EUR 9,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Exodus: Roman Taschenbuch – 1. Mai 1998


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 3,49
64 neu ab EUR 9,95 23 gebraucht ab EUR 3,49

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Exodus: Roman + Exodus
Preis für beide: EUR 17,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfohlen
Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen
Diesen Titel empfiehlt Nele Neuhaus bei Was lesen Sie so?

Produktinformation

  • Taschenbuch: 848 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Mai 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453138341
  • ISBN-13: 978-3453138346
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5,2 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (54 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.109 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der US-amerikanische Schriftsteller Leon M. Uris wurde am 3. August 1924 in Baltimore, Maryland geboren und verstarb am 21. Juni 2003 in Shelter Island, New York. Er begann nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Schreiben, zunächst als Journalist, später schrieb er Romane und Drehbücher. Mit dem 1958 erschienen Roman EXODUS wurde er auf einen Schlag weltberühmt. Der Roman wurde in 35 Sprachen übersetzt und unter der Regie von Otto Preminger verfilmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zusätzliche leihgebühr am 29. Juni 2004
Format: Taschenbuch
Leon Uris' "Exodus", einer der bekanntesten Historienromane überhaupt, erzählt einerseits von der Gründung Israel, den damit verbundenen politischen Problemen und der Nachkriegssituation der Juden überhaupt, andererseits auch von den Menschen auf die die Erzählung gerichtet ist, ihrem Schicksal und ihrer Vergangenheit. Dabei gibt es immer wieder lange Rückblicke in die Vergangenheit der Hauptpersonen. Soviel zur Handlung.
Auf den fast 1000 Seiten schildert Uris spannend und dramatisch aber ebenso realitätsgetreu und historisch eine auch heute noch wichtige Geschichte. Ein toller Schinken und ein wirklich gutes Buch, sprachlich kein besonders anspruchvolles Niveau und dennoch nicht einfach ein Liebesdrama ohne Tiefgang. Zwei kleine Kritikpunkte: 1. Die Rückblicke in die Vergangenheit sind zuweilen etwas zu lange, man möchte lieber wissen, wie die geschichte der Hauptpersonen weitergeht, man hätte das Buch sicher etwas kürzen können 2. Die Protagonisten werden etwas einseitig dargestellt: So sind sie z.B alle ausserordentlich gutaussehend, gutherzig, vielseitig begabt, klug, sportlich usw. Das ist etwas schade, es fällt etwas schwer sich mit den "Vollkommenen" zu indentifizieren.- Dennoch: Ein eindrückliches Buch, wer sich für das Judentum, Israel oder die geschichte des 20.Jhts. interessiert oder einfach einen spannenden Roman lesen will, kann es mit "Exodus" aufnehmen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Oktober 2004
Format: Taschenbuch
...aber dennoch wahr. Die Geschichte Israels. Ich habe dieses Buch soeben zum mindestens fünften Male durchgelesen, und jedes Mal packt es mich vom neuen.
Der Roman (und das ist er, dieses Buch ist ganz sicher kein Sachbuch zum Thema Israel) ist vom Anfang bis zum Ende spannend und mitreißend. Die Protagonisten werden sehr gut vorgestellt, und man lernt dabei sehr viel über die Hintergründe, warum die Juden anfingen nach 2000 Jahren zurück nach Erez Israel zu kommen. Spannend bis zum Ende auch deswegen, weil die Überlebenschance der Protagonisten überraschend niedrig ist. Aber gerade dadurch begreift man erst den Krieg in seiner Schärfe - auch mit seinen Verlusten und den Konsequenzen für die Angehörigen. Der Autor ist ganz sicher Pro-Israelisch eingestellt. Wobei aber die Masse der Araber nicht schlecht abschneidet. Die historischen Fakten sind sehr fundiert, und die Geschichte gut darum gearbeitet.
Insgesamt sehr zu empfehlen, gerade für Israelkritiker. Und Engländer ;-). Oder auch für Leute, die etwas über das Leben in Galiläa, Judäa und Samaria vor der Staatsgründung erfahren wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Medic am 21. April 2006
Format: Taschenbuch
Ein wirklich ausgezeichnetes Buch, eine gelungene Umsetzung von Geschichte in Romanform. Der Autor verwebt eine Vielzahl von Erlebnisberichten mit historischen Vorgängen und ermöglicht es dem Leser so, in die damalige Zeit des Existenzkampfes einzutauchen. Kritikern der sogenannten Einseitigkeit sei hier gesagt, dass die im Buch vermittelte Sichtweise notwendige Voraussetzung für das Begreifen des Handlungsverlaufes und auch des Geschichtsverlaufes ist. Genauso wäre diese Schreibweise bei der Lektüre einer arabischen Sichtweise angebracht und richtig. Diese Art des Romans trägt maßgeblich dazu bei, die tatsächlichen Umstände verstehen zu können, inwieweit man selbst oder andere, die als Lesende über den Dingen stehen, anders gehandelt hätte(n) oder was man sonst noch einbeziehen würde, ist daher irrelevant.

Ein absolut runder Roman bis zum Ende, eigentlich sowohl inhaltlich als auch geschichtlich ein Muss! Sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sancho_111" am 28. Januar 2005
Format: Taschenbuch
I read this book when I was fourteen, yet the story is still vivid in my mind. Exodus is beyond a literary work. It is more than that. Historical sociological, philosophical in range, it challenges the reader to confront stereotypes, to see reality with another man's eyes and to judge fairly.
Even though the book started slowly, the pace ,plot and challenges intensified with the introduction of the Palestinian Jews. Still I will say that Leon Uris deliberately did that since he was writing the book for the international audience.
The pogroms in Czarist Russia are told, the anti-Semitism that followed the Dreyfus affair in France and Western Europe , which prompted the emergence of the Zionist movement are clearly spelt out as the motivating factor for the creation of a Jewish state. Even holocaust is clearly unveiled as the final catastrophe that made the creation of a Jewish state inevitable.
The book gives a good picture of plight of the Palestinian Jews under the Ottomans and later their struggles against the British in the mandate. It shows the complicated nature of the different peoples in the land, such as the alliances between Druses and Jews, understanding with Bedouin tribes and intra-Jewish differences. Israel's proclamation of independence and defiant victory against the Arab states seeking to annihilate is well written in this book. The characters that enriched the story are brought out to be so lively and natural. Ari Ben Canaan, his uncle Akiva, the rest of the Ben Canaan family, Kitty the American nurse who fell in love with a land and people she had not wanted to know, the angelic Karen, the rebellious, Dov, David and a host of other characters made the plot rich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden