EUR 36,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von schneidersoft

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 29,99
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Divinity: Original Sin

von EuroVideo
Plattform : Windows 7, Windows XP, Mac OS X
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen

Preis: EUR 36,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch schneidersoft. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Standard
  • Plattform:Mac, Windows
  • Auslieferungsmedien:CD-ROM
  • Genre:Action-Rollenspiele, Third-Person-Rollenspiele
2 neu ab EUR 29,99 2 gebraucht ab EUR 24,29

Wird oft zusammen gekauft

  • Divinity: Original Sin
  • +
  • Wasteland 2
  • +
  • Blackguards 2 - Standard - [PC]
Gesamtpreis: EUR 66,46
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

  • Plattform:    Windows 7 / XP, Mac OS X
  • USK-Einstufung: USK ab 16 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
  • Artikelanzahl: 1

Auszeichnungen

Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Version: Standard
  • ASIN: B008XF8IY4
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,4 x 1,4 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 30. Juni 2014
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 91 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.236 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Version: Standard

Während man die Welt erkundet, mit Menschen, Fantasy-Wesen oder Tieren redet, Rätsel löst oder sich dem ausgefuchsten Handwerk widmet, läuft Divinity: Original Sin in Echtzeit. Gerät aber einer oder beide Spieler in ein Gefecht, wird nahtlos ein rundenbasierter Taktikkampf initiiert, der ein hohes Maß an Planung erfordert. Alle Kämpfer verfügen über Initiative, die Reichweite ist zu beachten und der besondere Clou bei Divinity: Original Sin ist das Zusammenspiel der Elemente. Rivellon steckt natürlich voller Magie und diese kann sich der Spieler untertan machen, indem er etwa einen Feuerball schleudert, Gegenstände per Telepathie bewegt oder Wasser per Blitzschlag auflädt. Diese Kombinationen reichen weit: Man zaubert etwa eine Eiswand vor seine Feinde, um diese aufzuhalten. Nun schmilzt man diese per Flammenspruch zu Wasser und nutzt die sich bildende Pfütze (auf der Feinde auch aus ausgleiten können) als tödliche Falle, indem man per Blitzschlag das gesamte nasse Areal unter Strom setzt. Es liegt am Spieler, alle möglichen Kombinationen zu entdecken und clever zu nutzen.

Für alle Freunde des sogenannten Moddings bietet Divinity: Original Sin starke Unterstützung. Dem Spiel liegt ein mächtiger Editor bei, der es erlaubt, unkompliziert eigene Aufgaben, eigene Monster oder Zauber zu erschaffen und sogar die ganze Spielwelt komplett nach eigenen Gutdünken umzubauen. So ist es gar möglich, eigene Grafiken oder Sounds ins Spiel zu integrieren und seine Kreationen mit anderen Spielern weltweit zu teilen. Dadurch bietet Divinity: Original Sin selbst nach Abschluss der mitgelieferten Quests und Kampagnen nahezu endlosen Spielspaß.

Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Features

  • Über 50 Stunden Spielzeit in einer epischen Story-Kampagne voller Dunkler Magie, überraschender Wendungen und jeder Menge schwarzem Humor.
  • Eine riesige, abwechslungsreiche Fantasy-Welt voller versteckter Mysterien und garstiger Monster wartet auf mutige Abenteuer.
  • Taktisch anspruchsvolle Rundenkämpfe mit einem ausgeklügelten Element-System, das auf Kombination von Zaubereffekten setzt und hoch flexibel ist.
  • Die Spielwelt ist höchst reaktiv: Die Taten und Entscheidungen des Spielers werden von den Bewohnern registriert und bewertet, dadurch bekommt das Verhalten des Spielers ein großes Gewicht und verändert den Verlauf der Geschichte drastisch.
  • Tausende von Gegenständen können in Rahmen des komplexen und gleichzeitig zugänglichen Handwerkssystems erschaffen und kombiniert werden.
  • Der kooperative Spielmodus kann jederzeit im laufenden Spiel gestartet oder beendet werden.
  • Hunderte Zauber, Fertigkeiten, Attribute und Eigenschaften stehen in der Charakterentwicklung zur Wahl – so generiert man genau den Helden, den man sich wünscht.
  • Der mächtige, mitgelieferte Editor erlaubt, nahezu jeden Aspekt des Spiels zu verändern und steigert so die Langlebigkeit des Spiels drastisch.
Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Divinity - Original Sin
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Pressestimmen:

"Der Koop-Modus und der im Paket enthaltene Editor für Mehrspielerabenteuer dürften die finale Version auf den RPG-Olymp katapultieren […] Dafür liebe ich Divinity: Original Sin." (Eurogamer.de)
"Riesig, altmodisch, fantastisch." (Gamestar.de, 87/100)
"Divinity: Original Sin ist verfeinerte Old-Cuisine: Die Härte vergangener Tage mit neuen Möglichkeiten durch heutige Technik. Ein Werk, das einem zu hart sein oder den Horizont erweitern kann." (Onlinewelten.com)
"Endlich mal mit etwas mehr Köpfchen spielen zu müssen, ist extrem erfrischend." (Gameswelt.de, 9.0/10)
"Vor allem freue ich mich aber auf das gemeinsame Erleben mit einem Mitspieler und das Entwickeln unserer Helden zu eigensinnigen Charakterköpfen mit unterschiedlichen Moralvorstellungen." (4players.de)
"Fans von klassischen Rollenspielen machen hier jedenfalls sicher nichts verkehrt." (Gamers.de)
"Schon lange gab es kein Rollenspiel mehr, das mich derart lange in seinen Bann gezogen hat." (Spieletipps.de, 86/100)
"Divinity: Original Sin nimmt sich viel Zeit, die Facetten einer vielseitigen Fantasywelt aufzubauen." (4players.de, 83/100)
"Der Traum eines jeden Fans klassischer Rollenspiele." (PC Games, 83/100)

Systemanforderungen:


PC MAC
Windows XP/Vista/7/8 OS X 10.8/10.9
2.5 GHz (Single Core) oder 2 GHz (Dual Core) 2.5 GHz (Single Core) oder 2 GHz (Dual Core)
2 GB RAM Arbeitsspeicher 4 GB RAM Arbeitsspeicher
OpenGL 2.0 kompatibel mit 512 MB RAM (Nvidia 8800 GT / Radeon 2900 XT) Intel Iris (Iris Pro) oder Nvidia GeForce GT 750M
Festplatte:10 GB HD frei Festplatte:10 GB HD frei
DirectX: 9.0c, DirectX kompatible Soundkarte
Online-Aktivierung und kostenloses Steam-Konto erforderlich Online-Aktivierung und kostenloses Steam-Konto erforderlich

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: Standard
Vorab: Ich halte viel von den 'Larian Studios' und Ihrer 'Divinity'-Reihe. Mit 'Divine Divinity' und 'Divinity 2' hatte ich unglaublich viel Spaß ('Beyond Divinity' hatte ich ausgelassen) und hatte dementsprechend natürlich auch hohe Erwartungen an den neuesten Teil. Doch ich wollte auch warten, bis es aus dem Alpha/Beta-Status heraus war und offiziell 'fertig' veröffentlicht wurde. Die Medien haben das Spiel ja ziemlich gelobt und auch hier sprechen die Bewertungen für das Spiel. Und das zu Recht! Denn trotz einiger kleiner aber unübersehbarer Schwächen, ist 'Divinity Original Sin' für mich ein absolutes Meisterwerk und ein grandioses Spiel, welches mich schon über 70 Stunden bestens unterhalten hat. Aber fangen wir der Reihe nach an:
_____________________________________________________________________________________________________

Die Geschichte:
_____________________________________________________________________________________________________

In der Welt von 'Divinity: Original Sin' übernimmt man die Rolle zweier Quellenjäger, die damit beauftragt sind die dunkle Magie, die sich die „Quelle“ nennt, aufzuspüren und Ihre Nutzung zu unterbinden. Die Story beginnt ziemlich gut (...und weckt an Erinnerungen an vergangene Tage/Spiele ;-)). Man wird damit beauftragt den Mord in einem Dorf zu untersuchen. Im Laufe davon besucht man natürlich den Tatort, sucht Beweise und hört Zeugen an. Und schnell stellt sich heraus, dass irgendwie mehr hinter der ganzen Sache steckt als es zu Anfang scheint.

Doch auch wenn die Story gut beginnt, schwächt sie danach vorübergehend ziemlich ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard
Lange ist es her, dass ein Rollenspiel Maßstäbe gesetzt hat und noch viele Jahre danach als Referenz für isometrische CRPG Kost gilt. Die Rede ist von Baldurs Gate.
Divinity: Original Sin schlägt einen ähnlichen spielerischen Weg ein und zeigt eindrucksvoll, was ein gutes Rollenspiel auch ohne Grafikfeuerwerk ausmacht, nämlich die Interaktivität mit der Spielwelt.
In D:OS spielen wir mit zwei Protagonisten, die wir uns zu Spielbeginn aus einer Vielzahl an Klassen, Attributen, Zaubern und Fähigkeiten komfortabel selbst erstellen dürfen. Dabei darf zudem das Aussehen individuell gestaltet werden, aber selbst im späteren Spielverlauf mittels dem „Illusionisten-Spiegel“ noch geändert werden. Diese beiden Charaktere stellen dabei unsere Gruppe dar, die wir durch bis zu zwei weitere, sog. Handlanger, auf bis zu vier Charaktere vergrößern können.
Ein Novum stellt die Interaktion der beiden Hauptcharaktere dar, die je nach Spielsituation und ihren Charaktereigenschaften unterschiedlich auf Situationen im Spiel reagieren. Je nach Entscheidung beeinflusst dies gewisse soziale Attribute und die Charaktere können dadurch Freunde oder sogar ein Paar werden oder aber nur notgedrungen „zusammenarbeiten“. Sehr interessante und amüsante Dialoge sind dabei garantiert.
Hinzu kommt die einmalige Möglichkeit des Mehrspielermodus, bei dem zwei Spieler jeweils eine der beiden Figuren steuern und man das gesamte Abenteuer im Duo erleben kann. Dabei kann der zweite Spieler sich jederzeit ins Spiel ein- bzw. ausklinken, ohne dass man separate Spielstände benötigt. Klasse!
Lesen Sie weiter... ›
31 Kommentare 55 von 63 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard
...liefert Original Sin, welches die Idee des klassischen Rollenspiels zurück in eine actionübersättigte Spielergeneration bringt. Und gerade hier, wo die Stärken des klassischen Rollenspiels lagen, dort sind auch seine Stärken zu finden. Im taktischen Aufbau einer starken Gemeinschaft, im Auflösen komplexer Zusammenhänge und der Einbeziehung verzwickter Handlungsstränge. Klassische Rollenspiele sprechen viele Bedürfnisse an: Original Sin befriedigt den Sammler und Tüftler ebenso, wie den Kampfstrategen.
Als Liebhaber der Klassiker Amberstar und Ambermoon freute ich mich besonders über das Kampfsystem. Denn durch den streng rundenbasierten Ablauf wird der Kampf zu einem Schachspiel und die initiale Aufstellung der Gruppe zu einem wichtigen Teilaspekt. Je weiter man im Spiel fortschreitet, desto wichtiger ist es wenig gerüstete Distanzkämpfer aus der Schusslinie zu halten und grobe Arbeiten den Kriegern in Plattenpanzer zu überlassen. Der Aufbau von Barrikaden und das gezielte Hineinlocken ganzer Dutzendschaften von Gegnern sollte hierbei ebenso in das Strategieportfolio gehören, wie das vorsorglich eingepackte Öl- oder Giftfass, welches im Notfall auch härtere Gegner zur Strecke bringt.
Doch auch an anderer Stelle wird der Spieler gefordert. Das Sammeln von Hinweisen und auch von Gegenständen trägt oftmals direkt zur Lösung der zentralen Quests bei. Schwer tut man sich, berücksichtigt man nicht die handwerklichen Möglichkeiten, welche von einer improvisierten Waffe bis zum vergifteten Käse die Herstellung einer Unmenge nützlicher Hilfsmittel erlauben. Und hier merkt man auch den unbegrenzten Spieltrieb der Schöpfer von Original Sin.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Version: Standard