Extraleben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 13,57

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Extraleben auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Extraleben [Broschiert]

Constantin Gillies
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Broschiert EUR 16,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 18,55 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

4. August 2011
Eigentlich wollen Nick und Kee nur ihren Commodore 64 abstauben. Noch einmal in die Welt von Space Invaders, Pac-Man und Donkey Kong zurückreisen. Doch der Nostalgietrip endet mit einer Überraschung: In einem Spiel aus den Achtzigern entdecken die alternden Joystickhelden eine geheime Botschaft. WELCOME TO DATACORP Plötzlich erwacht der alte Hackerinstinkt wieder. Die Freunde gehen im Dschungel der Bytes auf die Jagd – und entdecken eine weitere Spur: Sie führt nach Iowa, mitten in die amerikanische Provinz. Jetzt gibt es kein Zurück mehr. Von der digitalen Schnitzeljagd magisch angezogen, tritt das Duo die Reise in die USA an. Für die Hobby-Computerarchäologen beginnt eine Odyssee um die halbe Welt – und durch die Geschichte der Games. Doch am Ende geht es in dem Spiel um viel mehr als nur den nächsten Highscore.

Wird oft zusammen gekauft

Extraleben + Der Bug: Extraleben Teil 2 + Endboss: Extraleben Teil 3
Preis für alle drei: EUR 50,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: CSW-Verlag; Auflage: 6. (4. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 398114175X
  • ISBN-13: 978-3981141757
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 15 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.578 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Constantin GiIlies, Jahrgang 1970, freier Journalist und Buchautor, schreibt unter anderem für Die Welt, Welt am Sonntag, Computer Zeitung, Financial Times Deutschland, Computer Woche, Weltwoche (Zürich).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Das ganze Leben ist ein Quiz..." 12. März 2008
Format:Broschiert
...oder besser ein Videospiel. Dumm nur wenn man seit den 1980ern in einem Level fest hängt und langsam die Game-Konsole den Geist aufgibt. Mit dieser Situation latent konfrontiert machen die Protagonisten Nick und Kee, das was sie immer machen wenn es drum geht, wichtige Lebensentscheidungen zu vermeiden. Sie brechen zu einer ihrer ostinaten Fahrten durch den mittleren Westen der USA auf, dort wo die "gute alte Zeit" auf ewig konserviert scheint und sich die Interaktion mit Menschen auf ein Minimum reduzieren lässt...

Was zunächst wie einer schräge Variante von Douglas Couplands "Generation X" klingt, entpuppt sich als ein intelligenter Lesespaß, haarklein recherchiert, reich an Seitenhieben auf das Establishment und garniert mit Spitzen gegen den Zeitgeist. Constantin Gillies nimmt uns mit auf eine Reise durch die Gedankenwelt zweier hoffnungslos gestriger Enddreißiger, gefangen zwischen Pubertät und Midlifecrisis. Doch anders als Coupland, dessen Geschichte im Unbestimmten endet, geht Gillies "den ganzen Weg" und macht 1980er Jahre Träume wahr, allerdings nicht ohne vorher den Blick auf das hier und jetzt gründlich zu demontieren.

Bei Licht betrachtet ist "Extraleben" bei weitem nicht so abstrus und verschwörungstheoretisch wie es vielleicht scheint, wenn man bedenkt, dass die Kontodaten aller großen Banken und Versicherungen tatsächlich noch heute von dreißig Jahre alten Mainframe-Computern verwaltet werden und selbst das mega-hippe iPhone auf UNIX-Code aus den 1980er Jahren basiert. Schon allein dafür, dass Gillies sich die Mühe macht, die Vorstellungswelt einer - sagen wir - "Generation C64" nicht in der Marottenkiste zu entsorgen, sondern im Gegenteil versucht ihr Sinn zu verleihen, verdient er Anerkennung und 5 Sterne.

Ein toller Roman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
45 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Game Over für die Generation C64 29. Februar 2008
Format:Broschiert
Um eins gleich klarzustellen: Jeder Mann, der zwischen 1965 und 1975 geboren worden ist, sollte „Extraleben“ lesen. Zumindest jene von uns, die einen großen Teil ihrer Jugend mit „Green Beret“, „The Pawn“ und „Monty on the Run“ bzw. dem Versuch, eine Datenbank in Basic zu programmieren, verbracht haben. Damit meine ich keineswegs, dass sich die Zielgruppe auf Leute beschränkt, die immer noch bei ihren Eltern wohnen und deren Sexleben sich weitgehend vor dem Computer abspielt. Die meisten, für die einst der C-64 (oder, wie in meinem Fall, der große Bruder C-128) der Mittelpunkt des Lebens war, haben den Weg in die Wirklichkeit zurückgefunden – aber sich ein wenig Sehnsucht nach der aufregenden Computer-Pionierzeit bewahrt. Genau davon handelt das Buch: Von zwei weitgehend normalen Erwachsenen, die der Langeweile ihres Lebens entfliehen, als sie einer Verschwörung auf die Spur kommen, die sie unvermittelt in ihre Hacker-Tage zurückversetzt. So unglaubwürdig das auch klingen mag, so glaubwürdig entwickelt das Buch Generationen-Portrait einerseits und Thriller-Plot andererseits. „Extraleben“ ist spannend wie ein lupenreiner Krimi, aber gleichzeitig als Kommentar zur Gegenwartskultur treffsicherer (und obendrein weniger larmoyant) als alle Bücher von Florian Illies zusammen. (Und so weit ich weiß, ist ‚Constantin Gillies‘ nicht dessen Pseudonym). Mir hat das Buch jedenfalls großen Spaß gemacht. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert 26. September 2009
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Extraleben von Constantin Gillies ist ein Buch für Leute die die Anfänge der Computerspiele miterlebt haben.
Ich jedenfalls hatte meinen Spaß die Namen der Spiele zu lesen und sofort ein Bild des Spiels vor Augen zu haben.
Ich erinnerte mich wie diew Helden des Buches an die Zeit als noch Pacman das größte war.Von Stundenlangem "Intensivsten Abhängen"in der Spielhalle oder der Kneipe um die Ecke.
Die Geschichte selbst ist recht unterhaltsam.Ich werde dieses Buch auf jeden Fall nochmal Lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Thema elegant verfehlt 26. März 2008
Von Shinobi70
Format:Broschiert
Ja, in ?Extraleben" geht es um alte Computerspiele - unter anderem. Aber ganz nebenbei auch ums Erwachsenwerden, Update-Müdigkeit und amerikanischen Kaffee. Wer Hardcore EDV-Lektüre erwartet, sollte die Finger von dem Buch lassen. Der Technikteil der Story scheint zwar gut recherchiert zu sein, aber die wahre Stärke von ?Extraleben" liegt woanders, in den Boabachtungen zur deutschen und amerikanischen Popkultur. Für viele Leser dürfte das gewöhnungsbedürftig sein. Über lange Strecken hat man zum Beispiel den Eindruck, dass Gillies nur persönliche Erinnerungen an eine USA-Reise aufarbeitet. Wer nichts für die nordamerikanische Kultur übrig hat, sollte diese Passagen überblättern - aber das Buch trotrzdem nicht weglegen. Denn in der zweiten Häfte kriegt ?Extraleben" noch die Kurve und wird richtig spannend.
Deshalb mein Gesamturteil: Nur 4 Sterne, weil das eigentliche Thema verfehlt wurde. Dafür aber verdammt elegant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Opa, hör [nicht] auf, aus dem Krieg zu erzählen." 17. August 2008
Von T3XT3.DE
Format:Broschiert
Ein Buch für Retromanen, das einerseits genau diese Lebenshaltung bejaht und bedient, das sich direkt an den Insider wendet, dem man nichts "von damals" erklären muss, weil er irgendwie immer noch dort lebt. Andererseits ein schon beinahe schmerzlicher Blick auf die heutigen Thritysomethings, die gerade wegen dieser verzweifelten Klammerung an das vorletzte Jahrzehnt nie richtig im Heute ankommen können. Die beiden Helden schaffen das trotzdem, weil sie es gar nicht erst versuchen, sondern das Gestern im Heute wiederfinden. "Auf dem Weg in eine Zukunft, die zum ersten Mal nicht in der Vergangenheit liegt und deren Helden nicht still und leise schon vor Jahren gegangen sind."

Ich werde jetzt eine Runde "Raid over Moscow" spielen und mich nicht mehr ärgern, wenn ich den Jet nicht gleich mit dem ersten Versuch aus dem Hangar bekomme.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Die 80er haben gerockt!
Die Handlung ist relativ einfach gestaltet. Eine Haupthandlung und zwei Charaktere bieten nur geringe Abwechslung. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Christian Holtz veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Langweiliger Road Trip
Was hier als spannende Schnitzeljagd durch die Welt der Videospiele verkauft wird ist am Ende nur der traurige Trip 2er Herren im mittleren Alter durch Amerika. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Michael Zirkel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen gleich passiert was... gleich
Nein, leider nicht :(
Lieder konnte mich das Buch nicht so recht mitreißen. Für Nerds trotzdem geeigneter als Zeitvertreib zwischen spannungsgeladenen Büchern... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Shampoonator veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen gemischte Gefühle
Das Buch ist sehr gut geschrieben, sprachlicher Stil ist top, sehr viel Insiderwissen, da kommt die Nostalgie wieder hoch. Die Story ist allerdings hanebüchen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Marc Dembach veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Extraleben feiert meine Generation
Constantin Gillies ist kaum älter als ich. Sein Stil und seine Themen, seine Selbstreflexionen und Kritiken bilden das Gefühl meiner Generation in den 80er und 90er... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Ramon Wartala veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Sehr mäßig
Ich bin auf dieses Buch gestoßen, weil es im Zusammenhang mit "Ready Player One" und "Daemon" auftauchte, beides Bücher, die mir ganz hervorragend... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von MarkusB veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut genial
Schon alleine, wenn David Nathan die Zusammenhänge zwischen Pong, knappen Spielanleitungen und Doom 2 erklärt, ist klar, dass jeder Cent für diese Retro-Geschichte... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Bernd Müsse veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zum Schluss dann noch ....
... Wurde es spannend.
Ansonsten kommt während dem lesen nicht die erwartete Spannung auf. Sehr viele Details aus dem Startzeitalter der Computergschichte.
Vor 16 Monaten von SHA veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Träge Aneinanderreihung von Spieletiteln aus den 80ern und 90ern
Der Roman besteht im wesentlichen aus einer endlosen Auflistung von Spielen aus den 80er und 90er Jahren und deren Eigenschaften. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Shikasta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kurzweilige Unterhaltung
Recht spannend beschriebe Reise durch Amerika und die Vergangenheit der beiden Hauptfiguren. Vieles erinnerte mich an meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse mit Heimcomputern,... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Petra Renner veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar