holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen78
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 12. Dezember 2014
Auf in das dritte Abenteuer mit den wohl berühmtesten Freunden der Welt!...

Eigentlich wollen die "Fünf Freunde" auf einer exotischen Insel mit Palmen, kristall klarem Wasser und weißen Sandstränden Urlaub machen, aber kaum sind sie dort angekommen, dauert es nicht lange und die Freunde stecken in ihrem nächsten großen Abenteuer. Beim Tauchen entdecken sie ein Schiffswrack und finden da drauf einen geheimnissvollen Kompass. Das Mädchen Joe erzählt den Freunden , dass der Kompass ein Hinweis auf einen Piratenschatz ist und sie damit ihr Dorf retten kann, da der Investor Mr. Haynes ihre Familie aus der Bucht vertreiben will. Er setzt das Gaunerpärchen Cassi und Nick auf die Freunde an, da er selbst auch noch den Piratenschatz haben will. Julian wird auf der Such nach dem Schatz zu allem Überfluss dann auch noch von einem hochgiftigen Käfer gebissen und schwebt in Lebensgefahr. Werden die Freunde es schaffen Julian das Leben zuretten?... Finden sie außerdem den Piratenschatz und retten so Joes Dorf und Familie?... Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt!...

Der dritte Teil der "Fünf Freunde" Filme ist fast noch besse als die ersten zwei Filme. Die Drehorte und Kulissen wurden auch hier wieder sehr gut ausgewählt und auch die Schauspieler verleihen ihren Rollen den richtigen Charme und Charakter. Ich kann den Film immer wieder gucken, ohne dass er langweilig wird!

Darsteller:
Valeria Eisenhart = George
Neele Marie Nickel = Anne
Quirin Oettl = Julian
Justus Schlingensiepen = Dick
Davina Weber = Joe

Außerdem mit dabei sind = Michael Fitz, Sky Du Mont, Nora von Waldstätten, Michael Kessler
Elyas M`Barek

Extras:
- Macking-of (ca. 10 Min.)
- Die erste große Liebe (ca. 2 Min.)
- Ein tierisches Erlebnis (ca.2 Min)
- Survival Training (ca. 2 Min)
- Interviews (ca. 28 Min)
- Trailer "Fünf Freunde 3" (ca. 2 Min.)

DVD-Infos:
Prod. Jahr: 2014
Bildformat: 1.85:1 in 16:9
DVD Typ: DVD9
Laufzeit: ca. 92 Min.
Ländercode: 2
Sprache / Ton: Deutsch DD 2.0
Deutsch DD 5.1
Deutsch DTS 5.1
Untertitel: Deutsch UT für Hörgeschädigte
Englisch UT
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Zum dritten Mal kehren die Fünf Freunde für ein Kinoabenteuer zurück und es ist definitiv der bislang beste Ausflug unserer Helden auf die große Leinwand. War Teil 1 noch eher gehobenes TV-Niveau stellte der zweite Film bereits eine enorme Steigerung was Spaß, Abenteuer und Spannung anbelangte. Doch erst der dritte Film vermag nun endgültig voll und ganz zu überzeugen. Tolle Schauplätze, eine abenteuerliche Geschichte mit vielen teils überraschenden Wendungen, einige wichtige Botschaften, ein toller (wenn auch leider wieder nicht auf CD erhältlicher) Soundtrack und ganz viel Humor - alleine der Papagei schießt echt den Vogel ab!

Die jungen Darsteller haben ihre Rollen inzwischen gefunden und sind nun bereit für das ganz große Südsee-Abenteuer. Dass die erwachsenen Gaststars mal wieder ein wenig eindimensional und klischeehaft daher kommen, ist man ja in diesem Genre gewohnt. Aber das macht nichts und trägt eher zum allgemeinen Spaßfaktor des Filmes bei, der nicht nur bei den ganz Kleinen gut ankommen sollte... Piratenschätze, erste Liebe und tolle Bilder, das Gesamtpacket stimmt einfach...

Bleibt abzuwarten, ob das nun das Ende der Fünf Freunde auf der Kinoleinwand war oder ob es noch ein weiteres Mal auf Verbrecherjagd geht...
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Januar 2015
Sommer, Sonne, Strand. Da darf kein Abenteuer fehlen. Es ist lustig, und für Kinder richtig schön spannend. Unsere Söhne 3 und 11 haben jedenfalls gebannt geschaut und mitgefiebert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Wir fanden den Film sehr enttäuschend. Null Spannung. Alles sehr vorhersehbar. Teilweise sehr unlogisch aufgebaut und sehr sehr Langweilig. Aber schöne Landschaft.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Der Film wurde von mir für meine Enkelkinder gekauft. Diese haben ihn sich gewünscht. Sie sind offensichtlich begeistert. Die anderen Folgen haben sie schon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Toller Kinderfilm für die ganze Familie. Haben den Film beim Kindergeburtstag geschaut. Alle waren begeistert und fanden den Film sehr spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Mir hat Teil 3 genau so gut gefallen wie die letzten beiden Teile.
Würd ich mir immer wider kaufen. Ein Muss für Fans, nicht nur für Kinder.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Aufgewachsen mit den Büchern von den fünf Freunden, habe ich nun zusammen mit meinen beiden Kindern, sieben und neun Jahren den Film angeschaut. Wir waren begeistert von Julius, Dick, Ann, George und Timmy den Hund. Die kleinen Schauspielern sind klasse und auch die ganze Umsetzung des Films ist fantastisch. Da sage noch einmal einer, die deutschen Filme wären nicht konkurrenzfähig. Funf Freunde 3 ist ein wundervoller Familienfilm, den ich uneingeschränkt empfehle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Ich finde daraus hätte man viel, viel mehr machen können. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, weshalb man ausgerechnet diese Kinder genommen hat. Fürchterlich. Die Eisenbart geht so als Georg gerade noch durch, die macht meines Erachtens auch ihre Sache gut.
. wenn auch nicht sonderlich engagiert. Der kleinen Nele nehm ich ihre Anne - Rolle auch noch ab. Aber die beiden anderen Typen sind eine absolute Katastrophe und passen zu den Fünf Freunden, wie ein Kamel durch ein Nadelöhr. Und auch die anderen Schauspieler. Nee!!!!! Geht gar nicht. Für mich einfach lieblose Verfilmung, mit wenig engagierten Darstellern ( bis auf den Hund), ein an den Haaren herbeigezogenes Drehbuch. Enid Blyton rotiert wahrscheinlich im Grab.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Während Onkelchen Wissenschaftler fleißig bei seinem asiatischen Freund und Kollegen forscht, trollen die fünf Freunde am Strand herum. Da ihnen das nicht genügt, gehen sie auf Bootsfahrt mit Tauchgang zu einem alten Schiffswrack. Sie bergen - verfolgt von einem Hai - einen Kompas, der ihnen den Weg zu einem alten Piratenschatz weisen soll. Doch Ganoven sind ihnen auf der Spur und wollen den Schatz für sich. Die fünf Freunde wollen mit dem Schatz das Dorf des Eingeborenenmädchens "Joe" retten, welches verschuldet ist und platt gemacht werden soll. Aber irgendwie steckt mehr hinter dem Ganzen, als zunächst sichtbar ist...

Nach den ersten beiden Fünf-Freunde-Filmen war ich schon begeistert; nach dem zweiten sogar mehr als nach dem ersten. Nun war ich gespannt auf den dritten.

Der Trailer zeigte schöne Strände und herrliche Buchten. Im eigentlichen Film ist eher wenig davon zu sehen, der Hauptteil spielt in den Urwäldern Fernost-Asiens.

Ansonsten viel Bekanntes: Trottelige Gangster, ein überarbeiteter Onkel, der seiner Aufsichtspflicht wie immer nicht nachkommt und eine unglaubliche Selbständigkeit der Jugendlichen. Das Tauchen ohne vorherigen Kurs nehme ich ihnen jedoch nicht ab.

Dazu mal wieder ein gut aufgelegter Sky Du Mont als Bösewicht (das hat er ja schon bei Ottos Eleven ausgiebig geübt).

Michael Kessler (der mit der Voku-Hila-Frisur) ist noch aus der Wochenshow (u.a. mit Ingolf Lück) bekannt. So erweckte seine Filmpartnerin Nora Von Waldstätten ("Cassi") schon leichte Erinnerungen an die junge Anke Engelke.

Nun, der Film an sich bietet Alles, was die Genre-Klischees so hergeben: Liebe, Spannung, Drama, Verfolgungsjagten, etc.
Aber eben sehr gut gemacht und auf hohem Niveau.

M.E. konnte von der guten Machart her nahtlos an den zweiten Film angeknüpft werden. Meine Tochter (11) meinte jedoch: "Der zweite Film war spannender!" und das trotz Hai, Käferbiss und Dschungel-Flair.

Das ständige Gefangengenommenwerden und die vielen ausweglosen Situationen begannen gegen Ende des Filmes fast schon zu viel zu werden. Aber insgesamt war der Film kurzweilig, lustig (manchmal bis zur Albernheit) und hatte eine positive Ausstrahlung.

Was mich an diesen Filmen sehr freut ist auch, dass hier kein mystischer Schnickschnack stattfindet. Keine Geister, kein Okkultismus. Von einem Film, gerade von einem Familienfilm (der auch für Kinder gemacht ist) erwarte ich, dass man nicht mit Ahnengeistern oder ähnlichem Zeug belastet wird. Es geht auch ohne, die Fünf-Freunde-Filme beweisen es.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)