Menge:1
Eternity ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Eternity
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eternity

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 11,29 3 gebraucht ab EUR 9,39

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eternity + Stopover
Preis für beide: EUR 33,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Saol (H'ART)
  • ASIN: B004QF74PE
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 158.527 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Media
2. Circle Of Hands
3. Borrowed Time - Jane (Aka Werner Nadolny's Jane)
4. Space Waters
5. Roses On The Floor
6. A Little Big While
7. Borrowed Time And Roses On The Floor And Triptych

Produktbeschreibungen

Brandneues Album der Kultband um JANE-Gründungsmitglied Werner Nadolny! Für Fans von ELOY, PINK FLOYD, BIRTH CONTROL, ROBSCHNITT, WISHBONE ASH, JANE, Peter Pankas JANE, MOTHER JANE! Neben Udo Lindenberg und Kraftwerk waren JANE aus Hannover in den 1970ern und 1980ern der Top-Rock-Act in Deutschland schlechthin. Zahlreiche Tourneen, national und international und über 25 LP-/CD-/DVD-Produktionen (insgesamt über 2,5 Millionen verkaufte Tonträger) geben ein Zeugnis von der Schaffenskraft und der ungebrochenen Beliebtheit dieser einmaligen Band mit ihrer zeitlosen Rockmusik. Im Laufe der Jahre sind zahlreiche Personalwechsel nicht ausgeblieben, die JANE sowohl musikalisch weiterbrachten als auch einige Zellteilungen zur Folge hatten. Daraus resultieren bis heute diverse JANE -Formationen mit sehr unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung. Werner Nadolny als Gründungsmitglied, Hauptkomponist und Arrangeur bei JANE hat sich nach seinem Ausscheiden aus der JANE - Formation um den Gitarristen Klaus Walz Ende 2007 entschlossen, unter dem Namen Werner Nadolnys JANE aufzutreten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von der Friese am 10. Juli 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich habe bis jetzt alle 3 Jane-Formationen live erleben dürfen. 'Mother Jane' kann man sich anhören. 'Peter Panka's Jane' ist super. Die alten Titel werden einfach toll gespielt.
Bei 'Werner Nadolnys Jane' erkennt man ein neues, verändertes Klangbild, so dass man die alten Jane-Titel vollkommen neu erleben kann.
Die neuen Titel aus dem Album 'ETERNITY' integrieren sich im Musikstil sehr gut zu den alten Titeln und sind somit eine tolle Ergänzung für jede Sammlung für Liebhaber der alten Krautrock-Musik, besonders für Jane-Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chabola am 10. Mai 2011
Format: Audio CD
Es ist wohl bekannt,daß es(leider) 3 Jane-Formationen gibt.
Peter Pankas Jane(die Nachfolge-Truppe nach Pankas Tod),MotherJane(mit Klaus Hess)und Werner Nadolnys Jane.
Erstere sind auch nach Peter Pankas Tod als Live-Band sehr gut,die erste CD ohne den Bandchef war allerdings durchwachsen.
Moher Jane`s letzte Studio-CD...na ja.Die Live-CD's hingegen sind zumindest interessant.
Live auf der Bühne UND auf der Neuen CD hingegen überzeugt Nadolny mit seiner neuen Jane-Truppe voll und ganz.
Peter Panka war seit 1976 (seit damals kenne ich Jane) für mich DER Jane-Sänger.Nach seinem Ableben ist es nun Torsten Ilg.
"ETERNITY" startet etwas ruhiger mit einem dreiteiligen Song,dessen dritter Teil,MEDIA,der Hammer ist.
BORROWED TIMES ist rockig,tolle Instrumentierung,mit Jane-typischen Keyboards,die man auf "Traces" von PPJ vermisst und bei MotherJane gar nicht vorhanden sind.
ROSES ON THE FLOOR könnte bei entsprechendem Radioeinsatz ein Hit werden(leider Wunschdenken,da gibt`s nur Lady Gaga und Konsorten).
Das waren nur 3 Beispiele,die ganze Scheibe überzeugt.Für mich zählt ETERNITY zu den besten Jane-Scheiben der letzten 35 Jahre!!
Da muß die Truppe um Charly Maucher und Klaus Walz ein ordentliches Brett nachlegen.Was sie auch hoffentlich tun,denn ich erfreue mich gerne an 2 tollen Jane-CD'S.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadir am 14. August 2011
Format: Audio CD
Als Jane-Fan erster Stunde habe ich mir schon aus Komplettierungsgründen Nadolny's "Eternity" zugelegt. Da man zur Zeit (noch) mit drei Formationen leben muss, die in ihrem Bandnamen den der ehemaligen deutschen Rockgröße "Jane" nutzen, bleibt die Qual der Wahl. Um die Namens- und Nutzungsrechte wurde gestritten und es wird aktuell gestritten, nur ob Werner Nadolny als Person und Namensrechtler darin vorkommt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Trotzdem "Werner Nadolny's JANE". Nur "Eternity" klingt nicht wie Jane. Es klingt wie ein durchschnittliches Rockalbum der 70er, nur nicht wie Jane. Der 15minütige Opener plätschert erst 10 Min. dahin, bevor Part c) erstmals den Kopf heben läßt. Dann ein Uriah Heep-Cover (keine Einfälle, meine Herren?): braucht die Musikwelt nicht. Die Tracks 3-6 sind dagegen ganz gut hörbar, recht straight, aktuell produziert. Titel 6 ist wg. Jutta Weinhold als Sängerin sogar recht gut. Der "magische" Titel 7 dagegen nur Füllmaterial - Radioedits von Track 3/5/1: geschenkt. Der 3. Stern ist für die gute CD-Produktion.
Fazit: Man muss sich schon fragen, von welcher Seite die Kuh jetzt gemolken wird. Steht ein bekannter Name auf auf dem CD-Cover ist die erwartete Milchmenge höher als ohne. Als "Hauptkomponist" des bekannten Namens kennt man sicher auch die Antwort.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Möhrchen am 7. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kann über die CD leider keine Aussage machen , war ein Geschenk , soll aber sehr gut klingen ( für Fans ).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden