Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Fútbol: Spaniens Leidenschaft Taschenbuch – 20. März 2006

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,65
14 gebraucht ab EUR 0,65

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Detailliert und faktenreich wirft Cáceres seinen kritischen Blick auf die Irrungen und Wirrungen einer großen Fußballnation.«, Handelsblatt

Der Verlag über das Buch

Aus der Reihe »Ball und Welt«: Das Mutterland des Fußballs und eine Liga voller Leidenschaft – England und Spanien!

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein sehr gutes Buch von Javier Cáceres (geb. in Chile, Redakteur der span. Sportzeitschrift "Sport" und mittlerweile Redakteur der Süddeutschen Zeitung"), der über den spanischen Fußball in Bezug auf die Historie, sowie die Politik informiert.

Nicht nur die zwei großen Klubs kommen hier zum Zuge, sondern auch der FC Sevilla, Athletic Bilbao und Atletico Madrid bekommen ihr eigenes Kapital.
Ich kann's nur weiterempfehlen - definitiv eines, meiner Lieblingsbücher, welches man auch ruhig zwei oder dreimal lesen kann. ;-)
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Javier Cáceres, seines Zeichens Sportjournalist, legt mit seinem Buch über den spanischen Fußball ein beachtenswertes Werk hin, das sich an all diejenigen richtet, die sich jetzt kurz vor der EM ein Bild des spanischen Fußballs machen möchten oder generell an dem gesellschaftlich-soziologischen Wechselspiel zwischen Politik und Fußball in Spanien interessiert sind.

Einen besonderen Wert legt der Autor dabei auf die Franco-Ära und die Instrumentalisierung des Sports durch die Diktatur und was kaum überraschen dürfte: Der Großteil der rund 200 Seiten beschäftigt sich in erster Linie mit den beiden Mythen des spanischen Fußballs: Real Madrid und CF Barcelona, die unglücklicherweise die anderen traditionsreichen Klubs wie Valencia, Sevilla, Atletico und die Nationalmannschaft ein wenig in den Hintergrund verdrängen, auch wenn diesen jeweils - etwas zu kurze - Kapitel gewidmet sind.

Cáceres liefert desweiteren eine interessante Darstellung der politischen Autonomieströmungen, insbesondere im Zusammenhang mit den Aushängeschildern des katalanischen (CF Barcelona) und baskischen Fußballs (Atletic Bilbao), so dass man als Leser den Eindruck gewinnen könnte, der sportliche Aspekt bliebe etwas auf der Strecke und merkwürdig erscheint, dass der Autor quasi exklusiv Jorge Valdano, den ehemaligen argentinischen Ex-Spieler und -Manager von Real Madrid zitiert, wenn er Strömungen und Tendenzen im zeitgenössischen spanischen Fútbol beschreibt. Hier hätte etwas mehr Diversität gut getan, Valdano ist ja jetzt auch nicht d i e Referenz in Sachen Fußball.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
die reihe "ball und welt" bei kiepenheuer soll erstmal grundsätzlich gelobt werden --- und dabei neben dem buch über den niederländischen fussball (sehr zu empfehlen) nun auch das über den spanischen - wenn auch mit abstrichen --- der autor stellt vor allem den verein real madrid heraus und dies tut er, auch bei den anderen, stilistisch gut zu lesenden artikeln, eher in form einer chronik --- kaum etwas über die verschiedenen möglichkeiten und arten in den spanischen vereinen fussball zu spielen , dabei mehr geschichte und geschichten - dies aber durchaus mit kenntnis und wie schon gesagt sehr lesenswert - für NeuInteressierte am spanischen fussball netter einstieg
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein spannendes und kenntnisreiches Buch, das insbesondere die historische Entwicklung der großen Vereine und ihre Verquickung in die Politik anschaulich beschreibt. Wer sich für spanischen Fußball interessiert, kommt daran nicht vorbei!
Kommentar 1 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Geschrieben mit der angebrachten Zuneigung für den FC Barcelona, liefert Javier Cáceres das Standardwerk über den spanischen Fußball. Wer den besten Fußball der Welt (seit Eintracht Frankfurt 1992) wöchentlich in Fernsehübertragungen aus dem Stadion Camp Nou sieht, findet in "Fútbol" die essentiellen geschichtlichen Hintergründe und jede Menge unterhaltsame Anekdoten, die einem eine tiefere Einsicht in den spanischen Fußball gewähren. Namen und Legenden wie die Geschichte von Real Madrids Übervater Santiago Bernabéu oder der tiefverwurzelte Hass zwischen Real und Barca werden hier ausgeleuchtet und mit viel Sachwissen erklärt. Kurioses wie die populären Fußball-Radiosendung um Mitternacht, denen Millionen Spanier lauschen, wenn sie doch schlafen sollten, werden hier entdeckt. Ein Buch für Kenner und Liebhaber. Auch wenn die wichtigste Frage - natürlich - auch in "Fútbol" unbeantwortet bleibt: Was wäre das Barca von Johan Cruyff erst mit Uwe Bein als Spielmacher, mit Anthony Yeboah im Sturm gewesen? Nicht zu reden von Uli Stein im Tor. Unschlagbar, bis in alle Ewigkeit.
1 Kommentar 8 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden