oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Europa Report

Christian Camargo , Anamaria Marinca , Sebastian Cordero    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Europa Report sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Europa Report + Last Days on Mars
Preis für beide: EUR 18,74

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Last Days on Mars EUR 12,77

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christian Camargo, Anamaria Marinca, Michael Nyqvist, Daniel Wu, Karolina Wydra
  • Regisseur(e): Sebastian Cordero
  • Komponist: Bear McCreary
  • Künstler: Eugenio Caballero, Avy Kaufman, Christof Gebert, Ben Browning, Aaron Yanes, Michael Maher, Anna Terrazas, Philip Gelatt, Enrique Chediak, Alexander Kopit, Jeremy Kipp Walker, Leeba Zakharov, Craig McKay, Livio Sanchez
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 22. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00E96BPNC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.878 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Gibt es Leben im All? Diese Frage beschäftigt die Menschheit seit langem. Sechs Menschen brechen auf, um vielleicht eine Antwort zu finden. Ihr Ziel ist Europa, der eisstarrende Mond des Jupiter. Unter seiner Eisdecke wird ein bis zu 100 km tiefer Ozean vermutet. Wissenschaftler haben dort auch ungewöhnliche Wärmezonen entdeckt. Zwei Frauen und vier Männer sind bereit, in diese feindliche Welt vorzudringen, denn wo Wasser ist, könnte auch Leben existieren. Ihre Expedition führt sie mehrere 100 Millionen Kilometer weit ins Unbekannte. Als kurz vor dem Ziel der Funkkontakt zur Erde abreißt, ist das kleine Team ganz auf sich allein gestellt. Ein Staubkorn in der unendlichen Tiefe des Alls. Was ist mit Raumschiff Europa One passiert?
Grenzen überschreiten, dorthin vordringen, wo noch nie jemand gewesen ist - so lange es Menschen gibt, werden sie das Unbekannte erforschen. Europa Report ist das Protokoll einer solchen Expedition und ein Stück atemberaubend spannender Science-Fiction. Denn hier bewegen sich keine Superhelden mit lässiger Selbstverständlichkeit durch den Weltraum, sondern eine kleine Gruppe von Experten wagt eine Forschungsmission, wie sie in nicht allzu ferner Zukunft durchaus stattfinden könnte. Die NASA hat die Produktion von Europa Report intensiv beraten. Auf der Basis bereits existierender Wissenschaft und Technik unternimmt der Film einen spekulativen, aber realistischen Blick in die Zukunft. Und das macht ihn so fesselnd! Der für Pans Labyrinth Oscar prämierte Produktionsdesigner Eugenio Caballero entwirft diesmal ein so echtes Ambiente, dass man meint, Zeuge einer gerade stattfindenden Weltraummission zu sein. Hier beherrscht keine Special-Effects-Crew mit Millionenbudget die Szene, sondern die Ausdrucksstärke herausragender Schauspieler. Europa Report ist gelungenste Science-Fiction im klassischen Sinn – reale Erkenntnisse der Wissenschaft werden mit Träumen von einer tatsächlich möglichen Zukunft angereichert.

Europa Report
Europa Report
Europa Report

Pressestimmen

„Mehr als alles andere gibt Cordero’s Europa Report dem Weltraum das Wunder zurück“ ( Honeycuttshollywood.com)
„Das perfekte Gegengift für eine Menge von dem Hollywood-Unsinn, der derzeit herumfliegt.“ (Sci-Fi Movie Page)
„Einer der aufrichtigsten, spannendsten und faszinierendsten Science-Fiction-Filme der letzten Jahre.“ (Fearnet)
„Vermittelt den Schrecken des Alls als unbewegte, stille Leere, gleichgültig gegenüber menschlichem Leid oder Überleben.“ (Variety)
„Der fesselndste Sci-Fi-Thriller seit Kubricks‘ 2001: Odyssee im Weltraum“ (Space.com)
„Ehrfurchterbietende, visuelle Herrlichkeit!“ (Wegotthiscovered.com)
"Regisseur Sebastián Cordero hat viele spektakuläre Dinge in seinem Sci-Fi-Werkzeugkasten." (filmcomment)
"Science-Fiction in ihrer besten Art betritt unbekannte Gebiete. EUROPA REPORT stößt tief hinein und dreht dann brillant dramatisch das Messer um." (Film Comment Magazine)
"Gibt einem Genre, das heute fast nur noch aus Superhelden in Latex-Klamotten besteht, ein Gefühl des Staunens zurück." (Sci-Fi Movie Page)

Extras

Making of Visual Effects, Fotogalerie Filmszenen, Hinter den Kulissen, Bio-/Filmografien, Fakten & Informationen Jupitermonde, Alternative Posterentwürfe, Originaltrailer, Trailershow

VideoMarkt

In naher Zukunft ist die Technik reif für eine Expedition zum Jupitermond Europa. Unter dessen Oberfläche wurde schon viele Jahre zuvor von Satelliten Wasser entdeckt, nun soll eine sechsköpfige Crew bestehend aus Wissenschaftlern beiderlei Geschlechts und diverser Sparten mal nachsehen, ob sich darin nicht vielleicht Leben befindet. Nach langer Reise finden ihre Hoffnungen vor Ort neue Nahrung, als sich weite Teile des Wassers als flüssig entpuppen, und sowohl Lichtsensoren als auch Bewegungsmelder anschlagen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach darauf einlassen... 1. Februar 2014
Von Jacques S. TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Dieser Film ist vermutlich die realistischste "first contact" Verfilmung die jemals gedreht wurde - basierend auf den Aufnahmen der Bordkameras einer Expedition zum Jupitermond Europa (wo die Wahrscheinlichkeit auf ausserirdisches Leben tatsächlich verhältnismässig hoch ist) erlebt man rückblickend die Erlebnisse der internationalen Crew.

Dabei gelingt es dem Film das Gleichgewicht zwischen technischer Nüchternheit und menschlicher Anspannung konstant zu halten - die unglaubliche Abhängigkeit der Menschen von der Technik und die extreme Eingeschränktheit ihrer Möglichkeiten wird durch dieses visuelle Spiel fast körperlich spürbar. Und genau diese Grenzen erzeugen auch eine konstant unangehme Atmosphäre, die Fragilität des menschlichen Lebens im All wird von Europa Report deutlich illustriert. Dabei bleibt der Film gänzlich unsentimental. Man könnte sagen, die Technik steht im Mittelpunkt, nicht die Astronauten. Die Crew verhält sich dann auch weitestgehend wissenschaftlich professionell und versucht bis zum "bitteren Ende" das beste draus zu machen.

Es ist ein ruhiger Film, nüchtern und klar, und doch vermochte er mich konstant in Spannung zu versetzen. Das mag auch daran liegen, dass mich das Thema des Filmes wahnsinnig fasziniert. Eine grosse Leistung des Regisseurs ist die stilistische Nutzung blosser Überwachungs- und Helmkameraaufnahmen, sowie das Spiel mit den enormen Zeitspannen, die hier überbrückt werden müssen. Es ist zwar im Kern auch ein "found footage" Movie, aber es fühlt sich nicht so an. Vor allem weil auf die ewigen Wackelkamerabilder fast gänzlich verzichtet wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessant, erfüllt aber nicht die Erwartungen 10. Dezember 2013
Format:DVD
"Europa Report" zeigt, was man heutzutage unter "B-Movie" versteht: Eine hinreichend gute Story, der es vorwiegend an einem mangelt: Geld für gute Animationen, sprich: Tricktechnik. So bleibt ein Kammerspiel in einer realistisch entworfenen Studio-Kulisse übrig, in welcher nicht unsympatische Schauspieler versuchen, ein authentisches Szenario zu entwerfen über die Erforschung des Jupitermondes "Europa".
Anleihen und Verweise auf den grossen Film-Bruder "2001-Odyssee im Weltraum" sind unübersehbar, stören aber nicht, im Gegenteil, der Versuch, im gleichen Sinne Authentizität zu schaffen, gelingt und wertet das Filmprojekt auf.
Auch Kameraeinstellungen und Erzählperspektive zeugen von Engagement in der Umsetzung der Story.
Es geschieht allerdings nichts wirklich überraschend Neues, das Meiste hat man schon mal woanders ähnlich gesehen, vieles, z.B. die Dezimierung des Teams gegen Null, ist voraussehbar, aber im Rahmen der -finanziellen- Ressourcen des Films, kann man "Europa Report" als zumindest gelungenes SF-B-Movie abhaken.
Nach dem 80'er Jahre TV-Klassiker "Operation Ganymed" endlich ein neuer Versuch, aktuelle Sonnensystem-Erforschung abseits der Mars-Region allen Astronomie-Fans schmackhaft zu machen.

Enttäuschend, ja sogar regelrecht gemein, ist die grosse Diskrepanz zwischen DVD-Cover und im Film verwendeter Tricktechnik. Der Zuschauer erwartet automatisch eine überwältigende CAD-Planetenkulisse, wovon aber praktisch nichts zu sehen ist, wie gesagt, ein Raumstation-Kammerspiel das Ganze, interessant, aber in Anbetracht des brisanten, hochaktuellen Themas visuell zu unbefriedigend umgesetzt, um ein ganz grosser, nachhaltig wirkender SF-Film zu sein.

Kurzum: Ein wenig mehr "Emmerich-Style" und das Movie wäre ein echter Hit geworden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz passabel, doch mit Sicherheit kein Meilenstein 19. August 2014
Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
In "Europa Report" geht es um die Reise einiger Astronauten zum Jupitermond Europa, dort soll unter der dicken Eiskruste die Möglichkeit von Leben entdeckt worden sein (tatsächlich ist dies eher unwahrscheinlich). Der Film ist so aufgebaut, dass es aussieht, als sei der Material der Bord- und Helmkameras zusammengeschnitten worden; also ein Streifen in "Blair Witch"-Manier. So wurde es auch in "Apollo 18" gemacht, und der Film ist leider ziemlich schlecht. "Europa Report" ist zwar besser, dadurch aber noch lange nicht wirklich gut. Es wird eine recht gute Atmosphäre erzeugt, doch hätte man, wie so oft, mehr aus der Sache machen können. Vieles ist schnell vorhersehbar, zum Beispiel, -Achtung, Spoiler!- dass die Crew nicht überleben wird. Die Bilder sind eher zweckdienlich als beeindruckend, ein großes Budget war den Machern ganz offensichtlich nicht vergönnt. So richtig spannend oder gar gruselig wird es nicht, dafür ist der Film allerdings verhältnismäßig realistisch. Aus der Geschichte mit dem Leben auf Europa hätte man ein bisschen mehr herausholen können, das war letztendlich ein bisschen enttäuschend. Nein, ich habe natürlich keine Alien-Action erwartet, diese wäre auch äußerst unpassend gewesen, doch hatte ich gedacht, dass die direkte Suche nach dem außerirdischen Leben etwas mehr im Mittelpunkt steht. Davon bekommt man letztendlich nur wenige Minuten zu sehen. Ein paar weitere Außenaufnahmen des Jupitermondes wären schön gewesen, doch hat dafür wohl das Budget nicht gereicht. Vom Cover der DVD sollte man also nicht zu viel erwarten, denn solche Bilder bekommt man nicht serviert. Den Werbespruch "Der fesselndste Sci-Fi Thriller seit Kubricks '2001 - Odyssee im Weltraum'" kann ich so nicht unterschreiben, denn von jenem Meisterwerk ist "Europa Report" meilenweit entfernt. Man kann den Film mal gesehen haben, ein Muss ist er jedoch nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Die Story ist ganz o.k., aber ....
die wilden Kameraeinstellungen nerven. Hier merkte man, das es am Budget gefehlt hat. Letztlich reichte das Budget auch nicht für bessere Darsteller.
Vor 1 Tag von Bernd S. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Gähn.....
Ok ist schon klar...in dem Film gehts nicht darum ein Effektfeuerwerk zu zünden....das mal vorweg ! Das Set und die Schauspieler sind sehr authentisch... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von M.C Fan veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nach 33 Minuten das erste mal aus gemacht!
Der Vergleich mit 2001 ist ein Witz und fesselnd sind höchstens die letzten 20 Minuten!
Der ist auf "real" gemacht, lässt aber keine echte Spannung... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Andi BeWertung veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Trotz einiger Schwaechen...
...einer der besten Filme dieses Genres. Vorausgesetzt, man hat sich im Vorfeld über den Streifen informiert. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von El viejo lobo veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessantes Thema
Io ist ja bekanntlich tatsächlich ein Gegenstand der wissenschaftlichen Begierde, insofern relativ aktuelles Thema (jedoch nicht für bemannte Raumfahrt). Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Manymips veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Reise nach Planeten Europa
Wer ein Sicence Fiction Fan ist für den ist es eine Pflicht den Film an zu sehen es sagt doch alles den Planeten gibt es wirklich er wurde gefunden ich muß sagen das der... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Ingo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sci-fi Realisic Within Todays Technology
After having watched it for the 2nd time:
First time round: I was riveted to the story itself -- very good story! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jürgen Brock veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht übel...!
Ich würde ihn nicht mit 2001 oder 2010 auf einer Stufe stellen.Er hat aber durch seiner realitätsnahen Erzählweise durchaus eine Daseinsberechtigung.....! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Shiraz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Bitte nicht in 3-D kaufen!
Bin durch Zufall in der Videothek auf dem Film gekommen. Die Story ist bewußt sehr nah
an der Realität, was alles sicherlich in ein paar Jahrzehnten möglich... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Frankie veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Wieso FSK 18
Der Film ist nicht so der Reißer. Und wieso er FSK 18 ist erschließt sich mir schon mal gar nicht!
Vor 5 Monaten von PitFFM veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar