EUR 9,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Euro-Abenteuer geht zu Ende: Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört Gebundene Ausgabe – 1. September 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 7,90 EUR 5,50
57 neu ab EUR 7,90 12 gebraucht ab EUR 5,50

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Das Euro-Abenteuer geht zu Ende: Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört + Stoppt das Euro-Desaster!
Preis für beide: EUR 13,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 252 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 2., Auflage (1. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3864450012
  • ISBN-13: 978-3864450013
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,2 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 77.764 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 6. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Sehr zu Recht beklagen sich deutsche Politiker über die verantwortungslose Zockerei von Großbanken. Doch stellt nicht der sogenannte Euro-Rettungsschirm eine ebenso wahnwitzige und ziemlich hoffnungslose Wette mit Steuergeldern auf den Bestand der in Deutschland so ungeliebten Einheitswährung dar? Die fünf Autoren dieses Buches klagen bekanntlich vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die mit dieser Wette verbundenen Vertragsbrüche.

Ihr Werk beginnt mit einem gemeinsamen Appell an die Bürger Deutschlands, in dem die fünf Autoren uns auffordern, eine Volksabstimmung darüber zu erzwingen, ob wir "den Euro und die Eurorettungsmaßnahmen, welche unser Gemeinwesen tiefgehend verändern, akzeptieren".

Nach diesem Appell findet der Leser Texte der fünf Autoren. Wilhelm Hankel beginnt mit einem ausführlich begründeten Aufruf zur Rückkehr zu den nationalen Währungen, so wie sich die Lage vor der Euro-Einführung darstellte. Staat und Währung könne man nicht trennen, meint Hankel. Das hätte noch nie funktioniert, weil unterschiedliche Volkswirtschaften unterschiedliche Außenwerte von Währungen implizieren. Einen imperialen europäischen Einheitsstaat über eine gemeinsame Währung erzwingen zu wollen, käme nach Hankel dem Versuch der Aushebelung ökonomischer Gesetze gleich, was immer schon nur in Katastrophen geendet hätte.
Lesen Sie weiter... ›
30 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Griechenland schluckt Milliarde um Milliarde. Andere Länder haben sich bereits eingereiht um die Hand aufzuhalten. Gehen wieder Milliarden um Milliarden von Euros am deutschen Bundestag vorbei um in einem nächsten Rettungsschirm im Nichts aufzugehen?

Die fünf Autoren dieses Buches reden Tacheles. Notgedrungen übernehmen sie die Aufgaben, die unsere Politiker zu übernehmen haben. Während die immer noch die alte Schiene der Beschwichtigungen fahren, müssen die Autoren nicht um ihre Wiederwahl fürchten und erzählen in ihrem äußerst spanenden Buch wie es wirklich hinter den Kulissen um den Euro bestellt ist.

Es ist schockierend mitzuerleben, wie Verträge geschlossen und gebrochen werden und wir als Steuerzahler nicht darüber informiert werden. Es ist verantwortungslos von unseren Politikern uns nicht klipp und klar zu sagen, wie tief gespalten Europa in der Eurodiskussion ist. Während man dem Steuerzahler noch immer versucht einzureden mit dem nächsten Rettungsschirm wäre der Euro gerettet, erfahre ich in diesem Buch, dass es bereits 5 nach 12 ist!

Die Sachverständigen sagen ihren Lesern: - "Währungsunionen führen nicht automatisch zu politischen Unionen." - "Stabiles Geld ist in einem multinationalen Währungsverbund ... weder zu garantieren noch zu erreichen." - "Die angebliche Rettung des Euro über die jetzt geschaffenen Stabilisierungsfonds und - mechanismen ... ist plumper Etikettenschwindel; das eingezahlte Geld rettet weder den Euro, noch entlastet es die hochver - und überschuldeten Staaten der Eurozone."

Wer über die Eurokrise wirklich informiert werden will muss dieses Buch lesen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT am 7. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Auch wenn die Verfassungsrichter den Euro-Rettungsschirm gebilligt haben - den Zerfall der Euro-Zone werden auch sie nicht verhindern. Zu offensichtlich wird immer mehr, dass es sich nicht nur um eine vorübergegende Krise handelt, sondern der Euro in dieser Form von Anfang an nicht lebensfähig war.

Der Wirtschaftswissenschaftler Starbatty nennt im Buch den gravierenden Konstruktionsfehler: mit dem Euro wurde ein zentraler Preis- und Informationsmechanismus ausgeschaltet - der Wechselkurs. Dieser gab darüber Auskunft, wie sich Inflationsraten und wirtsch. Leistungsfähigkeit der einzelnen Länder entwickelten. Dieses sinnvolle Instrument wurde abgeschafft durch eine gemeinsame Währung, welche aber die wirtsch. Unterschiede zwischen den Ländern nicht beseitigt, sondern sogar noch verstärkt hat.

Die auf ökonomischen Wege nicht erreichte Angleichung soll nun auf dem politischen Weg einer Haftungs- und Transferunion nachgeholt werden - denn nichts anderes sind die Rettungsschirme. Professor Nölling beschreibt es in seinem Beitrag als "Höllenfahrt" von der Währungsunion zu Samariterunion. Die nun etablierte Solidargemeinschaft nehme den Regierungen der hoch verschuldeten Länder jeden Anreiz zur Selbstverantwortung. Bei den Geberländern befürchtet der Autor eine politische Radikalisierung. Denn natürlich werden die Bürgschaften für Länder wie Griechenland fällig. Gerade nach den jüngsten Ereignissen ahnt das fast jeder. Und dann wird es Deutschland wirklich viele Milliarden kosten und wirtschaftliche Handlungsspielräume in der Zukunft beschränken.

Fazit: Die Autoren sind keine Anti-Europäer, wie sie selbst betonen. Im Gegenteil, sie wollen Europa retten. Aber man rettet es eben nicht durch eine Transferunion, die Europa noch mehr spaltet statt zusammenbringt. Dies gezeigt zu haben, ist wohl das wichtigste Verdienst des Buches.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen