oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Evolution Purgatory
 
Größeres Bild
 

Evolution Purgatory

8. August 2013 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 41,11, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:42
30
2
5:12
30
3
4:50
30
4
4:32
30
5
5:08
30
6
4:29
30
7
4:37
30
8
3:55
30
9
4:25
30
10
4:53

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. August 2013
  • Label: Sanctuary
  • Copyright: 2004 Sanctuary Records Group Ltd., a BMG Company, under exclusive license to [PIAS] UK Ltd.
  • Gesamtlänge: 46:43
  • Genres:
  • ASIN: B00EA1HH8I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.985 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 20. September 2011
Format: Audio CD
Die schwedischen Newcomer Persuader haben durch den Wettstreit bei einer Competition mit dem hochtrabenden Namen "Young Metal Gods" einen Plattenvertrag bekommen, nachdem ihr Debut im Jahre 2000 veröffentlicht wurde und das alte Label pleite ging.
Das Album fällt direkt durch sein Cover auf, ein Mix aus 80er Jahre Endzeitangst und Fantasycover, was mich auf eine old school Metalband schließen lies. Da lag ich total falsch! Der Opener "Strike Down" zeigte mir direkt was Sache war. Fett produzierter moderner, knackiger Power Metal. Irgendwie hatte ich nach dem dritten Song dann ein komisches Gefühl, da ich ständig Deja Vues hatte. Ich glaubte einen bestimmten Menschen aus dem Chor herauszuhören! Ohne nachzuschauen war mir mit der Zeit klar geworden, wer die Platte produziert haben musste und bei den oft auftretenden Chören mitträllert bzw. dominiert - Piet Sielck! Bandboss/Gitarrist von Iron Savior und Produzent. Der Mann macht meiner Meinung nach coole Mucke, einen gute Job als Produzent (u.a. auch Paragon und Wizard), sollte aber das Singen bei fremden Bands endlich lassen. Dadurch hat er den Jungs von Twisted Tower Dire bei der letzten Platte was genommen - Identität und Persönlichkeit! Stoppt ihn!
Persuader sind eine mit guten Einfällen auftrumpfende Combo, haben einen rau singenden Sänger, kein Genie aber o.k., leider klingen sie durch den Gesang und die fetten Chöre total nach einem Zwitterwesen aus alten Blind Guardian (höre oft den Hansi, obwohl er nicht da ist), Iron Savior und etwas Paragon. Da ich "Evolution Purgatory" also mindestens sechs, sieben Mal im CD-Schrank stehen habe, ist das Album dadurch stinklangweilig und ohne Überraschungen für mich, obwohl es nicht schlecht ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Rude on 8. Februar 2004
Format: Audio CD
Ich bin durch Zufall über diese CD gestolpert und ich muß sagen, Gott sei Dank!!! Ich wusste nur, daß Piet Sielck von Iron Savior an den Reglern dreht. Beim ersten anhören konnte ich mich dann vor lauter Begeisterung nicht mehr halten. Wer singt denn da? Etwa Hansi Kürsch von Blind Guardian oder doch Piet Sielck oder ist es ein Projekt mit B. Guardian und Iron Savior, so wie damals Jon Schaffer von Iced Earth mit Hansi Kürsch das Projekt Demons and Wizards ins Leben gerufen hatte. Kurz und gut, Hansi war es dann doch nicht, aber Jens Carlsson hört sich verdammt nach ihm an. Auch P. Sielck`s Stimme hört man bei jedem Song mit sofortiger Wirkung (wie bei all seinen Projekten z.B.: Twisted Tower Dire, Paragon, Dycrest,Airborn u.s.w.). Perusader klingen irgendwie nach all den obengennanten Bands und als alter Metalhead finde ich, daß man beim Kauf dieses Power Metal Meisterwerks bestimmt nichts falsch macht. Allein der Song "Strike Down" ist schon die halbe Miete. Wer also z.B. auf B. Guardians`s "Somewhere far Beyond" oder auf die Iron Savior Alben steht, der sollte hier zuschlagen. 5 STERNE !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von IronGuard on 29. Mai 2006
Format: Audio CD
War schon das Debüt der Schweden geil, suchte ich überall nach dem zweiten Silberling der Jungs. Endlich fündig geworden wurde ich von einem Power Metal Meisterwerk erster Klasse überrollt. Ich war schon immer ein Riesen-Fan von Blind Guardian und Iron Savior. Persuader schaffen es nun das beste aus beiden Welten(bzw Bands) zu verbinden und Musik zu schaffen, die genau meinen Geschmack trifft. Wenn ihr auf geilen, schnellen Power Metal mit göttlichen Melodien steht GREIFT ZU!!!

Tipps: Sanity Soiled, Turn To Dust, To The End
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Also, erst einmal in den Muckeladen, nach coolem Coverdesign suchen und von welchem Label (Noise Records, immer entscheidend)
So ist das auch in diesem Fall - PERSUADER - mmh, kenn ich nicht, mal reinhören.
Als ich morgens um 10:15 Uhr die CD in den Player reingehauen hab, schallte mir die ganze Wucht einer Band entgegen, die mein metallisches Herzchen höher schlagen ließ (dickes Grinsen).
Harte Töne und ein unglaublicher Gesang.
Die Nordlichter (verdammt, sind das Schweden?)- eine Sahneteil, gekonnte musikalische Umsetzung - Resultat eine geniale Produktion.
Die Ausnahmemusiker Piet und Piesel von Iron Savior (meine Metal-Favoriten) werkelten da wohl mit, unüberhörbar.
Fette Chöre und geniale Arrangements erinnern an die Krefelder Blind Guardians, auch ein wenig an Gamma Ray.
Wer also auf eben genannte Combos abfährt, der dürfte mit diesem Silberling eine überraschende, als auch die richtige Adresse gefunden haben.
Anspieltipps: a) Sanity Soiled b) Masquerade c) Godfather
Wer noch auf eine Ballade - oder auch eine Mezzoballade wartet - den muss ich leider enttäuschen, hier wird auf geballte Power gesetzt.
Fazit: Nach Monaten lauer Neuerscheinungen - endlich ein Speedmetal Band, die es in sich hat.
Reinhören, Meinung bilden ... und kaufen :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden