weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen40
4,1 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Extreme Edition|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2013
Zugegeben: EU4 ist trotz vieler Änderungen in Richtung leichtere Zugänglichkeit für Neulinge der Serie, immer noch ein echtes Strategieschwergewicht und hat eine lange Lernkurve, aber wer Spieltiefe liebt - und das ist bei eingefleischten Fans von Paradox wohl durchweg der Fall - wird hier absolut nicht enttäuscht.

Wie alle Titel der Europa Universalis Serie glänzt auch EU4 durch die Liebe zum historischen Detail.
Charaktere, Uniformen der nett-animierten Armeen, Flaggen und Ereignisse sind bis ins kleinste Detail recherchiert und eingebaut worden.

Verbessert zu EU3 hat sich deutlich die KI (vor allem Kämpfe sind schwerer/realistischer geworden), die für ein Strategiespiel klasse Grafik und vor allem auch das Multiplayer-Spiel.
Die Musik ist wie immer sehr, sehr stimmungsvoll und passt toll zum Ambiente des Spiels.

Genial: wer Crusader Kings 2 besitzt kann seinen Spielstand in EU4 importieren!

Die Extreme Edition kommt mit zusätzlichen Portraits für Muslime, zusätzlichen Kavallerie-Animationen und ein paar Musikextras.

Eine klare Kaufempfehlung für Fans der Serie, für Liebhaber von historischen Strategiespielen und durch die etwas besser Zugänglichkeit können auch Teilzeitstrategen sich an den Titel heranwagen.

Wichtig zu wissen (aber für mich ohne Einfluss auf meine Wertung): Spiel läuft nur über Steamaccount.
99 Kommentare|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Ich habe eigentlich schon vor Jahren mit PC-Spielen aufgehört, dennoch habe ich mich vor den Feiertagen für den Kauf dieses Spiels entschieden (2 Jahre nach der Erstveröffentlichung). Zugegebenermaßen mag die heutige Generation eher Shooter oder Fantasy Spiele und ich mag persönlich auch schöne Grafiken (zB Assassins Creed), aber dieses Spiel ist - trotz der bescheidenen Grafik - DAS BESTE SPIEL, das ich je gespielt habe! Obwohl ich es 2 Wochen gar nicht ausgepackt und dann 2 Wochen zwar immer wieder gestartet aber dann aufgehört habe, weil es mir zu komplex erschien. Wenn man aber einmal im Spiel ist, lässt es einen nimmer los.

Und mit +30 Jahren darf ich auch behaupten, dass ich wirklich schon vieles gespielt habe (habe auch eine PS4 und eine XBox). Dieses Spiel lebt nicht von der Grafik oder von Fantasy-Abenteuern, sondern von der Möglichkeit die Welt zu beeinflussen. Es macht unglaublichen Spaß Strategien mit den unterschiedlichen Ländern in einem historischen Kontext und realitätsnah zu überlegen und dann in die Tat umzusetzen. Aufgrund der unglaublichen Zeitspanne von 1444 bis 1800 bietet das Spiel auch unglaublich viele neue Ereignisse, die einen beschäftigen. Die Kriege in Europa (und auf welche Seite man sich stellt), die Reformation (welche Religion ist für mein Land am besten), die Kolonialisierung (wo sollte ich meine Kolonien aufbauen), der Angriff der Ottomanen, etc.

Ich persönlich kann dieses Spiel jedem empfehlen, der sich für Geschichte und Realitätsnähe interessiert. Wenn ihr Euch ein bisschen Zeit nimmt am Anfang um Euch mit allen Facetten vertraut zu machen, dann ist das ein wunderbares Spiel!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2015
Europa Universalis 4 ist kein Strategiespiel wie man es als normaler Kunde kennt. Es ist in meinen Augen ein eigenes Genre.

Ich möchte hier eine kleine Zusammenfassung bieten, um dem interessierten User bei der Kaufentscheidung zu helfen (zur Erleichterung Bewerte ich die einzelnen Punkte am Ende jeden Abschnittes). Europa Universalis ist ein Strategiespiel, in dem du die Kontrolle über ein Land deiner Wahl übernehmen wirst und es in der Zeit von 1444 bis 1821 steuerst. Das Spiel bietet fast unbegrenzte Freiheiten und du kannst die Geschichte der Welt neu schreiben. Mit einer Indianerkonföderation Europa entdecken und erobern, check! Den Islam nach Südamerika bringen, check! Die gloreichen Zeiten der Mongolischen Horden wiederbeleben, check! Das Reich Gottes auf Erden erstellen und mit dem Vatikanstaat den Katholizismus als Weltreligion einführen, check! (um nur einige wenige Beispiele zu nennen).

1) Optik: Da es sich um ein Globalstrategiespiel handelt, hat man im Grunde die ganze Zeit die erkundete Weltkarte vor Augen. Die Map bietet verschiedene Feinheiten (politische Karte, diplomatische Karte, Rohstoffe, etc.) um die Steuerung zu erleichtern.
Die Einheiten/Armeen/Flotten werden als nette kleine Figürchen (ähnlich wie beim Brettspiel Risiko) dargestellt.
Um sein Land zu steuern, gibt es viele kleine Menüs, die optisch durchaus ansprechend aber für Anfänger verwirrend sind.

- Die Optik stimmt, 8 von 10 Punkten

2) Einstieg: Ohhhhh Gott, die Anleitung könnt ihr in den Müll kicken :). Wer das Spiel spielen will, der sollte sich vorab auf YouTube das ein oder andere Anleitungsvideo zu EU IV anschauen (hat mir weitergeholfen). Hat man die Grundlagen drauf fängt man die erste(n) Runde(n) mit großen Ländern an (z.b. Castilien, Österreich, Frankreich, Osmanisches Reich) und feiert seine ersten Erfolge. Danach wirds lustig. Such dir eigene Herausforderungen und starte z.B. als kleines Königreich Württemberg (historisch leider unkorrekt, in 1444 wars bloß eine Grafschaft) und werde Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (Deutscher Nation).

- Anspruchsvoller Einstieg, 3 von 10 Punkten

3) Steuerungsmöglicheiten: Fast vollkommene Freiheit das Land zu steuern. Führe Kriege gegen wen du willst und beanspruche was du willst. Mache Geld mit Handel oder Kolonien.

- Vielseitig, 9 von 10 Punkten

4) Spaßfaktor (und Dauer des Spaßes): 10 von 10 und ich habe jetzt gute 600 Stunden mit EUV IV verbracht :)

- 10 von 10 Punkten

5) Als letzten Punkt möchte ich noch anfügen, dass das Entwicklerstudio (Paradox Interaktive) ständig an dem Spiel arbeitet und Erweiterungen auf den Martk bringt. Natürlich kosten diese Geld (zwischen 7 und 15 Euro) aber bringen viele Neuerungen und Spaß mit sich. Das Spiel wird also nie langweilig, da Neues stets auf dich wartet.

Ich kann das Spiel uneingeschränkt jedem empfehlen, der Spaß an Strategie hat und schon immer die Geschichte eines historischen Landes nachspielen oder verändern wollte.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Mittlerweile kann man mich als altgedientem Paradox Fan bezeichnen. Und ich konnte gerade mal 5 Tage nach Release noch abwarten um mir dann doch das Spiel zu kaufen. Genau zu diesem Zeitpunkt wurde auch der erste Patch releast.

Installation: Das Spiel wurde als Extreme Edition bei Amazon gekauft. Die Installation von DVD war problemlos, mit dem Zusatzkey konnte ich die angepriesenen DLC's bei Steam freischalten. Nach ~ 25 Minuten konnte das Spiel gestartet werden. Im Spiel selbst kann man zwischen mehreren Sprachen entscheiden. Aus Gewohnheit habe ich mich für Englisch entschieden, da die Übersetzungen in den ersten Patchständen normalerweise sehr schlampig sind, was ich aber bei EU4 nicht bewerten kann.

Handbuch / Accessoires: Ein Mini-Handbuch, das die Installation abdeckt wurde mitgeliefert. Das eigentliche Handbuch gibt es z.B. bei Steam. Wenn es interessiert, man muss nicht mal das Spiel besitzen um das Handbuch lesen / herunterladen zu können.

Fehler / Abstürze / Probleme: Auf meiner Maschine hatte ich bis jetzt keinen einzigen Absturz. Und das ist auch für Paradox Titel doch etwas Neues.
EU3, CK2,... litten immer wieder mal an Abstürzen, Aufhängern,...

Grafik / Sound: Schöner als CK2. Und für dieses Spiel ausreichend / funktionell. Normalerweise spiele ich in der politischen Ansicht. Die Modelle für die Einheiten sind aber sehr stimmig animiert. Auf meinem 24 Zoll Monitor ist alles aufgeräumt, übersichtlich. Nach der Einarbeitungsphase kommt man an alle Infos schnell ran. Der Sound passt gut zum Thema. Unaufdringlich, gut komponierte Musikstücke.
Alles in allem präsentiert sich das Spiel sehr gut!

Als EU3-Begeisterter bin ich sehr schnell in das Spiel gekommen. Vieles ist gleich wie beim Vorgänger. Trotzdem findet man einige schöne Änderungen.
Die Forschung wurde komplett redesigned. Ehemals waren die Einnahmen für die Forschung maßgeblich. Jetzt zählen hier primär der Herrscher und seine Berater. Ist der schlecht, leidet auch ein Land wie z.b. Frankreich erheblich, da in diesem Fall zwar die Kassen voll sind, aber eben nichts (wenig) geforscht wird. Die Nationale Ideen wurden anders aufgebaut. Handel ebenso. Im Kriegsfall benötigt man bei großen Verlusten an Mannstärke richtig lange um den leeren Pool wieder aufzufüllen. Das und viele kleine Gimmicks sorgen für einen recht motivierenden Mix, der auch für erfahrene Spieler interessant ist.

Das Spiel selbst deckt von 1444 bis 1820 (fast) alle Ländern / Nationen / Stammesverbände usw. ab. Monarchien, Republiken, Theokratien, Stammesverbände,... All das kann gespielt werden, und vermittelt auch einen differenzierten Eindruck.

DLC: Wie bei CK2. In der langen Version: Es gibt eine Basis(Kauf)- Version, welche weitergepatcht wird. Über DLC's bekommt man aktuell mehr Einheitengraphiken (z.B. polnische Husaren), einmalige Gebäude auf der Landkarte (Notre Dame in Paris,...) usw.
Es wird also fleißig aufgehübscht. Wer das Geld in die Hand nehmen will, bekommt aktuell mehr fürs Augs. Jene, die nicht zahlen wollen, können trotzdem uneingeschränkt spielen.
Die Hoffnung ist natürlich, dass die nächsten großen DLCs das Spiel weiter stark aufwerten werden. Einziges Manko war für mich, dass man für den CK2 Spielstand-Konverter nochmals Geld verlangt (fast 10 €). Ist mir sauer aufgestoßen, da ich Ck2 + EU4 besitze, und man hier den eingesessenen Fans mal einen Bonus zukommen lassen kann. Na ja, dann werde ich beim nächsten Steam Sonderverkauf zuschlagen.

Nachdem das Spiel aktuell sehr motivierend ist, vergebe ich 2 x 5 Sterne. Keine Abstürze, tolles Gameplay und (fast) unendlich viele Startpositionen machen das Spiel zu meiner aktuellen Referenz in Strategiespielen. Die Zeit, welche ich für PC Spiele habe, wird zu 100% von Europa Universalis IV aufgefressen.

Klare Empfehlung für alle Strategiebegeisterten. Wer noch Skeptisch ist, soll sich einfach mal die Demo installieren.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Sicherlich waren am Anfang die ein oder anderen Hürden zu überspringen. Ich habe mich hier durch diverse Let’s Plays überzeugen lassen.
Das wichtige dabei ist, vor allem am Anfang nicht die Geduld zu verlieren. Denn am Anfang ist es halt mal so dass man sich seine Rivalen aussucht, vielleicht das ein oder andere einstellt und erst mal wartet. Oft ist es jedenfalls besser so. Wenn man mal nach ein paar Stunden Spielzeit den Bogen raus hat. Wobei ich sagen muss. Um das Game in Gänze zu überblicken, dauert es sicher einige Zeit und man sollte einfach mal etwas wagen. Vielleicht funktioniert es ja.
Man sollte am Anfang ein relativ großes Land wählen. Dann wird vieles schon leichter. Und je nachdem welches Land man wählt, so kann man seinen Schwierigkeitslevel individuell wählen. Es wird außerdem vieles leichter, sich einen oder bessere mehrere gute Verbündete zu suchen.
Ihr seht aus meiner Rede schon dass das Ganze Spaß macht. Das negative dabei ist, dass es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
... aber ich habe mal einen Stern abgezogen.
Zugegeben, das Spiel ist sehr komplex und das Tutorial reicht bei weitem nicht aus. Wer aber ein Spiel haben will wie "ich schalt es ein und dann geht es los" ist bei diesem Spiel falsch. Bei diesem Spiel ist nahezu die Pause-Funktion die wichtigste Taste. Man muss sich wirklich sehr überlegen, ob und wann man sich mit jemand anlegt. Es ist also fast ein "Füße-still-halten-Spiel". Trotzdem gefällt es mir.
Wer es aber schneller haben will, sollte eher zu Titeln der "TotalWar"-Reihe greifen oder vielleicht, wenn jemand "Battle Isle" mochte, zu "Battle Worlds: Kronos".
Mir gefällt das Spiel jedenfalls, obwohl ich noch keine 20 Jahre durch geschafft habe, weil ich auch recht aggressiv auf meine Nachbarn los gegangen bin und mich dann deren Verbündete mich zerpflückt haben. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2014
Ich finde EU 4 super, es macht vieles noch besser im Vergleich zum Vorgänger ohne dabei die Komplexität des Spiels zu reduzieren, im Gegenteil die Computergesteuerten Mitspieler reagieren noch logischer bilden Bündnisse wenn Sie sich bedroht fühlen und greifen an, wenn sie sehen, dass man am Boden liegt. Soweit so gut, eine Sache zerstört das Spiel jedoch für mich. Anstatt ihm 5 Sterne zu geben, sind es leider nur 3 Sterne, die ich hier geben kann.
Am Anfang ist das Spiel wie gesagt super und macht einen Heidenspaß, das wäre auch im späteren Verlauf so, wenn das Spiel nicht immermehr anfangen würde zu ruckeln. Je mächtige man selber wird und je weiter die neue Welt entdeckt wird, desto schlimmer wird es. Und um eins klarzustellen es liegt nicht an meinem Rechner, der kann eigentlich alles andere momentan auf dem Markt vorhandene auf höchster Qualität abspielen. Es hängt wohl damit zusammen, dass das Spiel in dieser Hinsicht unsauber programmiert wurde. Leider gibt es auch keine Lösung im Internet, durch Patches wurde das Problem bisher nicht behoben.

Und ich meine speziell nicht den Monatsende, da stoppt er ja erwartbarer weise 1-2 Sekunden. Ich habe das Phänomen jetzt 1712, dass er jeden Monat so 3 mal für ca. 10 Sekunden stockt. Das wird exponentiell schlimmer je höher ich die Spielgeschw. einstelle.

Das ist wirklich sehr sehr schade, da das Spiel locker 5 Sterne wert wäre, wenn dieses Geruckel nicht wäre. Immerhin funktioniert es bis mitte des 17. Jahrhundert noch ganz ordentlich, erst dannach wird es fast unspielbar.

Daher noch 3 Sterne
33 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
...und dem historischen Bezug! EU IV ist nach wie vor ein hochwertiges, tiefgehendes und sehr taktisch-strategisches Spiel. Ich empfehle jedem Spieler sein Reich nicht zu überdehnen, denn auch große und mächtig erscheinende Reiche gehen irgendwann mal kaputt, sei es durch Überdehnung oder weil man sich dank der Verbündeten der überfallenen Staaten Feinde macht.
Diplomatie spielt also auch eine Rolle.
So bringt man selbst große Reiche wie das Osmanische Reich zur Blüte bis kurz vor Wien, um dann unerwartet von Ungarn und Venedig komplett fertig gemacht zu werden. Das kann bis zur völligen Auflösung gehen.
Und auch die eigene Bevölkerung kann ein Imerium von innen her vernichten, wenn sie die Faxen von Kriegen und Armut satt hat... wäre bei mir auch nicht das erste mal.
Der allergrößte Punkt ist aber, dass man auch mit einer unbedeutenden Provinz und geschicktem Handel und Diplomatie ganze Reiche erstellen kann.
Ach ja, ab einem gewissen Spielverlauf zählt dann auch nicht mehr nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Soldaten und Schiffe.

Wer allerdings bombastische 3D-Schlachten erwartet, wird enttäuscht. Wer dynamische Grenzverschiebungen erwartet, wird ebenso enttäuscht. Und wer was für eine kurzweilige Unterhaltung sucht, für den ist Command&Conquer vielleicht eher das Richtige.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Neue eigene Rezension, da mein Fehler behoben wurde.

EU4 in einem Wort: Genial

Also ich bin sch... sauer dass ich Paradox (der Entwickler) vorher noch nie gehört habe.
Sie haben etliche Spiele die sich wie EU spielen.
Genau danach habe ich seit Jahren gesucht. Ein Aufbausimulationsspiel
bei dem man global expandieren kann, welches ich per Lan mit einem Freund spielen kann.
Das Problem war dass mein Freund schwaches Internet hat (weniger als 2000kb)und wir es so nicht geschafft haben zusammen spielen zu können da keine Verbindung zum Host möglich war.
Auf Anfrage bei Kochmedia (welche wohl Paradox vertreiben in D), wurde nicht geholfen. Sie waren sogar recht unfreundlich aber nun denn.
Nach Tagen haben wir dann es mal mit unseren Handys versucht sie als mobilen Hotspot zu nutzen und nun konnten wir ein spiel im LAN starten! Wirklich wahr, um per LAN also offline spielen zu können müssen wir online sein...
Übrigens läuft dieses Spiel über Steam. Wo jeder wohl seine eigene Meinung zu hat.

Nun zum Spiel:
Hab ich schon genial gesagt?^^
Ach ich liebe und Hasse das Spiel. Mmn eines der besten Spiele die ich je gezockt habe. Aber bitte im workshop bei steam deutsch patch laden. Sonst drehste am Rad für soviel Geld nedma vernünftige zu übersetzen...aber nunja so sind die Schweden scheinbar immer.
Ich will garnicht genauer zum Spiel eingehen weil die Rezension so lang genug ist und es wohl noch 4 Seiten werden würden.
Das Spiel hasse ich, weil es verschlingt Zeit wie sonst nichts was ich kenne. Für eine Partnerschaft eine Belastungsprobe und nix für zwischendurch.

Positiv:
-Langzeitspielspaßfaktor (sehr hoch)
-relativ geringe Vorraussetzungen
-Workshop bei Steam bei dem man sämtliche eigenverbesserungen von der Comunity laden kann die das Spiel komplett verändern
(können übrigens vor jedem Spiel jeweils ein/aus gestellt werden)
-Zeitvertreib
-im Lan sehr unterhaltsam (gibt auch Multiplayer aber Spiele dauern erfahrungsgemäß 20Std+)
-Grafik finde ich sehr nett wenn man auch eher in einer anderen Übersicht spielt welche Grafisch nicht besser zu machen ist
-es ist bereits der 4.Teil...oft fällt auf dass vieles eigentlich schlechter sein müsste aber durch Erfahrung behoben wurde
-angenehme Spielatmosphäre da die Farben warm und die Musik klassisch aber eher freudig ist
-Lerneffekt, man lernt viel über die Geschichte und über die globale Geografie

Negativ:
-schwerer Einstieg für Neulinge (fehlendes Tutorial)
-Anleitung nur bei STEAM
-Zeitvertreib bzw Zeitverschlingen (nicht zu unterschätzen)
-STEAM (meine persönliche Meinung)
-Internetverbindung zum lokalen spielen erforderlich
-schlechter Service (persönliche Erfahrung)
-zwar 16 Musikstücke aber man kennt sie schon auswendig (ähnlich wie bei Anno1602), macht mir persönlich aber nix

Klare Kaufempfehlung für Strategie Fans!
Für alle Anderen eher von abzuraten, da der Zeiteinsatz sehr hoch ist
33 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
Europa Universalis 4
Dieses Spiel hat (wie der Name schon sagt) 3 Vorgänger und aus jedem gelernt. Im Spiel hat man es als ''alter Hase'' der Serie einfach ,viele Funktion wurden vom Vorgänger übernommen und dabei deutlich verbessert. Doch trotzdem gibt es einige Nachteile die ich hier grade für die Neueinsteiger aufzählen möchte:
- Action -- Alle Kampfszenen sind mit 2 Soldaten/Schiffe dargestellt die Voreinander stehen und sich kloppen
- Grafik -- Für das Spiel zwar ausreichend aber meistens ist man auf einer Politischen Karte und Drückt auf Buttons in Fensten herum
- kleine Bugs -- mancher hat Installationsprobleme und manches wurde falsch bis gar nicht ins Deutsche übersetzt
- Startprobleme für Anfänger der Serie

Aber die Vorteile überwiegen stark darum kann ich jeden Strategie-liebhaber der auch vor Weltkarten nicht zurückschreck zum Spiel raten

Dabei läuft das Spiel wie folgt ab: Man wählt ein Start-Land & eine Start-Zeit aus und fängt an als eine Art Regierungschef und Gleichzeitig als Herr über alle Befehle zu regieren Das Spiel läuft Teils in Runden ab eine Runde entspricht einen Monat im Spiel danach werden Geld/Truppen/Modifikatoren/und vieles mehr auf den Aktuellen Stand gerechnet In den Monaten Spielt man aber auch - Dort werden direkte Befehle umgesetzt z.B. Diplomat erkläre den Krieg! oder Armee starte einen Angriff!
Die Zusammenhänge im Spiel sind logisch und Nachvollziehbarer als bei den Vorgängern auch wenn hier und da immer noch nachgebessert werden muss

Abschließen kann man sagen,das das Spiel einen jeden Spieler mit vielen Stunden Spielspaß fessel kann
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)