Evolution: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Evolution: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Evolution: Roman [Taschenbuch]

Stephen Baxter
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 12,99  
Taschenbuch, 1. März 2004 --  

Kurzbeschreibung

1. März 2004
Mit seiner Multiversum-Trilogie "Zeit", "Raum" und "Ursprung" hat sich Stephen Baxter eine riesige Fangemeinde in Deutschland gesichert – doch das war nur der Anfang: In Evolution, einem in sich abgeschlossenen Roman, beschreibt er nichts weniger als die gesamte Geschichte unseres Universums und unserer Zivilisation. Ein Buch nicht nur für eingefleischte SF-Leser, sondern auch für alle, die die Science Fiction für sich entdecken wollen!

Ihre Geschichte beginnt, als Dinosaurier die Erde beherrschen. Sie überstehen den gnadenlosen Kampf mit anderen Spezies um Nahrung und Territorien. Sie überleben den Einschlag eines gigantischen Asteroiden und erben eine leere Welt. Sie folgen der langsamen Bewegung der Kontinente über die Erde. Sie errichten eine planetenumspannende Zivilisation. Und sie greifen nach den Sternen ...
In diesem atemberaubenden Roman folgt Stephen Baxter dem Strom der menschlichen Evolution, der Millionen von Jahren in der Vergangenheit entspringt und sich weit in die Zukunft ergießt. Ein in der Literatur einzigartiges Panorama.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 800 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. März 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345387546X
  • ISBN-13: 978-3453875463
  • Originaltitel: Evolution.
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,2 x 5,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 324.970 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Stephen Baxters neuer umfangreicher Roman unternimmt nicht weniger als eine Geschichte der Evolution, angefangen bei den ersten, rattenhaften Primaten über die so genannte "Moderne" bis hunderte Millionen von Jahren in die Zukunft. Dabei ist eine Naturgeschichte entstanden, die einen sonst oft trocken abgehandelten Stoff spannend erzählt, und uns außerdem Dinge vor Augen führt, die nur ein Visionär vom Kaliber Baxters vorauszusehen wagt.

Den Zusammenhang der einzelnen Abschnitte bildet ein einzelner DNS-Strang, der dem Paläontologen Joan Useb im Jahre 2031 eingepflanzt wird. Das wirkt etwas künstlich, denn die Abstammung Usebs von Dinosauriern, Affen und antarktischer Fauna aus dem Pleistozän ist mehr als zweifelhaft. Aber es erfüllt seinen Zweck, Baxters Folge von spekulativen Essays zu einem größeren Ganzen zu verknüpfen. Und so nimmt uns der Autor bei der Hand und zeigt uns ausgesprochen detailreich, wie sich manche evolutionäre Entwicklungen durchsetzen, andere der Vergessenheit anheim fallen, und erinnert uns immer wieder daran, dass jede noch so lange "Zwischenzeit" nur ein Augenzwinkern ist, macht man sich bewusst, wie viele Jahrmillionen das Buch insgesamt umfasst.

Es soll allerdings nicht verschwiegen werden, dass Baxter seinem Stoff nicht ganz gewachsen ist. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sind zwar mit einem Sinn für das Wesentliche aufbereitet und werden spannend dargelegt, aber viele Figuren bleiben blass, und auch der Sinn und Zweck so mancher Nebenhandlung ist nicht ersichtlich. Trotz dieser Einschränkungen ist Evolution ein würdiger Nachfolger solcher mit großer Geste erzählter Zukunftsgeschichten wie Döblins Berge, Meere und Giganten oder Stapledons Last and First Men. Eher Sachbuch als Roman, ein Schmöker für neugierige Leser! --Helge Basler

Pressestimmen

»Stephen Baxter ist der legitime Erbe von Isaac Asimov und Robert A. Heinlein!« (THE GUARDIAN )

"Stephen Baxters Werk zählt zum Besten, was die Science Fiction je hervorgebracht hat." (The Guardian )

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist das Sience Fiction? 17. Februar 2004
Format:Taschenbuch
Der Roman (kann man ihn als solchen bezeichnen) verfolgt die wohl längste Familiensaga, die jemals geschrieben wurde. Es wird die Genlinie der Menschen verfolgt. Angefangen vom ersten Primaten über die verschiedenen Vorstufen und Frühmenschen bis zu uns und darüber hinaus.
Warum dieses Buch im Bereich SF eingeordnet wird, ist mir nicht so ganz klar, sicher ist das hier geschilderte fiktiv beruht doch aber auf dem aktuellen Stand der Forschung, was den Ausblick auf die Zukunft der Primaten angeht, ist der Autor allerdings vollständig auf Spekulationen angewiesen.
In szenischen Berichten werden uns die verschiedenen Entwicklungsstufen in Gestalt der unterschiedlichsten Protagonisten vorgestellt. Den Anfang macht Purga die noch zwischen den Beinen der Dinosaurier herumwuselt und schließlich das Aussterben derselben erlebt.
Die verschiedenen Entwicklungsstufen werden zum einen in der Geschichte erzählt zum andern wird in einem populärwissenschaftlichen Ton die Situation und das Leben der Primaten geschildert.
Hier wird Darwins „Von der Entstehung der Arten" in anschaulicher und verständlicher Weise vermittelt. Wir erfahren, wie die natürliche Auslese wirkt und was sie für Folgen hat. Wir erfahren warum die menschliche Kultur so funktioniert, wie sie es tut und wie Religion und Kunst entstanden sind.
Dann erhalten wir einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft, die nicht all zu rosig aussieht und die menschliche Geschichte, oder besser die Geschichte der Primaten bis zum Kollaps der Sonne fortschreibt.
Das ganze ließt sich wie alle Bücher von Baxter ungemein spannend, wenn man sich ein wenig mehr für das Nachdenken über Bücher, als für die Aktion in Büchern interessiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unsere Geschichte als Episodenroman 13. Mai 2005
Format:Taschenbuch
Dieses Buch beschreibt die Evolution von Anfang bis Ende, d.h. sie beginnt etwa 145 Mio. Jahre vor unserer Zeit und endet ca. 500 Millionen Jahre in unserer Zukunft. Erzählt wird die Geschichte in Form von geschlossenen Episoden, die jedoch aufeinander aufbauen. Als Hauptperson der jeweiligen Episode setzt Baxter stets einen Vertreter unserer Evolutionskette ein. Den Beginn macht die zu den ersten Primaten gehörende Purga, die zur Zeit der Dinosaurier ständig den größten Bedrohungen ausgesetzt ist. Höchst beeindruckend schildert Baxter das Aussterben der Urgiganten und bringt dem Leser die Erlebnisse eines so weit entfernten Vorfahren unglaublich nahe. Auf dramatische und monumentale Art und Weise gibt der Autor uns einen genauen Einblick in die Entwicklung nachfolgender Primatenarten bishin zur Entstehung des heutigen Menschen. Baxter schreibt im Detail über die Sexorgien der Primaten, sowie über Machtkämpfe und brutale Tötungsszenarien. Wir erfahren wie sich eine gemeinsame Sprache bildet und werden mit den frühesten Ansätzen einer Religion konfrontiert. Natürlich darf auch das Leben im antiken Rom nicht fehlen und so wird dieser Ort zur letzten Etappe der Vergangenheit.
Der Rest ist Science Fiction. Und was Baxter sich da erdacht hat, ist eher düster als optimistisch. Doch mehr wird nicht verraten, da ich niemandem das Leseerlebnis verderben möchte.
Anmerken sollte man, dass nicht nur die Zukunftsvisionen erfunden sind, sondern auch manche Lebewesen wie z. B. der urzeitliche „Luftwal".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend 19. Juli 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"Evolution" ist das ungewöhnlichste aber auch das beste Buch, das ich in letzter Zeit gelesen habe. Stephen Baxter unternimmt den Versuch, die gesamte Geschichte der Menschheit von der fernsten Vergangenheit bis in die entfernte Zukunft zusammenzufassen. Dies geschieht in relativ kurzen Episoden, die in verschiedenen Zeitaltern spielen, angefangen bei Purga, einem kleinen Nagetier, welches zur Zeit der Diosaurier lebte, bis hin zu den ganz entfernten Nachkommen der Menschheit in der Zukunft. Diese Kurzgeschichten werden dabei durch eine Rahmenhandlung zusammengefügt, die ungefähr in unserer Zeit spielt.
Es gibt verschiedene Gründe, warum mich "Evolution" so beindruckt hat: Zum einen schafft es Stephen Baxter zu verdeutlichen, dass die Entstehung von Leben, insbesondere von intelligentem Leben, äußerst unwahrscheinlich ist. Baxter verdeutlicht dies unter anderem anhand des Meteroiteneinschlags, der die Dinosaurier auslöschte und so die Entwicklungdes Homo Sapiens erst ermöglichte. Die Entstehung des intelligenten Menschen war nicht zwangsläufig, sondern wurde erst ermöglicht durch geographische und klimatologische Umwälzungen sowie durch verschiedene Einzelereignisse, die zusammmen eine sehr unwahrscheinliche Kette bilden.
Zum anderen wird in diesem Buch deutlich, welches genetische Erbe wir in uns tragen, ein Erbe, welches Jahrmillionen weitzurückliegt, aber immer noch Einfluss auf unsere heutigen Handlungen nimmt.
"Evolution" ist in drei Teile gegliedert. Der erste Teil handelt von den Vorfahren der Menschen. Dass in diesem Teil nicht alles wissenschaftlich plausibel ist, wie hier in einer anderen Rezension bemängelt wird, halte ich nicht für schlimm.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Hier kann man noch etwas über Evolutionstheorie lernen
Wer erinnert sich nicht an den Biologieunterricht, in dem es irgendwann immer zu dem Thema Darwin und dessen Evolutionstheorie kam? Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Das Buch-Magazin veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Solider Roman mit Science Fiction Elementen
Ich habe dieses Buch gelesen, da ich einfach mal etwas anderes und zudem eine kleine Herausforderung wollte. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Reading Books veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein ungewöhnlich gutes Buch.
Ein ungewöhnlich gutes Buch ... Beeindrückend. Ich glaube ich muß es bald noch einmal lesen. Eines der besten Bücher vom unseren S. Baxter ! Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von thorsten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend, unterhaltsam, lehrreich
Die einzelnen Geschichten sind spannend geschrieben, und man lernt einiges über die Mechanismen der Evolition des Menschen. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Spielmacher veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, aber zu langatmig
Zu Beginn ist das Buch noch interesant und spannend. Mit jeder Episode mehr lässt beides nach, weil sich irgendwie alles wiederholt, nur den entsprechenden Umweltbedingungen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. März 2010 von Detlef Menzel
5.0 von 5 Sternen Epische Erzählung , wiederholt lesbar...
bestimmt einer der besten Science-fiction die ich gelesen habe (1x im Original, 2x Deutsche Ausgabe).

Was fasziniert so daran? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. September 2009 von yukon_kid
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Selten ein so langweiliges SF-Buch gelesen. Statt Flügen durch Weltall werden (in meinen Augen uninspirierte) Geschichten über das Leben in der Kreidezeit erzählt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. April 2009 von Michael Traut
5.0 von 5 Sternen Warum nicht fünf Sterne...
eine Leseprobe:
(Die Ausschwärmenden Menschen *Anatolien, Türkei vor ca. 9600 Jahren)

''die ersten Roggenpflanzer waren aber nicht sofort sesshaft... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2008 von Elmar Arndt
3.0 von 5 Sternen Evolution von Stephen Baxxter
Leicht zu beschreiben ist dieses Buch wirklich nicht. Es ist kein klassischer Science Fiction Roman, den Baxxter uns hier präsentiert, sondern eine Ansammlung episodenhafter... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2007 von Simon God
3.0 von 5 Sternen Kein Lehrbuch für Kinder
Im Anhang schreibt Stephen Baxter "dies ist kein Lehrbuch" und begründet so den Stil, welcher erfundene Geschichten, in deren Mittelpunkt sich zumeist Primaten befinden und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juli 2007 von Wilfried Elmenreich
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar