EUR 14,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Medienvertrieb & Verlag

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: center21
In den Einkaufswagen
EUR 22,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mario-mariani
In den Einkaufswagen
EUR 22,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: CD-Blitzversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Everything Is Wrong


Preis: EUR 14,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Medienvertrieb & Verlag. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 14,98 18 gebraucht ab EUR 0,24

Moby-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Moby

Fotos

Abbildung von Moby

Biografie

Nach den meditativen elektronischen Klängen seiner 2002er Veröffentlichung 18 und dem Singer-Songwriter-Album Hotel aus dem Jahr 2005 kehrt Moby mit seinem jüngsten Werk Last Night (VÖ 28.03.2008) unaufhaltsam auf die Tanzfläche zurück. Last Night deckt sämtliche Variationen von Smiley-gesichtigen, Hände-in-die-Luft-Rave-Hymnen über kosmische ... Lesen Sie mehr im Moby-Shop

Besuchen Sie den Moby-Shop bei Amazon.de
mit 178 Alben, 15 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Everything Is Wrong + 18 + Play
Preis für alle drei: EUR 30,97

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. März 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mute (Intercord)
  • ASIN: B000026F0G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 354.658 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Hymn
2. Feeling So Real
3. All That I Need is To Be Loved
4. Let's Go Free
5. Everytime You Touch Me
6. Bring Back My Happiness
7. What Love
8. First Cool Hive
9. Into The Blue
10. Anthem
11. Everything Is Wrong
12. God Moving Over The Face Of The Waters
13. When It's Cold I'd Like To Die

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit der Veröffentlichung von Everything Is Wrong verschaffte sich Moby Zutritt zur Welt der Major Labels. Moby deckt viele Techno-Genres ab und macht damit klar, daß er alles auf einmal sein möchte. Protzige Breakbeats, lautstarke Industrial-, Ambientstrukturen und Techno-Pop: die Mischung ist oft schwer zugänglich. Obwohl dies fur Mobys Vielseitigkeit spricht, sollte ein Vermerk nicht fehlen, der den Hörer vor den gummiartigen Gemütsschwankungen warnt, die der etwas zweifelhafte Charakter der Tracks hervorruft. Während die Songs sich deutlich unterscheiden, kommen die beim Schreiben verwendeten Techniken selten über minimale Akkordstrukturen und vorhersehbare musikalische Mittel hinaus. Und während es offensichtlich ist, daß in Mobys Reich wirklich gar nichts stimmt (siehe Titel), zeigt sich bei diesem Rundumschlag, daß es ebenso falsch sein kann, sich gleich auf alles stürzen zu wollen. --Lucas Hilbert

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Weinald am 6. Dezember 2002
Format: Audio CD
Also diese Cd ist neben "Play" meine liebste Cd von Moby! Natürlich hat sie inzwischen schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, und das hört man auch! Die teilweise hammerharten Dancefloorknaller wie "Feeling so real" sind ja eigentlich recht bekannt und machen auch einen großen Teil der Cd aus.
Typisch für oby ist hier auch, dass sein Hang zu Synthesizer und Strihgs in vielen Stücken durchkommt, was er ja auch auf der aktuellen Cd "18" noch weiterführt. Somit denke ich dass den Leuten, die Moby mit seinen letzten 2 Alben kennengelernt haben diese Cd hier sicher zusagen wird.
Insgesamt ist sie überraschend vielfältig, es sind neben besagten tanzfähigen Discohymnen auch noch ein paar Punkrocknummern darauf zu finden die ganz klar von seinem "Animal Rights" Album her rühren und auch schon die ruhigeren Nummern, bei denen er sich ganz klar den weiblichen Vocals annimmt! Diese Cd stellt Mobys Potenzial sehr deutlich dar und zeigt auch, dass man klasisch anmutende Sounds durchaus mit modernen Discobeats kombinieren kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Dezember 1999
Format: Audio CD
Wer Moby erst seit dem Bond-Theme oder gar erst seit dem Album PLAY kennt hat was verpasst. Moby's erster Ausflug zur elektronischen Tanzmusik war ein voller Erfolg und was der Mann anfasst bringt's.
"Everything is wrong" ist ein Album, daß man sich sehr gut anhören und lieben kann und in dem sich gefühlvolle mit härteren Stücken ablösen und mit einem sehr nachdenklichen Ende abschliessen.
Moby wie man ihn kennt und liebt. Ein typischer Moby eben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Januar 2000
Format: Audio CD
Das Moby ein vielfältiger Musiker ist, weiss wohl jeder der sich für diese Musikrichtung interessiert. Aber dieses Album übertrumpft nun alle anderen von ihm. Meines Erachtens nach ist es die beste Platte die Moby je produziert hat. Dabei sind alle Lieder als Gesamtwerk zu betrachten, aus dem Zusammenhang gerissen kommen sie nicht voll zur Geltung. Sie spiegeln die Persönlichkeit eines Menschen wieder und sind dementsprechend sehr vielfältig. Auf einfache House-Klänge, die einfach nur gute Laune verbreiten folgt ein Lied, beherrscht von rauen Gitarrenklängen und einem schreienden Moby. Ein Wechselbad der Gefühle. Diese CD muss man auf jeden Fall gehört haben und zwar am Stück. Das ein oder andere Lied ist einem sicherlich schon bekannt, aber wie gesagt ist das ganze Album eine Einheit. Das Beste, was von Moby stammt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin A Hogan am 14. Mai 2010
Format: Audio CD
Moby's 1995 contribution to the world is a mixed bag of delights and mystery. "Hymn" introduces one to this collection with an almost hyper piano melody on steroids. It certainly fits into the `hymn' or a `song of praise' category, but feels repetitious despite its pleasant feel. Then the listener is attacked with nasty punk grunge-like selections of songs like, "Feeling So Real", "All That I Need Is To Be Loved" and "What Love". To be fair, these are perfectly good punk rockers. "Let's Go Free" and "Bring Back My Happiness" are probably the most confusing techno-pop I've heard in a long time. They seem like experiments rather than songs. And just when you think all is starting to fall away, the listener is treated to mellow melodic trance-inducing mood songs like, "First Cool Jive", "Into The Blue and the truly original "God Moving Over The Face Of The Waters".

While Moby could never be fit into any one specific category other than "maybe" techno-pop, his creations are always wildly imaginative. This collection is a keeper simply for so many of its unique creations on so many different levels. Moby also always keeps you guessing, as in the instance of the title track, "Everything Is Wrong" which seems so very ordinary, plodding and slow. But then he finishes the album with one of his most beautiful songs ever. `When It's Cold I'd Like To Die" is an amazing, romantic piece of music with instrumentals that flow through you like calming waves and a vocal that rivals Annie Lennox. This song is alone worth the ownership of this album. Moby can be a genius when he wants to be.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen