Jetzt eintauschen
und EUR 4,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Ex Drummer (MediaBook)

Dries Hegen , Norman Baert    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


LOVEFiLM DVD Verleih

Ex Drummer auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Eines Tages stehen sie vor seiner Tür: Drei Möchtegernmusiker aus dem tiefsten Sumpf der belgischen Provinz bitten den erfolgreichen Buchautor Dries darum, den noch vakanten Posten des Schlagzeugers in ihrer geplanten Rockband zu übernehmen. Dries, fasziniert von der morbiden Aura sozialer Verelendung, willigt ein und tauft das glücklose Häufchen The Feminists. Fortan ist er immer dabei: im Proberaum auf dem Bauernhof von Jans Eltern, wo die Mutter den kranken Vater per Zwangsjacke ans Bett fesselt, im blutigen Apartment von Koen, der nur Lust empfindet, wenn er Frauen misshandelt, und in dem verkommenen Loch, in dem Ivans Frau auf der Couch vor sich hindämmert und das schreiende Baby mit Kokain ruhigstellt.
Dries ist ein Beobachter, der neugierig die Verkommenheit der Welt in sich hineinsaugt und abends heimkehrt in sein Designerloft hoch über den Dächern von Oostende, wo ihn seine hübsche Frau und manchmal auch eine Gespielin erwarten. Wie ein Gott steigt er immer wieder hinunter in den Sündenpfuhl, kommentiert, manipuliert, intrigiert ... bis er sich schließlich selbst als mythischen Erlöser wähnt, der die Welt um ihre Übel erleichtert. Die Katastrophe ist unaufhaltsam.
Basierend auf dem bislang für unverfilmbar gehaltenen gleichnamigen Kultroman des skandalumwitterten Bestsellerautors Herman Brusselmans, gelingt Regisseur Koen Mortier mit Ex Drummer ein hochexplosives Sozialdrama zwischen Delirium und Scharfsinn, ein tabuloses Porträt einer Gesellschaft am Abgrund und eine ätzende Kritik an einem Zeitgeist, der nur seinem eigenen Ethos verpflichtet scheint - ein Trainspotting für das neue Jahrzehnt (Deadline Magazin). Ein Film, der lange im Gedächtnis bleibt.

Bladerunner
Bladerunner
Bladerunner
Pressestimmen:
„This is Hardcore ...“ dasmanifest.com
Ex Drummer wird wohl einer der wegweisendsten und einflussreichsten Kultfilme der 2000er Jahre werden.“ goon
„Ein beschämender, obszöner und radikaler Blick in eine zerstörte Welt. Nichts für schwache Gemüter!“ Cinema


-Publikumsliebling: Gewinner des “Fresh Blood Audience Award” beim Fantasy Filmfest 2007
Ex Drummer wird bereits jetzt weltweit als der belgische Trainspotting gefeiert
- Mitreißender Punk- & Rock-Soundtrack, u.a. mit Mogwai, Isis, Millionaire und Funeral Dress

VideoMarkt

Skandalbuchautor Dries staunt nicht schlecht, als eines Tages der lispelnde Sänger Koen, der halbtaube Gitarrist Ivan und der linksarmig gelähmte Bassist Jan an die Pforten seines Seepromenaden-Penthouse klopfen und den Ex-Drummer auffordern, fortan in ihrer Punk-Kapelle namens Die Feministen zu trommeln. Als Behindertentruppe mit Promibonus hätte man Chancen, von der Jury eines kommenden Talentwettbewerbs bevorzugt zu werden. Dries willigt ein und stürzt sich kopfüber in ein Abenteuer jenseits aller gesellschaftlichen Tabus.

Video.de

Koen Mortiers schwarzhumorige Low-Budget-Reise ans Ende der flämischen Unterschicht-Nacht bedingt ein gesundes Nervenkostüm und belohnt mit einmaligen visuellen, akustischen und poetischen Eindrücken. Mortier scheut keine inszenatorischen Gimmicks, lässt Filmteile schon mal rückwärts laufen, inszeniert niederschmetternde soziale Realität, serviert verstreute Gewaltausbrüche mit erlesener Brutalität und lässt die Situationskomik zu keinem Zeitpunkt zu kurz kommen. Wer über "Mann beißt Hund" lachen konnte, liegt hier richtig.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Schwarzhumorige Low-Budget-Reise ans Ende der flämischen Unterschicht-Nacht.

Synopsis

Eines Tages stehen sie vor seiner Tür: Drei Möchtegernmusiker aus dem tiefsten Sumpf der belgischen Provinz bitten den erfolgreichen Buchautor Dries darum, den noch vakanten Posten des Schlagzeugers in ihrer geplanten Rockband zu übernehmen. Dries, fasziniert von der morbiden Aura sozialer Veredelung, willigt ein und tauft das glücklose Häufchen "The Feminists". Fortan ist er immer dabei: im Proberaum auf dem Bauernhof von Jans Eltern, wo die Mutter den kranken Vater per Zwangsjacke ans Bett fesselt, im blutigen Apartment von Koen, der nur Lust empfindet, wenn er Frauen misshandelt, und in dem verkommenen Loch, in dem Ivans Frau auf der Couch vor sich hindämmert und das schreiende Baby mit Kokain ruhigstellt. Dries ist ein Beobachter, der neugierig die Verkommenheit der Welt in sich hineinsaugt und abends heimkehrt in sein Designerloft hoch über den Dächern von Oostende, wo ihn seine hübsche Frau und manchmal auch eine Gespielin erwarten. Wie ein Gott steigt er immer wieder hinunter in den Sündenpfuhl, kommentiert, manipuliert, intrigiert... bis er sich schließlich selbst als mythischen Erlöser wähnt, der die Welt um ihre Übel erleichtert. Die Katastrophe ist unaufhaltsam
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .
‹  Zurück zur Artikelübersicht