EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Für immer: Vierfarbiges Bilderbuch Gebundene Ausgabe – 5. Dezember 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 12,94
68 neu ab EUR 12,95 3 gebraucht ab EUR 12,94

Wird oft zusammen gekauft

Für immer: Vierfarbiges Bilderbuch + Das Kaff der guten Hoffnung - Jetzt erst recht! + Rotz 'n' Roll Radio: Musik-CD
Preis für alle drei: EUR 35,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Beltz & Gelberg Shop
Beltz & Gelberg
Weitere Bücher vom Grüffelo, Jonny Mauser, der Tigerente und anderen Bilderbuchhelden finden Sie im Shop bei Beltz & Gelberg

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 30 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (5. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407795467
  • ISBN-13: 978-3407795465
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 1 x 28,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.143 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kai Lüftner, geb. 1975 in Berlin, studierte Sozialpädagogik, arbeitete als
Streetworker, Kabarettist und Alleinunterhalter, Sozialarbeiter, Bauhelfer,
Pizza-Fahrer, Türsteher, Werbe-, Auftrags- und Liedtexter, Comedy-Autor,
Konzert-Veranstalter, Komponist und Musiker, Radioredakteur, sowie in Altenund
Kinderheimen.
Heute verdient er sein Geld als Hörbuchbearbeiter und Regisseur, als Texter
für verschiedene Comedians und Schauspieler, als Kinder- und
Jugendbuchbuchautor und betreibt mit seiner Frau ein Café.
Er ist Vater eines großartigen Sohnes und lebt in Berlin-Köpenick, dem seiner
Meinung nach schönsten Bezirk der schönsten Stadt.
In seiner Freizeit macht er Kampfsport, lässt sich tätowieren, engagiert sich
im Tierschutz, liest so viel wie möglich, hört und macht Musik, sammelt
Münzen, geht auf Schatzsuche und mit dem Hund Gassi.

Autorenschaft

Als Autor und Texter hat er in den letzten 15 Jahren die ein oder andere
Tastatur verschlissen. Ob Bühnenprogramme für Comedians und Schauspieler,
Lied- oder Auftragstexte, redaktionelle Beiträge für diverse Radiosender, Printund
Onlinemedien - Schreiben war und bleibt sein Leben.

Auszeichnungen

Für sein Buch "Lily Loves", erschienen bei Simply Read Books/ Canada, wurde
er vom renommierten 3 x 3 Magazine in New York mit einem Merit-Award
ausgezeichnet.
Er war für den deutschen Hörbuchpreis nominiert und stand schon mehrere
Male auf der Hörbuchbestenliste des SWR.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dieses zu Tränen rührende Bilderbuch ist ein ganz großes Meisterwerk! […] Ein unverzichtbares Bilderbuch zum Thema Trauerbewältigung.« BuchMarkt »Die behutsam erzählte Geschichte ist traurig, ohne trostlos zu sein und eignet sich sowohl im privaten Bereich als auch in Kita oder Schule zum gemeinsamen Betrachten und zum Eingehen auf Fragen. [...] Bewegend, anrührend, liebevoll ...« Leipziger Lesekompass 2014, Jury-O-Ton »Ein poetisches Bilderbuch über die Erfahrung des Todes aus der Sicht eines kleines Jungen.« Die besten 7 Bücher für junge Leser/Deutschlandfunk »Das Bilderbuch ›Für immer‹ verpackt nichts.« Berliner Zeitung »Autor Kai Lüftner findet eine Sprache, die ganz nah dran ist am kindlichen Fühlen, Erleben, Denken […]. Unmittelbar, ehrlich, direkt – das ist authentisch und zugleich voll berührender leiser Poesie.« Stuttgarter Nachrichten »Ein poetisches Bilderbuch über den Tod, ganz aus der Sicht eines kleinen Jungen. Sehr traurig, aber auch ganz liebevoll, schön und tröstlich.« Kölnische Rundschau »Ein einfühlsames Bilderbuch mit Poesie über den Verlust eines Familienangehörigen für Kinder ab fünf Jahren.« Nordbayerischer Kurier »[...] zartes unaufdringliches Buch über die letzten Fragen [...].« Thurgauer Zeitung »Ein traurig-schönes und sehr besonderes Bilderbuch, das poetisch von einem grossen Verlust und dem Gefühl der Trauer erzählt.« Kirchenbote Luzern Land »Kai Lüftner und Katja Gehrmann ist ein behutsames, einfühlsames und zuletzt auch tröstliches Buch zu einem wichtigen Thema gelungen.« Falter »Dieses Buch ist sehr traurig – und dennoch wichtig zu lesen und anzuschauen. Kai Lüftner und Katja Gehrmann erzählen liebevoll und voller Mitgefühl und Verständnis die Gesichte vom kleinen Egon, dessen Vater gestorben ist.« Grünschnabel »Ein unverzichtbares Bilderbuch zum Thema Trauerbewältigung, das in jeden Haushalt, in jede Einrichtung gehört und auch Erwachsenen Trost spenden kann.« schmitzkatze »›Für immer‹ ist kraftvoll, ist berührend, ist emotional, macht traurig und glücklich zugleich […]. Absolut empfehlenswert!« kinderbibliothek.blogspot.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kai Lüftner, geboren 1975, studierte Sozialpädagogik und arbeitete als Streetworker, Pizza-Fahrer, Türsteher, Werbe-, Auftrags- und Liedtexter, Comedy-Autor und Musiker. Heute produziert er vor allem Hörbücher und schreibt Kinderbücher. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Katja Gehrmann, geboren 1968, studierte in Mexiko, Spanien und an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg Illustration und lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Sie veröffentlichte schon viele Bilderbücher, für »Gans der Bär« (Minimax) bekam sie das Troisdorfer Bilderbuch-Stipendium. Bei Beltz & Gelberg erschien von ihr zuletzt das Bilderbuch »Für immer« (Text von Kai Lüftner). www.katjagehrmann.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von papillionisliest.wordpress.com TOP 1000 REZENSENT am 26. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Der kleine Egon ist seiner eigenen Aussage nach ein “Zurückgebliebener”. Denn zurück bleiben die, die jemanden verloren haben. Egon hat seinen Vater verloren. Für immer. Wie lange ist für immer? Ewig!

Die Menschen um ihn herum verhalten sich auf einmal ganz komisch. Da sind die Flüsterer, die Grinser und die Sprachlosen. Egon mag sie alle nicht. Es ist eben schwer über den Tod zu sprechen. Doch Egon trägt immer ein kleines Stück von seinem Vater im Herzen. Er ist immer bei ihm. Für immer.

Kai Lüftner stellt die äußerst schmerzhafte Irreversibilität des Todes in einer rührenden und poetischen Weise dar. Kinder können das Konzept des “Nie-wieder-kommens” ab vier Jahren bereits relativ gut auf Tiere anwenden. Bezogen auf Personen gehen sie in dieser Entwicklungsphase aber noch davon aus, dass bestimmte Personengruppen wie z.B. die Eltern vom Tod ausgenommen sind. Erst ab sieben Jahren gelingt die Ausweitung auf alle Personen um einen herum. Bilderbücher stellen somit eine unschätzbare Hilfestellung in Bezug auf die Thematisierung des Phänomens Tod dar.

“Für immer” findet eine eigene Sprache, um das Unfassbare, Unerträgliche zu gestalten. Kai Lüftner schafft den notwendigen Raum, der zur Trauerbewältigung nötig ist, und schließt dabei Angst, Verlassenheit, aber auch Trost und die Sehnsucht nach der Zukunft mit ein. Dem dramatischen Verlust sind Ruhe und Kraft entgegengesetzt.

Durch eine kleine Rückblende sehen wir Egon im Zimmer seines kranken Vaters und können beobachten wie er dort seinen roten Drachen, der ihn durch das ganze Buch begleiten wird, baut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Bönisch am 16. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:

Der kleine Junge Egon ist zurückgeblieben. Vor zwei Wochen starb sein Vater nach langer Krankheit. Und nun muß Egon mit seiner Mama den Verlust, die Trauer, den Schmerz erleben.

Meinung:

Wie geht ein Kind mit dem Tod eines Elternteils um? Wie erlebt es die erste Zeit, die Trauer, den Schmerz, die Reaktionen der Mitmenschen? Mit sanften, aber dennoch eindringlichen Tönen geht Kai Lüftner diesem Thema in seinem Bilderbuch "Für immer" nach. Es ist die Geschichte von dem kleinen Jungen Egon, der seinen Vater verlor. Die Erzählung setzt zwei Wochen nach dem Tod des Vaters ein. Zu einem Zeitpunkt, als sich in Egon die Trauer, der Schmerz über den Verlust breit macht. Als er langsam beginnt zu begreifen, daß sein Papa für immer weg ist.

Für immer - diese zwei Wörter sind nicht nur titelgebend, sondern der Kern des Plots. Für immer ist Egons Vater fort - tot. Für immer wird er nicht mehr mit ihm lachen, toben, leben, freuen können. Aber was bedeutet "für immer" genau? Wie lange ist für immer? Länger als ein Eis essen? Länger als Zimmer aufräumen? "Länger als unendlich und ungefähr so lang wie ewig. Nur eben für immer.", heißt es im Buch.

"Für immer" ist kraftvoll, ist berührend, ist emotional, macht traurig und glücklich zugleich in seinen sanften Erinnerungen schon auf den ersten Seiten, ach was, schon gleich mit dem Cover. "Für immer" ist ein besonderes Bilderbuch. Es trifft alles. Den Ton, die Gefühle, die Reaktionen, die Fragen, in denen sich die Zurückgeblieben kurz nach dem Tod befinden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eierline am 18. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses wundervolle Buch ist ein Muss in jedem Bücherregal! Egal ob im Kindergarten, im Kinderzimmer oder bei den Erwachsenen. Es nimmt jeden auf eine wundervolle Weise mit in die Welt eines oft verschwiegenen Themas: der Verlust eines geliebten Menschen.
Auch die Bilder sind so einfühlsam und detailgetreu. ich würde es immer wieder kaufen und danke dem Autor für so viel Mut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucy am 26. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt etliche Bilderbücher, die sich mit dem Thema Tod auseinandersetzen. Und ich ziehe den Hut vor jedem, der sich dieses schwierigen Themas annimmt.

Und doch ist dieses Buch in der Reihe der (teil hervorragenden) Bücher über Tod und Trauer ein ganz besonderes und herausragendes:
Es schaut mit aller Offenheit und Liebe auf die Gefühle desjenigen, der bleibt. Und es maßt sich nicht an, Patentlösungen zur Trauerverarbeitung anzubieten.

Hier ist es der kleine Egon, der sich selbst als einen "Zurückgebliebenen" sieht. "Zurück bleiben die, die jemanden verloren haben. Für immer", beschreibt Egon diesen Zustand.
Egon muss nicht nur den Tod des Vaters verarbeiten, sondern auch mit den seltsamen, hilflosen Reaktionen anderer Menschen zurecht kommen. Er muss zurecht kommen mit den Flüsterern, den Grinsern, der Armee der Sprachlosen. Er wächst daran und findet für sich selbst eine Lösung, mit der er als "Zurückgebliebener" weiter leben kann.

Kai Lüftner gelingt es, mit wenigen Worten einen unendlich traurigen, unendlich schmerzlichen Prozess zu beschreiben und am Ende den Leser wortlos und aus vollem Herzen tröstend zu umarmen.

Bildlich wundervoll umgesetzt von Katja Gehrmann, die den Text nicht einfach illustriert, sondern mit viel Gefühl und Individualität vielfältig anreichert.

Ein trauriges, ein schönes, ein mutiges und ein ehrliches Buch zu einem schwierigen Thema, das völlig ohne Pathos auskommt.

Meine uneingeschränkte Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen