durch eine Rezension auf das Buch aufmerksam geworden und habe es mir sofort bestellt.

Und was soll ich sagen? Ich habe es tatsächlich gestern Abend in einem Rutsch durchgelesen.

Gerri schreibt Liebesromane für den Aurora –Verlag. Sie ist Single und 30 Jahre alt.

Da sie ihr Liebesleben, ihr Arbeitsleben und ihr sonstiges Leben nicht mehr glücklich macht, fasst sie den Plan sich umzubringen.

Als Sternzeichen Jungfrau plant sie ihren Tod genau durch – sie entmüllt ihre Wohnung, kauft sich ein schickes Kleid und vor allem schreibt sie Abschiedsbriefe an ihre Verwandten, ihre Freunde und an ihre männlichen Internetbekanntschaften.

Als ihr Selbstmord nicht klappt, ändert sich ihr Leben grundlegend.

Das Buch ist zwar ein typischer Frauenroman, aber sehr gut um mal nebenbei ein heiteres Buch zu lesen. Ich denke, von Kerstin Gier werde ich mir bestimmt noch mal ein Buch kaufen. Ich habe zwar nicht vor Lachen auf dem Boden gelesen, dennoch ist es lustig geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
107 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kfir am 29. August 2007
Format: Taschenbuch
Tja, das Cover verspricht so ein richtiges Frauenbuch. Doch weit gefehlt, auch ich als Mann habe mich königlich amüsiert.

Was passiert, wenn man mit allem und jedem schonungslos abrechnet, in der Hoffnung, dass man die alle frühestens in der Hölle oder im Himmel wiedertrifft und das Ganze aber leider gründlich daneben geht?

Das alles ist nicht nur eine gut nachvollziehbare Vision, sie ist auch vortrefflich umgesetzt, spritzig und voller bisweilen schwarzem Humor geschrieben. Eine locker-leichte Lektüre nicht nur für den Strand, kann sie einen bestimmt auch an kommenden trüben Herbsttagen ein Lachen ins Gesicht zaubern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eileen am 20. November 2007
Format: Audio CD
Bisher kannte ich noch nichts von Kerstin Gier. Doch der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht und ich war sehr gespannt drauf was mich da erwartet.
Die Geschichte ist absolut klasse ! Anders kann man das nicht sagen. Lustig, spritzig .... ich hab die 4 Stunden in einem Rutsch angehört und es war keine Sekunde langweilig. Die Zeit verging wie im Flug.
Das einzigste was mir im nachhinein ein wenig gefehlt hat: man hätte mehr Reaktionen der Leute auf ihren jeweiligen Abschiedsbrief beschreiben können. Aber deswegen gibt es keinen Abzug. Dafür wurde ich einfach zu gut unterhalten.
Wer es absolut verdient noch erwähnt zu werden ist die Sprecherin Josefine Preuß. Für mich das beste was ich in letzter Zeit gehört habe. Denn leider wird bei vielen Hörbuch-Produktionen da wohl nicht so drauf geschaut, dass der Sprecher nicht nur den Text runter leiert.
Josefine Preuß lebt den Text. Sie spielt ihn. Wirklich eine echte Bereicherung !!!!

Von mir eine echte Kaufempfehlung für dieses Hörbuch !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
87 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wiebke Timm am 15. März 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gerri ist Single, kinderlos, plötzlich arbeitslos, ohne richtige Ausbildung und wohnt bei der Verwandtschaft zur Untermiete.

Also beschließt sie sich umzubringen und schreibt (höchst unterhaltsame) Abschiedsbriefe.

Sie wirft die Briefe ein, mietet sich mit ausreichend Schlaftabletten in ein sündhaft teures Hotel ein (frau will schließlich mit Stil sterben)... doch dann kommt alles anders...

Gerri ist vom Typ her eine Bridget Jones: Sie ist unzufrieden, allen anderen um sie herum geht es bestens und von der Familie wird sie nur kritisiert. Selbst ihr Job ist ihren Eltern peinlich, denn Gerri ist Groschenromanautorin.

Der Roman ist - wie bei Kerstin Gier üblich - kurzweilig, schnell, witzig und spritzig geschrieben. Mit der gewohnten Giftspritze gegen "Normalität" und deren Verfechter.

Er ist so angelegt, dass alles absehbar ist. Dies macht den Roman aber trotzdem nicht langweilig, denn man weiß oder ahnt, was passiert, aber nicht wie.

Am Ende hatte ich die Befürchtung, dass das Buch zu "Pilcher-mäßig" ende, aber zu Glück blieb noch einiges offen.

Ich finde, Frau Gier, das schreit nach einer Fortsetzung?!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.D. vom Blog esdeh TOP 500 REZENSENT am 7. Februar 2011
Format: Audio CD
Normalerweise vermeide ich sog. "Frauenromane", da mir die Handlung doch meistens zu langweilig ist, oder die Geschichten sich alle irgendwie ähneln.
"Für jede Lösung ein Problem" bekam ich nun als Hörbuch von einer Freundin mit dem Hinweis, dass ich das doch unbedingt hören sollte. Diesen Rat kann ich nun uneingeschränkt weiter geben!
Ich habe jede Hörminute genossen, dabei geschmunzelt und mich über Gerris konfuses Leben amüsiert. Auch wenn es hier natürlich ganz dem Genre entsprechend ein sehr kitschiges Ende gibt, mindert dies das Hörvergnügen in keiner Weise.

Inhaltlich überzeugt die Geschichte mit Situationskomik, die aus der Grundidee heraus entsteht. Gerri ist Autorin von Trivial-Liebesromanen. Ein Job, der ihren anspruchsvollen Eltern natürlich nicht gut genug ist, erst recht nicht, wenn man drei erfolgreiche Schwestern hat. In Liebesdingen kann Gerri auch nicht punkten und als dann auch noch ihr Job in Gefahr ist, beschließt Gerri das nur Selbstmord hier einen würdigen Abgang bereiten kann. Der Plan wird genauestens vorbereitet, die Wohnung entrümpelt, ein Hotelzimmer gemietet und die Abschiedsbriefe (in denen sie endlich mal allen ihre ehrliche Meinung mitteilt) schon auf dem Weg zum Hotel eingeworfen. Doch natürlich klappt nichts so wie es Gerri geplant hat. Sie lebt noch und alle wissen nun was sie wirklich von ihnen denkt. Das Chaos ist Vorprogrammiert!

Gelesen wird "Für jede Lösung ein Problem" von Josefine Preuß, die mir in dieser Rolle ebenfalls sehr gut gefallen hat.
Empfehlenswert ist dieses Hörbuch für alle, die gerne humorvolle Geschichten mögen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden