oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Essence
 
Größeres Bild
 

Essence

1. Juni 2001 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:02
30
2
3:15
30
3
3:13
30
4
3:53
30
5
5:29
30
6
5:26
30
7
5:51
30
8
3:43
30
9
4:17
30
10
5:52
30
11
5:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 29. Mai 2001
  • Erscheinungstermin: 29. Mai 2001
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2001 UMG Recordings, Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 50:41
  • Genres:
  • ASIN: B001SPYG1K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.391 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT auf 4. Juli 2003
Format: Audio CD
Nach ihrem letzten - mit einem Grammy ausgezeichneten - Album "Car Wheels On A Gravel Road" legt die in Louisiana geborene Singer-/Songwriterin qualitativ noch einen drauf. Ihr neues Album ist zwar weniger rockig geraten als die voran gegangenen, doch von einer Intensität und Intimität, die berührt. Bei ihrer neuen Songkollektion entstehen Bilder von endlosen, staubigen Highways, einem Grillfest mit trägen Farmern und inzüchtigen Landeiern oder vom klassischen breiten Fluss, "just keeps rolling along". Melancholische Nummern wie "Lonely Girls" oder "I Envy The Wind" (unterstützt von Williams sehnsüchtig-verletztlichem Gesang) oder der Blues "Bus To Baton Rouge", der Bluesrock-Gospel "Get Right With God" - jeder Titel auf dieser CD ist eine Klasse für sich. Die Instrumentierung mit ihrer größtenteils akustischen Ausrichtung unterstützt mit seiner zurückhaltenden Spielweise den Grundcharakter dieses Albums. Die Melancholie. Weltschmerz kann so schön sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ansgar Leuthner auf 23. Mai 2004
Format: Audio CD
Nach "Lucinda Williams" und "Car Wheels.." zuerst befremdlich, gewöhnungsbedürftig. Eine konsequent weitergehende, immer intimer werdende Lucinda Williams. Sehr sorgfältig produziert, nie überladen, auf die wesentlichsten Merkmale reduziert - impressionistische Klangtupfer, die Stimmungen malen wie Monet seine Lichtimpressionen. Und die Stimme - ganz nah am Mikro, noch der leiseste Hauch wird eingefangen (mein Tip: die Platte mit Kopfhörer hören - das ist, als würde einem Lu direkt ins Ohr flüstern und das sorgt für Kribbeln im Rückgrat..). Sehr gute Gitarrenarbeit, sparsam, "knopflermäßig" ohne dessen dröge Langweiligkeit und ein geradezu modern groovender Jim Keltner: hätte nicht gedacht, daß dieser "Ich-bin-überall-dabei-Drummer" sowas draufhat..Die Songs erzählen wieder diese traurigen, bittersüßen oder wild fordernden Geschichten, die wir alle so lieben: ein bißchen 'was von Peckinpahs "Pat Garrett & Billy the Kid" (diese Traurigkeit der Sterbeszene des Sheriffs mit Dylans "Knockin' on Heaven's Door" im Hintergrund) - aber 10 Jahre später und schon am Anfang wissend, wie es enden wird. Ohne Peckinpahs Heroismus, banaler, alltäglicher. Schon der Titelsong "Lonely Girls" setzt die Tonart - sie gehört dazu, sie weiß, wovon sie singt. Oder "Out of touch" z. B. mit diesem herrlich verschleppten Beat, der trotzdem vorwärtstreibt und dem man stundenlang zuhören könnte und Lus Text über Entfremdung, lasch gewordene Beziehungen, Freunde, die sich nichts mehr zu sagen haben und nur noch verlegen mit den Füßen scharren bis hin zu dem Punkt, wo man sich auf der Autobahn begegnet und sich kurz zuhupt..Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von azche24 TOP 1000 REZENSENT auf 3. Oktober 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... dieses Album zu besitzen. Jim Keltner, der Drummer mit dem besonderen Gefühl vor allem auch für langsame Songs und Lucinda Williams, die eine Gitarre nicht nur auf Fotos trägt, sondern eine wirklich eigenständige und originelle Gitarristin ist, machen einfach tolle Musik. Versöhnlicher, sanfter und verbindlicher sind die Songs als auf "Car Wheels On A Gravel Road". Doch nie glatt, weil Lucinda Williams eben diese raue Art zu singen hat.

Aber bei dieser Substanz und einer soo tollen Produktion mit fein durchhörbarem Sound kann nichts schief gehen. Und wenn Jim Keltner 3/4 spielt, vergessen auch Puristen den Walzer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden