Extra Vergine und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 24,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Extra Vergine: Die erhabene und skandalöse Welt des Olivenöls Gebundene Ausgabe – 7. September 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 24,99
55 neu ab EUR 24,99

Wird oft zusammen gekauft

Extra Vergine: Die erhabene und skandalöse Welt des Olivenöls + Oleum: Die Kultur des Olivenöls (Kulturgeschichte) + Lebenselixier Olivenöl
Preis für alle drei: EUR 58,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
  • Verlag: Redline Verlag (7. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868813519
  • ISBN-13: 978-3868813517
  • Größe und/oder Gewicht: 15,8 x 3,2 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.411 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tom Mueller ist freier Journalist. Seine Artikel wurden u. a. in New Yorker, New York Times Magazine, Atlantic Monthlyund National Geographicveröffentlicht. Er lebt seit zwei Jahrzehnten in der Mittelmeerregion und wohnt heute in einem mittelalterlichen Bauernhaus in Ligurien, Italien, umgeben von Olivenhainen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Felix Richter TOP 500 REZENSENT am 23. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Rezension bezieht sich auf die englische Originalausgabe, aber ist hoffentlich auch für Leser der deutschen Übersetzung interessant.

Fassungslos - das ist der Leser nach der Lektüre von "Extra Virginity". Fassungslos, dass er über ein so populäres Grundnahrungsmittel so wenig gewusst hat. Fassungslos, dass in keinem Land der Welt (außer offenbar in Australien) die Behörden ein Interesse daran haben, dafür zu sorgen, dass in einer Flasche Extra Vergine auch Extra Vergine drin ist. Am traurigsten ist vielleicht, dass es der Kunde vermutlich gar nicht anders will, weil er längst an das neutrale, langweilige und von allen Aromen und gesundheitsrelevanten Wirkstoffen befreite Produkt gewöhnt ist, das er unter diesem Namen im Supermarkt bekommt. Gutes Olivenöl ist nicht nur fruchtig, sondern auch bitter und scharf und kann schon mal Hustenreiz auslösen, Eigenschaften, die Otto Olivenölnormalverbraucher eher mit Qualitätsmängeln verbindet.

So stört es ihn dann leider nicht, dass sein Öl chemisch und physikalisch nachbehandelt wurde, um üble Gerüche und Geschmäcke zu entfernen, wobei alle wertvollen Bestandteile aber ebenfalls auf der Strecke blieben. Dass sein italienisches Olivenöl per Tankschiff aus Spanien oder Tunesien kam und in Italien nur noch abgefüllt wurde. Dass sein Extra Vergine mit Oliventresterextrakt, Sonnenblumenöl, Haselnussöl oder Schlimmerem verschnitten und, falls nötig, grün gefärbt wurde. Alles Methoden, die mangels richtiger Kontrollen flächendeckend verbreitet sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marcus Banker am 16. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Gerade gestern habe ich im Handelsblatt im Artikel "Wie im Kokainhandel" eine Rezension über Tom Muellers Buch "Extra-Vergine. Die erhabene und skandalöse Welt des Olivenöl" gelesen. Der Rezensent hebt darin vor allem darauf ab, dass Mueller beschreibt, wie kriminell es im Reich des grünen Goldes inzwischen zugeht: Es wird, gestreckt, verschnitten, manipuliert – alles, um den Gewinn zu maximieren. Wir kennen inzwischen die vielen positiven Eigenschaften des besonderen Extra-Vergine-Olivenöls, oder wie wir Deutsche es nennen des "Nativen Olivenöls extra". Das Öl wir direkt aus der Frucht und den Kernen gepresst (bzw. oft durch Mahlsteine zerkleinert und dann zentrifugiert). Und weil die Verbraucher bereit sind, viel Geld für Olivenöl auf den Ladentisch zu legen, haben tatsächlich auch dubiose Geschäftemacher das Öl längst für sich entdeckt. Deshalb wird oft billiges oder minderwertiges Öl gestreckt oder mit einigen Tropfen "gutem" Olivenöl angereichert, um es dann als "extra-Vergine" verkaufen zu können. In dem besagten Artikel wird sogar davon ausgegangen, dass 98 Prozent der Öle mit dem Prädikat "nativ extra" in Wirklichkeit "kein erstklassiges Produkt" sind. Kurz: Es wird also gestreckt, gepanscht, betrogen. Die Hauptbotschaft des Buchs wäre demnach: Industrielle Hersteller sind mit krimineller Energie am Werk und eigentlich ist es sehr schwer, überhaupt an Olivenöl guter Qualität zu kommen. Soweit, so schlimm!

Doch das Buch hat viel, viel mehr zu bieten als der Artikel im Handelsblatt sagt. Es zeigt auch, dass Olivenöl durchaus in sehr guter Qualität zu haben ist und dass es durchaus noch Menschen gibt, die Olivenöl aus Leidenschaft herstellen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 3. März 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für alle, die sich für die Produktion von Olivenöl interessieren, wirklich informativ, aber natürlich auch sehr speziell und eher für eine Minderheit gedacht. Man hält es nicht für möglich, was für Probleme ein "einfaches" alltägliches Lebensmittel mit sich bringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserleser am 12. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Interessantes Thema. Das Buch liest sich teilweise wie ein Kriminalroman, teilweise wie eine Dokumentation.
Das mag vielleicht nicht jedermanns Sache sein, mir hat es aber gut gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Axel am 2. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer Interesse an einer gesunden Ernährung hat und wer die Leichtigkeit der ital. Küche schätzt, der sollte sich kundig machen.

Das Buch liest sich kurzweilig. Herr Müller hat recherchiert! Es geht um die Geschichte des Öls, um die Hersteller, die Leidenschaft zu den Oliven und um den Betrug mit dem Label extra vergine. Dieser Betrug hat eine Gewinnmarge, vergleichbar mit Drogenhandel. Ca. 50% der extra vergine Öle sollen im Discounter nicht der Definition entsprechen.

Wie immer wenn es um wertvolle Lebensmittel geht, müssen wir lernen unseren Geschmack zu entwickeln aber es lohnt sich.

Bis ich das Buch las, war ich auch auf die Angaben auf dem Etikett angewiesen, doch wie sollte ich richtig gutes extra vergine Öl von Lampate unterschieden? jetzt gönne ich mir ab und zu einen Teelöffel und sinniere über gutes Öl.
Ich wurde angesteckt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden