oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 14,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Essais: Erste moderne Gesamtübersetzung von Hans Stilett [Taschenbuch]

Michel de Montaigne , Hans Stilett
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 6,95  
Taschenbuch EUR 8,60  
Taschenbuch, 1. August 2011 EUR 34,90  
Hörkassette, Audiobook --  
Stoffbilderbuch --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 3,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. August 2011
Mit seinem Hauptwerk begründete der französische Philosoph und Schriftsteller die literarische Form des Essais und schuf ein Meisterwerk der Weltliteratur. Es sind leidenschaftliche Plädoyers für die Anwendung des gesunden Menschenverstandes in allen Bereichen des Lebens. In der ersten modernen Gesamtübertragung von Hans Stilett, die 1998 in der ›Anderen Bibliothek‹ bei Eichborn erschien, können sie als Denkanstöße zur Lebenskunst wiederentdeckt werden: jetzt im Taschenbuch bei dtv. Montaignes Meisterwerk in einer hochwertigen dreibändigen Ausgabein der hochgelobten ersten modernen Gesamtübersetzung von Hans Stilett

Wird oft zusammen gekauft

Essais: Erste moderne Gesamtübersetzung von Hans Stilett + Von der Kunst, das Leben zu lieben + Wie soll ich leben?: oder Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten
Preis für alle drei: EUR 69,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1744 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423590823
  • ISBN-13: 978-3423590822
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 12,2 x 10,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.401 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Montaigne ist eine genußvolle Lektüre für Minuten und - Medizin fürs ganze Leben." (Stuttgarter Nachrichten)
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michel de Montaigne wurde am 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne im Périgord geboren. Er stammte aus einer reichen Kaufmannsfamilie und genoss eine humanistische Erziehung. Nach dem Studium der Rechte fungierte er von 1557-1570 als Parlamentsrat, zog sich aber nach dem Tod seines Freundes La Boétie in das Turmzimmer seines Schlosses zurück, um zu schreiben. Es folgten Reisen durch Italien, die Schweiz und Deutschland. Von 1582-1585 war er Bürgermeister von Bordeaux. Der große Gelehrte, der sich bewusst von der Schulphilosophie fernhielt, starb am 13. September 1592.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
92 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk der Lebensphilosophie! 22. Januar 2003
Von TK
Format:Taschenbuch
Die "Essais" von Montaigne gehören für mich zu den größten Werken der Literaturgeschichte. Sie sind eine Sammlung von in sich abgeschlossenen Betrachtungen zu einem bestimmten Themengebiet. Dabei stellen sie eine Fundgrube der Lebensphilosophie für jeden Interessierten dar. Die Fülle der nützlichen Informationen und Weisheiten ist beinahe endlos und es ist phänomenal, wie jemand viele der wichtigsten Themen des Lebens so anschaulich darstellen kann. Montaignes Werk ist ein Werk über sich selbst, in dem er sich ungeschminkt präsentiert und diese Offenheit macht ihn gerade so sympathisch. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und hat auch keine Probleme über seine intimsten Details zu reden, denn "nichts, was einem Menschen widerfährt, kann unmenschlich sein". Eine absolut befreiende Philosophie! Die Ausgabe enthält nicht den kompletten Text, sondern nur eine gewisse Auswahl. Das ist aber nicht schlimm. Ich habe mittlerweile einen Teil der Komplettausgabe gelesen und festgestellt, dass doch viele Beispiele, die im Text massenhaft verwendet werden, ohne großen Sinnverlust gekürzt werden können. Auf jeden Fall ist diese Ausgabe ein sehr guter Einblick und Überblick über die Essais. Schön ist auch, dass bei jedem verwendeten Zitat, die Quelle angegeben ist. So kann man sehen, welche antike Autoren, dem Autor am Herzen gelegen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wahre Philosoph 21. Januar 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn man Montaigne liest, ist es fast unglaublich, dass dieser Mensch im 16.Jahrhundert gelebt hat. Fast alles an ihm ist modern. Er ist skeptisch, vorurteilslos, bescheiden, schlicht, tolerant, selbstkritisch und aufgeklärt. Er ist sozusagen der Vorreiter der französischen Aufklärung. Ein Beispiel für seine Toleranz und Selbstkritik: Als im 16.Jahrhundert die Europäer Amerika entdeckten und missionierten, ging das Gerücht oder die Tatsache, dass die anwesenden Völker dem Kannibalismus frönen. Die Völker wurde von den Europäern als Barbaren abgestempelt. Montaigne schreibt nun in seinem Essay "Von den Menschenfressern": "Ich bin nicht ungehalten darüber, dass wir die barbarischen Greuel in einer solchen Handlung brandmarken, wohl aber sehr, dass wir, die wir so gut über ihre Fehler urteilen, für die unseren so blind sind. Ich denke, dass es eine schlimmere Barbarei ist, einen Menschen lebendig zu fressen, als tot zu fressen, einen noch von Gefühlen belebten Körper mit Foltern und Qualen zu zerreißen...als ihn zu braten und zu verspeisen, nachdem er verendet ist". Herrlich! Ein weiteres Beispiel für den Beweis, dass M. einer der glänzendsten und geistreichsten Schriftsteller Frankreichs ist: In seinem Essay "Über das Beten" kritisiert er das Beten der Christen, dass nach seiner Meinung nur aus Brauch und Gewohnheit geschieht und dass wir eigentlich nicht beten, sondern unsere Gebete herrsagen und herreden. M. sagt, das Gebet "muss aus dem Herzen kommen und nicht von den Lippen". Kein Wunder, wenn Nietzsche schrieb, mit M. "würde ich es halten, wenn die Aufgabe gestellt wäre, es sich auf der Erde heimisch zu machen". Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der französische Schriftsteller Michel de Montaigne ( 1533- 1592) legte seine Reflexionen über Philosophie, Geschichte, Politik , Literatur. u.a. in seinen " Essais" nieder.

Damit schuf er eine eigenständige Form, die im Gegensatz zu Traktat eine subjektive, lockere, vielseitige Darstellung ermöglichte.

Montaigne knüpfte an den antiken Skeptizismus an, den er dogmatischen Wahrheitsansprüchen entgegenstellte.

Seine " Essais " zeigen Montaigne als typischen Sohn seiner Zeit: ein weltlicher Geist, kritisch, skeptisch - bemüht sich von Vorurteilen frei zu machen - so steht er dem Hexenglauben mit souveräner Verachtung gegenüber.

Im Mittelpunkt seines Denkens steht der Mensch. Der Mensch der Renaissance, befreit von vielerlei Bindungen und im Bewußtsein ungeahnter neuer Räume und Möglichkeiten möchte das Rätsel seiner selbst ergründen.

Was ist der Mensch? Was ist unser Leben?

Seine Reflexionen gehen auf Staat und Politik, auf Geist und Wissen, Erziehung, Tugend und Tapferkeit, aber sie kehren doch immer wieder zurück zu Leben und Tod.

" Leben heisst sterben zu lernen" , so die Worte des Philosophen.

Der Tod scheint Bedingung und Teil unseres Wesens, das Werk unseres Lebens ist unseren Tod zu bauen.

Besonders erwähnenswert sind seine " Essais" mit den Titeln " Was folgt, wenn man zu jemand sagt: Du lügst" und " Von der Reue".

Montaignes Texte sind von großer gedanklicher Tiefe, scharf in der Beobachtung und dabei elegant im Ausdruck.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragender Autor des 16. Jahrhunderts 20. November 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Montaigne war in seiner Nüchternheit, Ehrlichkeit und Offenheit seiner Zeit weit voraus und nötigt einem heute noch Respekt ab. Ich könnte ihn mir auch heute noch als "freundschaftlicher Ratgeber" vorstellen, den man auch in heikleren Fragen konsultieren kann, ohne befürchten zu müssen, in Verlegenheit zu kommen.
Wie gut tut das im Vergleich zu seinen Zeitgenossen, die viel ernster, manchmal geschraubter, manchmal kämpferischer zu Werke gingen, aber damit fast immer unmenschlicher wirken als Montaigne.
Man kann seine Essais einzeln und in beliebiger Reihenfolge lesen kann, was die Lektüre trotz der seither vergangenen mehr als 400 Jahre ziemlich einfach macht.
Die Ausgabe von Manesse aus dem Jahr 2000 ist keine Komplettausgabe der Essais. Sie ist eine Neuauflage der Übersetzung und Auswahl von H. Lüthy aus dem Jahr 1953, aber durchaus nicht veraltet. Sie ist ihr Geld wert. Viel Freude beim Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen erfrischend menschlicher Denker
Montaigne ist in seinem Denken den Menschen nahe, seine Ansichten sind vielfach erstaunlich aktuell und auch gegenwärtig gültig. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gallenkamp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Handliches Kleinod aus der Manesse Bibliothek der Weltliteratur
Zum Inhalt wurde hier schon hinreichend berichtet. Montaigne ist zeitlos, genial und überaus menschlich. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Montaigne veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Que sais-je?
Die skeptische Devise «Was weiß ich?» verdeutlicht den offenen Denkstil des französischen Schriftstellers und Philosophen Michel de Montaigne, der niemand anderen als... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Borux veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Oh mein Gehirn, wie hab ich dich vermisst!
Montaigne lesen ist ein Erlebnis. Wie fühlt es sich an? Bei mir: als ob mir jemand vorsichtig einen Schlauch durch die Schädeldecke einführte und dann mit lauwarmem,... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Kankin Gawain veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Anregend
die berühmten Essais über alle Themen des menschlichen Daseins, subjektiv und objektiv, manchmal flach, manchmal tief, 500 Jahre alt, aber immer aktuell, eine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2012 von EuSpa
1.0 von 5 Sternen Schlechter Druck
Aus meiner Sicht ist der Druck der Ausgabe unscharf, verwaschen, das strengt beim Lesen an. Der Kontrast ist zu gering, schwarz ist schlecht von weiß abgesetzt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2011 von Gustav Tomberg
5.0 von 5 Sternen Montaigne - nach wie vor modern
Michel de Montaigne ist einer der großen weltlichen kritischen Geister des 16. Jahrhunderts in Frankreich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2011 von Christian Döring
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie ein Freund
Hier wird er mal recht gehabt haben, der alte Fritz (Nietzsche): "Dass ein solcher Mensch geschrieben hat, dadurch ist wahrlich die Lust, auf dieser Erde zu leben, vermehrt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2010 von helmut seeger
4.0 von 5 Sternen Nach fast 500 Jahren immer noch aktuell und lesenswert
Erstaunlich und verblüffend was da Michel de Montaigne vor fast 500 Jahren niedergeschrieben hat. Die Reclam-Ausgabe versammelt eine Anzahl seiner besten Essais. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2010 von Bruno Trezi
5.0 von 5 Sternen "Sinnen auf den Tod ist Sinnen auf Freiheit. Wer sterben gelernt hat,...
Was der Philosoph Michel de Montaigne mit seinen "Essais" geschaffen hat, ist wahrlich bemerkenswert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2010 von Michael Dienstbier
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa11e618c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar