Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Europa und das Reich im Dreißigjährigen Krieg: Geschichte eines europäischen Konflikts Taschenbuch – April 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, April 2008
EUR 29,90 EUR 19,89
5 neu ab EUR 29,90 6 gebraucht ab EUR 19,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 226 Seiten
  • Verlag: Kohlhammer; Auflage: 2 (April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3170185500
  • ISBN-13: 978-3170185500
  • Größe und/oder Gewicht: 1,9 x 15,2 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 405.085 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Steinbach am 28. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Egal ob für das Studium, für die Schule oder für das bloße Interesse. In dieser aktuellen Monographie werden die Grundlagen beleuchtet die man braucht, um hinter die Gründe der größten Katastrophe der frühen Neuzeit zukommen. Zu Beginn wird das politische und gesellschaftliche Umfeld, z.B. die Rivalität Frankreich-Habsburg, Schweden-Dänemark, usw. beleuchtet, um dann in den Konflikt einzutauchen. Das Umfeld des Dreißigjährigen Krieges wird dabei von möglichst vielen Seiten beleuchtet. Auch Blicke auf die Protagonisten des Konflikts bleiben da nicht aus. Am Ende hat man dann einen Überblick, der frei ist von Vorurteilen, z.B. einer reinen den Glauben betreffenden Auseinandersetzung.
Wer ein tiefergreifendes Überblickswerk sucht und Wert legt auf historisches Fachwissen, der ist mir diesem Buch sehr gut beraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Luvo am 14. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Eine sehr klar und verständlich geschriebene Geschichte des dreissigjährigen Krieges. Andere deutsche Historiker sollten sich ein Beispiel am Stil Kampmanns nehmen. Alle Sätze sind klar verständlich, das Geschehen wird nüchtern und doch spannend beschrieben. Nichts auszusetzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elisabeth Seidel am 28. November 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mich mit dem Buch auf eine Prüfung vorbereitet und fand es sehr gut zum Lernen. Die Kriegshandlungen waren ja zum Teil schon sehr verworren (Wer kämpft gegen wen und warum überhaupt?). Dieses Buch hat es jedenfalls geschafft, dass ich den Durchblick be- bzw. zu erhalten habe. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen