oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Etablierte und Außenseiter (suhrkamp taschenbuch) [Taschenbuch]

Norbert Elias , John L. Scotson , Michael Schröter
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 32,00  
Taschenbuch EUR 11,00  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Etablierte und Außenseiter (suhrkamp taschenbuch) + Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag + Stigma: Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Preis für alle drei: EUR 33,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Norbert Elias (1897-1990) wurde am 22. Juni 1897 in Breslau geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte und nach dem 1. Weltkrieg Medizin und Philosophie studierte. Er promovierte bei Richard Hönigswald, wechselte bald zur Soziologie und wurde »inoffizieller Assistent« bei Karl Mannheim. 1933 floh er aus Deutschland über Paris nach England. Von 1954 bis 1962 war er Dozent für Soziologie an der Universität von Leicester, ab 1965 nahm er verschiedene Gastprofessuren unter anderem in Deutschland wahr; größere Anerkennung setzte hier aber erst mit der breiten Rezeption von Über den Prozeß der Zivilisation ein. 1977 erhielt er den Theodor W. Adorno-Preis der Stadt Frankfurt am Main. Ab 1984 ließ er sich dauerhaft in Amsterdam nieder, wo er am 1. August 1990 starb.



Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender als jeder Krimi 4. August 2003
Format:Taschenbuch
Auch wenn Elias umständlich schreibt und manch ein Leser die Sätze sicherlich doppelt lesen muss: Es lohnt sich. Spannender als in jedem Krimi werden hier die Mechanismen von Außenseitern und "Insidern" beschrieben, davon, wie Menschen innerhalb kürzester Zeit aus einer Gemeinschaft ausgeschlossen werden bzw. in diese erst gar nicht integriert werden.
Elias und Scotson zeigen, dass dieser Mechanismus weniger mit objektiven (was ist das schon?) Merkmalen zu tun hat, sondern mit der schlichten Dauer der "Besetzung" des Dorfes, sprich mit Alteingesessenheit, Sturheit und Verblendung ("das war schon immer so"). Die Autoren zeigen, wie der Kreislauf von Ausgegrenzt-Werden und sich zwangsläufig immer mehr selbst ausgrenzen, funktioniert.
Aus meiner Sicht ein Bestseller. Wenn Sie irgendwo neu sind, machen Sie sich klar, was hier läuft, und wenn Sie sich selbst ausgegrenzt fühlen, ziehen Sie das Buch aus der Tasche, zitieren Sie ein wenig und tragen Sie es mit Humor: Es gibt eine Reihe von Weiterentwicklungen des Stigmatisierungs- und Etikettierungsansatzes, die zeigen, dass Außenseiter auch zu Etablierten werden können!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Warum es immer Außenseiter geben wird... 28. Juni 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Jeder kennt die Situation; man stösst zu einer Gruppe von Menschen und nach einiger Zeit entscheidet sich, wer in diesem Geflecht akzeptiert wird und wer nicht. Scheinbar willkürlich und unverständlich für die Betroffenen vollzieht sich dieser Prozeß. In diesem Buch von Norbert Elias, meiner Meinung nach der beste Menschenwissenschaftler des 20. Jahrhunderts, geht er explizit auf eine Kleinstadt in England ein, wo sich die Alteingesessenen dem Zustrom neuer Einwohner aus London gegenüber sehen. Der Name der Stadt wurde nicht nur deswegen verändert, um die Privatsphere der betroffenen Menschen zu schützen, sondern auch um zu demonstrieren, dass dieses auch in anderen Städten in anderen Zivilisationen, sowohl in kleineren als auch größeren Menschenfigurationen (wie z.B. Vereinen oder auch Ländern) Usus ist. Das Problem liegt darin begründet, dass wir heutzutage leider viel zu wenig Einsicht in die Zwänge haben, die wir gegenseitig auf uns ausüben und Menschen letztlich ständig bestrebt sind, ihr Machtpotential zu erhöhen. Die Neuankömmlinge werden schnell zu krassen Außenseitern abgestempelt, weil sie sich nicht den Gepflogenheiten anpassen, die die Alteingesessenen von ihnen erwarten, von denen sie allerdings unglücklicher Weise kaum bis garkeine Kenntnis haben. Sie fühlen sich zu Unrecht ausgestossen und reagieren deswegen noch extremer, was den Teufelskreis (Doppelbinder) weiter verstärkt. Gewiss sind einige gemässigter als andere, aber Eliten obliegt es, den Machtschwächeren das Stigma zu geben, welches ihnen beliebt und das ist meist das negativste Etiquette - welchem die Stigmatisierten früher oder später mehr oder weniger gerecht werden! Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sollte Pflichtlektüre sein 5. November 2009
Von die Kulle
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
ein lesenwertes, gut lesbares und sehr verständlich und eindringlich geschriebenes Buch des Altmeisters der qualitativen empirischen Soziologie. Ein Buch das uns allen helfen kann, die Gesellschaft, in der wir leben besser zu verstehen. Es sollte Pflichtlektüre in der Oberstufe sein!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etablierte und Außenseiter 19. Juni 2013
Von Käufer A
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Eine sehr interessante Studie, die Elias und sein damaliger Student Scotson in einem englischen Industrievorstadt durchgeführt und mühelos heruntergelesen werden kann. Interessant ist vor allem, dass sich die Ergebnisse auf heutige Strukturen übertragen werden können, wo immer auch 2 "Gruppen" leben. Was sie voneinander unterschiedlich macht, wird verständlich rübergebracht.
Sehr lesenswert insb. auch für Migrationsforscher, um einfach mal eine andere Perspektive in die Forschung einbinden zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar