EUR 32,11 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Extremities,Dirt and Various Repressed Emotions Doppel-CD


Preis: EUR 32,11
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 32,11 1 gebraucht ab EUR 17,99

Killing Joke-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Killing Joke

Fotos

Abbildung von Killing Joke

Biografie

The Peel Sessions 1979-1981 – A BBC Recording

Die 1979 von Sänger Jaz Coleman gegründete Formation KILLING JOKE in den frühen Jahren, das war purer Sturm & Drang, rhythmisch-aggressiv, düster-metallisch, bisweilen apokalyptisch – Post-Punk, der den Begriff tatsächlich verdiente und der Band eine solide Fanbase bescherte, auch von Musikerseite ... Lesen Sie mehr im Killing Joke-Shop

Besuchen Sie den Killing Joke-Shop bei Amazon.de
mit 73 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (16. November 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Plastic Head (Soulfood)
  • ASIN: B000VRVWCW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 298.824 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Money Is Not Our God
2. Age Of Greed
3. The Beautiful Dead
4. Extremities
5. Intravenous
6. Solitude
7. Inside The Termite Mound
8. North Of The Border
9. Slipstream
10. Kaliyuga - Struggle

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bugatti am 9. Januar 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Killing Joke wird vorallem mit dem Song "Love Like Blood" von 1985 in Verbindung gebracht, es war zusammen mit ihrem Album "Night Time" sowohl musikalisch als auch geschäftlich der Höhepunkt der Band. Danach folgten die Versuche einen Nachfolgehit zu finden und total obskure Produktionen, die nicht wirklich jemand hören wollte.
Extremties... kam im Herbst 1990 auf den Markt, es war eine Überaschung, denn man dachte das sich die Band schon aufgelöst hatte. Musikalisch wieder härter, so wie am Anfang ihrer Kariere, was sie auch deutlich bei ihren anschließenden Liveauftritten zeigten. Martin Atkins (ihr neuer Drummer) trommelte um sein Leben, die anderen Bandmitglieder gaben ihr Bestes. Das war hörbar gemachter Hass, allerdings sehr cool rübergebracht und auf höchsten musikalischen Niveau. Damals störten mich die neuen Heavyelemente und es war nur noch eine Frage der Zeit wann sich Killing Joke aus dem Waveumfeld zurückziehen werden. Waren sie überhaupt jemals eine New Wave Band?

17 Jahre später habe ich mir die remasterte Version zugelegt und ich bin begeistert. Obwohl ich selten so aggressive Musik höre gefällt mir diese Scheibe. Man hört jetzt auch das die Musik doch etwas differenzierter gemacht wurden ist, also wagnerische Keyboardflächen im Hintergrund, theatralische Tempiwechsel usw. Hier hat sich wohl Herr Coleman mit seiner klassischen Ausbildung etwas stärker eingebracht. Es war aber auch ein letztes aufbegehren, ein letzter Versuch vielleicht. Den Rest der Geschichte kennen wir ja.
Ein wirklich tolle Scheibe im "Age Of Greed"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lemmy am 8. Oktober 2008
Format: Audio CD
...darum ist dies das härteste Killing-Joke-Album nach den Anfangstagen
der Band geworden. Der Hass auf die zivilisierte Welt, bzw. was das
grausamste auf ihr lebende Tier -nämlich der Mensch- aus ihr gemacht
hat, wird hier zum Soundtrack dieses Zustandes. (Wahrscheinlich kommt
auch ein bißchen die Wut auf den Zustand des Musik-Bizz dazu).
Die Flucht von Jaz Coleman vor diesem Zustand nach Neuseeland (vermutlich
auch als Prävention vor eventuell beginnendem Wahnsinn)wird spätestens nach dem 2.Hören dieser Scheibe verständlich...
Das nächstintensive Album ist übrigens m.E. "Killing Joke" von 2003.
Darum: Beide kaufen, die verschlüsselte Message der Band in sich einsaugen und um die brennende Mülltonne tanzen...bis zum Untergang.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen