EUR 14,51 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von hang-loose-records

andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mario-mariani
In den Einkaufswagen
EUR 28,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €6.89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Expect No Mercy


Preis: EUR 14,51
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch hang-loose-records. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 14,51 3 gebraucht ab EUR 5,35 1 Sammlerstück(e) ab EUR 48,99

Nazareth-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Nazareth

Fotos

Abbildung von Nazareth

Biografie

Nazareth verkauft in ihrer 40-jährigen Musikkarriere über 60 Millionen Platten weltweit und gilt somit als eine der berühmtesten sowie erfolgreichsten schottischen Bands überhaupt.
Auf ihrem neuen Album „Big Dogz“ kehren sie nun zu ihren Wurzeln zurück, pure Rockmusik mit Ecken und Kanten, wie es sie in den 70ern gegeben hat. So wie Rock klingen muss und ... Lesen Sie mehr im Nazareth-Shop

Besuchen Sie den Nazareth-Shop bei Amazon.de
mit 118 Alben, 16 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Expect No Mercy + Loud 'N' Proud
Preis für beide: EUR 31,50

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (22. August 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Snapper Music Plc (Edel)
  • ASIN: B0009SOG2Q
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 252.591 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Expect No Mercy
2. Gone Dead Train
3. Shot Me Down
4. Revenge Is Sweet
5. Gimme What's Mine
6. Kentucky Fried Blues
7. New York Broken Toy
8. Busted
9. Place In Your Heart
10. All The King's Horses
11. Greens (B-Side) (Bonus Track)
12. Desolation Road (B-Side) (Bonus Track)
13. Gone Dead Train (Edited Version) (Bonus Track)
14. Expect No Mercy (Alternate Version) (Bonus Track)
15. Place In Your Heart (Alternate Edited Version) (Bonus Track)
16. Kentucky Fried Blues (Edited Version) (Bonus Track)
17. Expext No Mercy (Live) (Bonus Track)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Leute, es ist unglaublich, aber wie es schon in der Band-Bio der deutschsprachigen Wikipedia in der Abhandlung über diese Scheibe geschreiben ist, dem kann ich mich nur anschließen: Der Titelsong dieses Albums muss wohl tatsächlich der erste Speed Metal-Song der Musikgeschichte sein.
Was hier an garstigem Gesang und durch gedrücktem Gaspedal geboten wird, dreht Mitstreiter wie Black Sabbath, Kiss, Deep Purple und sogar Motörhead durch den Fleischwolf. In genau die gleiche Kerbe schlägt Song Nummer 4, "Revenge is sweet", bevor es mit "Gimme waht's mine" räudig weiter geht und mit "Kentucky fried Blues" und "New York broken Toy" zwei geifernde Midtempostampfer auf euch los gelassen werden, die mit dem martialischen Gesang und fetten Riffs/Soli aus den Boxen hämmern. Hart und pessimistisch sind die Texte größtenteils. Das dreckige Leben auf der Straße, Kriminalität, Gewalt, Prostitution...
Die 70er Jahre waren das Jahrzehnt der Terroranschläge und der Angst davor, und dieses Album spiegelt die dunklen Punkte dieser Dekade eigentlich ganz gut wieder. Keine heitere lustige Stimmung wie in den 60ern und im Glam Rock der frühen 70er, sondern Aggressivität und Pessimismus kennzeichnen die Nazareth-Scheiben der späten 70er, zu denen ja auch "Hair of the Dog", "Playing the Game" und der Nachfolger dieser Scheibe, "No mean City" gehören und die eine ähnlich Grundstimmung auszeichnet. Texte viel bodenständiger und in einer tristen Realität verwurzelt und deshalb viel schockierender als der Okkultismus in den Black Sabbath-Songs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike der Einkauf-Junkie am 12. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gleich der erste Song ist der absoluter Bringer. „Expect no mercy“ fetzt voll rein und haut/bläst mir die letzten Überreste vom letzten Musikanten-Granatel wo ich auf der Suche nach einem Film aus Versehen hin gezappt habe aus den Lauschlappen raus. Der Song ist hart, brutal und saugeil!

Dazu noch schnell wie noch was, die legen ein Schlagzahl vor, dass es eine wahre Pracht ist. Legte Nazareth mit diesem Song den Grundstein für Speedmetal? Kann mich nicht erinnern zuvor schon einen Song gehört zu haben mit dieser gewaltigen Schlagzahl. Auf jeden Fall nicht von den üblichen, bekannten Bands in dieser Zeit.

„Expect no mercy“ ist hart und kompromisslos, der Rhythmus haut direkt rein ins morsche Gebein!

So wie die restlichen Songs auf der CD. Teilweise bluesig und andere wieder richtig schön deftig heavy. Auch einige weichere, sanfte Klänge mit dabei. Z.B. „Place In Your Heart“ schlägt schon fast provozierend hier komplett aus der Art. Grausam kommerziell und eindeutig im Bereich der Pop-Schiene angesiedelt. Aber Nazareth war das immer schon irgendwie wurscht, die denken sich nix großartiges dabei und ziehen ihr Ding durch....gut so.

Rundum ein gelungenes Album, dass im Player bereits Wurzeln schlägt und dort schon in der Rubrik „Festes Inventar“ gelistet ist!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Child in time TOP 1000 REZENSENT am 6. Oktober 2010
Format: Audio CD
Ich möchte mich bei der "Expect No Mercy" von 1977 meinen Vorrezensenten anschließen. Das Album bietet Nazareth pur, weitestgehend ohne Keys, Piano oder Synthesizer. In der Blütezeit des Punk, blieben `Snaz sich treu und spielen bluesigen Hard Rock, das was die Gruppe am Besten kann.
Am Start waren wieder Manny Charlton (Lead Guitar), Pete Agnew (Bass & Vocals), Dan McCafferty (Lead Vocals) und Darrell Sweet (Drums), welcher leider viel zu früh verstorben ist. Manny hat die Platte, genau wie die Vorgänger ab "Hair Of The Dog", produziert.

Leider fehlen die ganz großen highlights wie `Telegram`, `Shape of things` und/oder `Please don`t Judas me` auf "Expect No Mercy". Eigendlich ist kein Song zum `richtigen` Klassiker der Gruppe geworden. Sehr gute Songs sind aber `Expect no mercy`, `Gone dead train` und `All the king`s horses`. `Place in your heart` ist sehr poppig ausgefallen, findet sich aber auf einigen Best Of-Zusammenstellungen wieder. Bei `Revenge is sweet` kann Dan voll überzeugen (was für eine Stimme).

Unter dem Strich 4 Sterne für ein gutes Album von `Snaz, aber zu den Besten gehört es nicht unbedingt. Wer mehr auf die bluesigen `Snaz steht, kann beim Kauf aber definitiv nichts falsch machen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen