Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Erste Wahl sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen37
3,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Komödie mit vulgärem Kumpelhumor der Hangover-Sorte" so urteilt 'Widesreen' und das steht auch auf dem Cover. Ich würde hinzufügen: Belanglose Komödie und ...kommt nicht an 'Hangover' heran, einem Film, dem ich durchaus etwas abgewinnen konnte. Wieso dem vorliegenden Film hingegen nicht? Weil ich die Gags und den 'Kumpelhumor' zum aller größten Teil nicht lustig sondern peinlich und zurechtgebogen empfand und es sogar zu etlichen Todschäm-Momenten kam, die man so ja auch nicht an einem vergnüglichen DVD-Abend haben möchte.

Die Handlung kommt mir ziemlich konstruiert vor und hat durchaus ihre unglaubwürdigen Komponenten. Ich stehe dazu nicht so sehr auf infantile und sexistische Äußerungen, die nach Lachern buhlen.
Mit einer derart erbärmlichen Einstellung dem Leben und der Liebe gegenüber, den die "coolen" Akteure an den Tag legen, können sie einem nur leid tun. Nur, dass sie natürlich nicht in ihrer Einstellung konsequent bleiben, sondern die "wahre Liebe" alles und jeden läutert.

Ist Zac Efron ein wenig fülliger geworden? Dass Miles Teller noch keine 30 ist, ist auch eher erschreckend. Am natürlichsten hat auf mich in seinem Spiel noch Michael B. Jordan gewirkt.

Extras: "Hinter den Kulissen" (9 Minuten); alle hatten voll viel Spaß und sind Freunde geworden "Mehr peinliche Momente"; (9 Minuten) Interview mit den drei Hauptdarstellern, kann man sich sparen; "outtakes" (3 Minuten); "Charakterprofile" (4 Minuten), Ausschnitte auf die 4 Hauptcharakteren zugeschnitten, Wiederholung...alle OmU
außerdem Trailer, Vorschauen

Fazit: Ziemlich unnötiger Film.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Mai 2014
Lust auf ein mittelmäßiges Kommödchen, das nicht zuviel Aufmerksamkeit erfordert und dass man so mit einem Auge beim Bügeln anschauen kann? Oder aber: begeisterter Fan von Zac Efron oder Imogen Poots? Eins der beiden Kriterien sollte schon erfüllt sein, um „Für immer Single“ etwas abgewinnen zu können. Wer mit gesteigerter Erwartungshaltung und ohne Faible für die Hauptdarsteller an die Sache herangeht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit enttäuscht sein.

Die Story um die drei Freunde, die sich geschworen haben, keine Beziehung einzugehen und dann so ihre Probleme mit dem Durchhalten dieser Absprache haben, dümpelt einfach zu fade und mit angezogener Handbremse vor sich hin. Da gibt es schon die eine oder andere gelungene Szene und auch mal einen Lacher, aber ich für meinen Teil habe schon nach 45 Minuten verstohlen auf die Uhr geschaut und mich gefragt, wie lang das denn nun noch geht. Viel zu viel seichte Dialoge, die zwar von schönen New Yorker Impressionen umrahmt werden, aber doch auch ziemlich rasch erschöpfend und ermüdend wirken. Für eine Komödie nicht witzig genug, für einen Liebesfilm nicht bewegend genug, so quält sich „Für immer Single“ über die Zeit – nicht vollständig schlecht, aber eben doch alles andere als überzeugend.

Immerhin wird der Film in wildeste Genrezuordnungen eingeteilt, die mir teilweise ganz neu sind. Mein Favorit bei den kreativen Wortschöpfungen: Bromance-Comedy! Klingt irgendwie neu und aufregend, sagt aber im Grunde auch nur, dass „Für immer Single“ weder Fisch noch Fleisch ist. Und was immer es ist – es schmeckt noch nicht mal…
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2015
Ich habe hier teilweise Tränen gelacht.....ich sag nur Penis-Attrappe..... "Hangover" trifft "Eis am Stiel", Zac Efron und Miles Teller brennen hier Gags ohne Ende ab. Auch die deutsche Synchro bei den männlichen und auch weiblichen Hauptdarstellern war klasse. Ein romantischer Liebesfilm ist es nicht, Tiefgang auch kaum. Die Lovestory empfand ich eher als nette Nebengeschichte zwischen Flirten, Sex und Feiern. Ähnlich vielleicht wie "Freunde mit gewissen Vorzügen". Hat mir wirklich gefallen, die schlechten Bewertungen kann ich nicht verstehen, da wollten manche was in dem Film sehen, was er einfach nicht ist.....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
Hatte mir von dem Film echt mehr erhofft, leider gibt es nur wenige wirklich lustige Szenen im Film.

Noch mal würde ich mir den Film nicht kaufen, es fehlt einfach an Witz an manchen stellen, da läuft der Film einfach nur noch vor sich hin.

Im großen und ganzen Gibts ein Ok von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Also das ist eine der lustigsten Liebesromanzen die ich kenne. Die Darsteller mit Ihren Dialogen und Situationskomik ein Wahnsinn.
Die Grunderkenntnis der Geschichte "was macht eine Beziehung aus" kommt total gut rüberr. Man ist bis zum Ende gespannt ob es
gut ausgeht oder nicht. Zwischendurch viele Kleinigkeiten, die man fürs eigene Leben brauchen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Einfach ein geiler Film.
In Englisch sogar noch besser ;D

Liebe die Schauspieler und die Storie, kann ich allen empfehlen sie lachen wollen und gleichzeitig auf romantik erwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Der Film ist authentisch und humorvoll dargestellt. Hat mich positiv überrascht!
Endlich mal wieder eine andere Art des Humors!! Gut für einen Abend mit der Freundin...
...oder deren Freundin...(nein, natürlich nicht :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2015
Die Jungs machen einen Pakt, dass sie keine Beziehung eingehen werden, solang sie in einer Krise stecken. Doch es kommt anders wie gedacht und jeder verbirgt vor den anderen das bezaubernde Mädchen in seinen Leben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. September 2014
Manche Filme klingen auf dem Papier auch besser als sie letztendlich sind. Dazu gehört auch "Für immer Single?", das Regiedebut von Tom Gormican, der sich auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Dabei sollte man sich nicht von dem sehr witzig geschnittenen Trailer täuschen lassen, zumal darin bereits die meisten besten Szenen enthalten sind. Naja, wirklich schlecht ist dieser Film, der ein Genremix aus Drama und Komödie darstellt, nicht wirklich. Allerdings sind viele Gags recht flach und wären aus heutiger Sicht bestenfalls in den 60er oder 70er Jahren ein Brüller gewesen. So sorgen viele Witze lediglich für einen Schmunzler, die richtig guten Gags sind aber leider nur rar gesät.
Immerhin sorgt das Zusammenspiel der 4 Figuren um Zac Efron ("The Lucky One", "17 Again – Back to High School"), Michael B. Jordan ("Chronicle", "Fruitvale Station"), Miles Teller ("Project X", "Divergent – Die Bestimmung") und Imogen Poots ("A Long Way Down") für eine gute Dynamik, die den Film noch ein wenig aufwertet. Der richtige Burner ist "Für immer Single?" aber keineswegs, obwohl dafür Potential- in form der eben erwähnten guten Schauspieler - vorhanden gewesen.
Immerhin wurde der Film nicht zu einem finanziellen Flop, da er bei einem Budget von 8 Millionen US-Dollar über 40 Millionen US-Dollar wieder einspielen konnte. Solange nur keine Fortsetzung folgt...

Der Film liegt im Original Kinoformat 2,35:1 vor. Der Blu-ray Transfer ist gut gelungen, bietet aber noch Potential zum Besseren. Die Schärfe ist im Großen und Ganzen ganz gut mit guter Detailzeichnung, wobei grundsätzlich auffällt, dass wie ein leichter weicher Schimmer über dem Bild liegt. In einigen Ausnahmen ist eine weichere Darstellung festzustellen, wobei vor allem die Randbereiche unscharf erscheinen. Die Farben sind natürlich und guter Sättigung, erscheinen aber insgesamt recht kühl. Der Kontrast ist gut eingestellt. Der Schwarzwert ist kräftig, könnte aber satter sein. Bei der Durchzeichnung gibt es aber in einzelnen Fällen ein wenig Probleme, so dass DEtails verloren gehen. Kompressionsspuren sind kaum sichtbar und wenn, fallen diese nicht sonderlich negativ auf.

Der Ton liegt in Deutsch und Englisch verlustfrei in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Im Mittelpunkt stehen klar die Dialoge, die zu jedem Zeitpunkt zu verstehen sind. Sehr viele Hintergrundeffekte sorgen für eine sehr realistische Atmosphäre, wie z.B. in Außenaufnahmen deutlich wird. Allerdings ist die Räumlichkeit nicht ständig präsent, so dass einige Szenen entgegen der Erwartung recht frontlastig ausgefallen sind. Darüber hinaus ist die Abmischung sehr natürlich und ausgewogen ausgefallen bei guter Dynamik. Die Bässe sind kräftig und klar, könnten aber noch mehr Rumms vertragen und vor allem präsenter sein. Der passt gut zur Handlung und Atmosphäre des Filmes.

Hinter den Kulissen (HD, ca.10 Min.)
Interview mit Zac Efron, Miles Teller und Michael B. Jordan (HD, ca.10 Min.)
Outtakes (HD, ca 4 Min.)
Charakterprofile der Hauptfiguren (HD, ca. 4 Min.)

Das Bonusmaterial ist sehr übersichtlich ausgefallen, liegt aber wenigstens komplett in HD vor. Neben einem Hinter den Kulissen Featurette, gibt es noch Interviews mit Zac Efron, Miles Teller und Michael B. Jordan, dazu ein paar Outtakes und Charakterprofile zu den 4 Hauptfiguren. Ein Wendecover ist ebenfalls vorhanden.

Das Fazit ist recht einfach: "Für immer Single?" ist eine solide Komödie, die bestenfalls für Zac Efron Fans zum Pflichtkauf wird. Einmal schauen dürfte für die Masse vollauf ausreichen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2015
Ich denke ehr ein Männerfilm...
Nicht zu vergleichen mit Die Schadenfreundinnen oder Sextape .
Ich weis nicht ob es an Zac Efron liegt.. Aber immer wenn ich mir
Filme hole , wo er mitspielt ... sind die Filme meistens enttäuschend.
Aber ist Ansichtssache :/
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.