Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 10,50
  • Sie sparen: EUR 0,40 (4%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Escape from Camp 14: One ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus den USA. Lieferungszeit ca. 2-3 Wochen. Wir bieten Kundenservice auf Deutsch! Sehr guter Zustand fuer ein gebrauchtes Buch, minimale Abnutzungserscheinungen. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Escape from Camp 14: One Man's Remarkable Odyssey from North Korea to Freedom in the West (Englisch) Taschenbuch – 26. März 2013

4.7 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,10
EUR 6,51 EUR 2,93
78 neu ab EUR 6,51 21 gebraucht ab EUR 2,93

Wird oft zusammen gekauft

  • Escape from Camp 14: One Man's Remarkable Odyssey from North Korea to Freedom in the West
  • +
  • Nothing to Envy: Real Lives in North Korea
  • +
  • The Aquariums of Pyongyang: Ten Years in the North Korean Gulag
Gesamtpreis: EUR 36,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Harden’s book, besides being a gripping story, unsparingly told, carries a freight of intelligence about this black hole of a country." —Bill Keller, The New York Times



“The central character in Blaine Harden's extraordinary new book Escape from Camp 14 reveals more in 200 pages about human darkness in the ghastliest corner of the world's cruelest dictatorship than a thousand textbooks ever could . . . Escape from Camp 14, the story of Shin's awakening, escape and new beginning, is a riveting, remarkable book that should be required reading in every high-school or college-civics class. Like "The Diary of Anne Frank" or Dith Pran's account of his flight from Pol Pot's genocide in Cambodia, it's impossible to read this excruciatingly personal account of systemic monstrosities without fearing you might just swallow your own heart . . . Harden's wisdom as a writer shines on every page.” —The Seattle Times




"U.S. policymakers wonder what changes may arise after the recent death of North Korean leader Kim Jong Il, this gripping book should raise awareness of the brutality that underscores this strange land. Without interrupting the narrative, Harden skillfully weaves in details of North Korea's history, politics and society, providing context for Shin's plight.” —The Associated Press


“A book without parallel, Escape from Camp 14 is a riveting nightmare that bears witness to the worst inhumanity, an unbearable tragedy magnified by the fact that the horror continues at this very moment without an end in sight.” —Terry Hong, Christian Science Monitor



“A remarkable story, [Escape from Camp 14 ] is a searing account of one man’s incarceration and personal awakening in North Korea’s highest-security prison.” —The Wall Street Journal



“As an action story, the tale of Shin’s breakout and flight is pure The Great Escape, full of feats of desperate bravery and miraculous good luck. As a human story it is gut wrenching; if what he was made to endure, especially that he was forced to view his own family merely as competitors for food, was written in a movie script, you would think the writer was overreaching. But perhaps most important is the light the book shines on an under-discussed issue, an issue on which the West may one day be called into account for its inactivity.” —The Daily Beast



“A riveting new biography . . . If you want a singular perspective on what goes on inside the rogue regime, then you must read [this] story.  It’s a harrowing tale of endurance and courage, at times grim but ultimately life-affirming.” —CNN



“[Shin’s] tale becomes even more gripping after his unprecedented journey . . . after he realizes that he has been raised as something less than human. He gradually, haltingly—and, so far, with mixed success—sets out to remake himself as a moral, feeling human being.” —Fred Hiatt, The Washington Post



“If you have a soul, you will be changed forever by Blaine Harden’s Escape from Camp 14 . . . Harden masterfully allows us to know Shin, not as a giant but as a man, struggling to understand what was done to him and what he was forced to do to survive. By doing so, Escape from Camp 14 stands as a searing indictment of a depraved regime and a tribute to all those who cling to their humanity in the face of evil.”—Mitchell Zuckoff, New York Times bestselling author of Lost in Shangri-La



"This is a story unlike any other . . . More so than any other book on North Korea, including my own, Escape from Camp 14 exposes the cruelty that is the underpinning of Kim Jong Il’s regime. Blaine Harden, a veteran foreign correspondent from The Washington Post, tells this story masterfully . . . The integrity of this book, shines through on every page.” —Barbara Demick, author of Nothing to Envy: Ordinary Lives in North Korea



“In Escape from Camp 14, Harden chronicles Shin’s amazing journey, from his very first memory—a public execution he witnessed as a 4-year-old—to his work with human rights advocacy groups in South Korea and the United States . . . By retelling Shin’s against-all-odds exodus, Harden casts a harsh light on a moral embarrassment that has existed 12 times longer than the Nazi concentration camps.  Readers won’t be able to forget Shin’s boyish, emancipated smile—the new face of freedom trumping repression.” —Will Lizlo, Minneapolis Star-Tribune



“Blaine Harden of the Washington Post is an experienced reporter of other hellholes, such as the Congo, Serbia, and Ethiopia. These, he makes clear, are success stories compared to North Korea . . . Harden deserves a lot more than; ‘wow’ for this terrifying, grim and, at the very end, slightly hopeful story of a damaged man still alive only by chance, whose life, even in freedom, has been dreadful.” —Literary Review



“Harden tells a gripping story. Readers learn of Shin’s gradual discovery of the world at large, nonadversarial human relationships, literature, and hope—and the struggles ahead. A book that all adults should read.” —Library Journal (starred review)

“[A] chilling [and] remarkable story of deliverance from a hidden land.” —Kirkus Reviews

“With a protagonist born into a life of backbreaking labor, cutthroat rivalries, and a nearly complete absence of human affection, Harden’s book reads like a dystopian thriller. But this isn’t fiction—it’s the biography of Shin Dong-hyuk.” —Publishers Weekly

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Blaine Harden is a reporter for PBS's FRONTLINE and a contributor to the Economist, and has served as The Washington Post's bureau chief in East Asia, Eastern Europe, and Africa. He is the author of Africa: Dispatches from a Fragile Continent and A River Lost: The Life and Death of the Columbia. He lives in Seattle, Washington.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Felix Richter TOP 500 REZENSENT am 27. September 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Camp 14 ist das brutalste und am besten gesicherte Straflager in Nordkorea. Shin dong-hyuk ist der erste Mensch, dem von dort die Flucht gelungen ist, und gehörte darüber hinaus noch zu den Gefangenen, die im Lager geboren wurden.

Das Buch ist kein Thriller, sondern nüchtern und sachlich geschrieben. Der Leser weiß von Beginn an, wie die Geschichte ausgehen wird, und ist trotzdem so gefesselt, dass er das Buch nicht aus der Hand legen kann, selbst wenn der Autor zwischendurch immer wieder ausführlich auf die politische und und soziale Situation in Nordkorea eingeht.

Teil 1 ist das Kernstück des Buchs und beschreibt die 23 Jahre, die Shin im Lager verbracht hat. Man ist fassungslos über die unvorstellbaren körperlichen Qualen, den Hunger und die emotionalen Schäden, die das System von Terror und gegenseitiger Bespitzelung verursacht. Wir werden Zeuge einer Entwicklung, die es Shin unmöglich macht, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Erst wenn er nach 22 Jahren zum ersten Mal Vertrauen zu einem älteren Mitgefangenen zu fassen lernt, erfährt er etwas von der Welt außerhalb des Lagers und kann überhaupt erst den Wunsch nach Freiheit entwickeln (der, wie Shin gesteht, eigentlich eher das Verlangen nach dem Essen ist, von dem ihm sein Mitgefangener erzählt hat). Teil 2 berichtet vom Ausbruch und der Flucht durch Nordkorea und China, Teil 3 von seinem schwierigen Start im extrem leistungsorientierten Südkorea und seiner nicht immer einfachen Arbeit mit Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen in Südkorea und den USA.

Das Buch beeindruckt durch seine Ehrlichkeit. Emotionale Verkümmerung und, als Folge davon, für uns kaum vorstellbare Verhaltensweisen des Protagonisten werden so schonungslos beschrieben, dass es beim Lesen schmerzt. Dafür gebührt Shin dong-hyuk und seinem Biographen Blaine Harden großer Dank.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Buch für alle die in (relativer) Freiheit geboren sind und leben und diese bestimmt nicht ganz zu schätzen in der Lage sind. Hier ist die Geschichte eines Menschen in unserer Zeit, in einer Hölle geboren; der aus einer Hölle entEscape from Camp 14kommen konnte. Ein 'muss' Buch für alle Unzufriedenen und Meckerer. Dieses wahre Erlebniss stammt aus unserer Zeit, also nicht aus dem 2.WK.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist schon eine merkwürdige Erfahrung, die Lektüre des Buches Flucht aus Lager 14 des amerikanischen Journalisten Blaine Harden. Geschildert wird hierin der Bericht des nordkoreanischen Lagerflüchtlings Shin Dong-hyuk. Das Buch kommt in einem fast plaudernden, naiv anmutenden Tonfall daher; ist also eine journalistische Meisterleistung. Das Kunststück bestand nämlich darin, die Lebensgeschichte eines Menschen einzufangen, der nicht nur in einem nordkoreanischen politischen Straflager geboren und aufgewachsen ist, sondern auch darin, die Sicht auf die Welt und die Dinge eines Menschen zu erfassen, der Konzepte wie "Gewissen", "Schuld" oder "Rindfleisch" erst jenseits seines 20. Lebensjahres, nach der geglückten Flucht also, kennen gelernt hat. Fast nebensächlich wird beschrieben, wie Shin Dong-hyuk zur Strafe ein Finger abgeschnitten wurde, nachdem er versehentlich eine der Nähmaschinen hatte fallen lassen, mit denen die weiblichen Lagerinsassen Uniformen für die mehr als eine Million Mann starke Armee Nordkoreas anfertigen mußten. Das Grauen kommt bei der Lektüre des Buches durch die Hintertür.
Der Tod ist in Lager 14 allgegenwärtig, einzig übertroffen vom noch stärker vorhandenen Hunger. Als in der Tasche einer Mitschülerin (ja, es gibt dort Schulen; ihr Zweck ist die ideologische Indoktrination) Shins einige Maiskörner gefunden wurden (was im Lager als schwerer Diebstahl gilt), wurde ihr vom Lehrer so lange mit einem Stock auf den Kopf geschlagen, daß dieser noch währenddessen anschwoll und das Kind noch am selben Abend verstarb.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nataly am 1. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I think that this is a great book to somehow try to understand what is going on in North Korea.
A great think was also that Harden wrote about general information concerning human right issues and North Korea.

And Shins story is incredible, very well written. You somehow try to understand his suffering and his behavior and
Harden's detailed description is a good help to do so.

An awesome book to see that democracy is the best thing we have till now!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I didn't even know that such a horrifying human rights violation was occurring in North Korea in this day and age. The book itself is really well written and Shin's story is not only an eye-opener to conditions under this secretive dictatorship but also into the human survival instinct. I read this over Christmas, though I almost wish I hadn't because I felt really awful afterward being able to enjoy a comfortable Western life. Must-read.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Olaf Koch am 21. September 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch zu lesen, hat mich atemlos gemacht. Mutter und Bruder zu verraten, damit ihren Tod zu verantworten und dennoch hinter der Tat (dem Verrat) zu stehen. Was bitte muss mit einem Menschen geschehen, das durchzuführen. Wie ein Tier zu leben, unverdaute Exkremente von Kühen zu sich zu nehmen, Rattenfleisch als Genuß zu empfinden, nie den Wert Freundschaft und Liebe erfahren zu haben und all das nur, weil ein Bruder des Vaters aus Nordkorea geflohen ist und daher die ganze Familie bestraft und in das Arbeitslager 14 verbracht wurde. Was für ein Regime; was für eine Geschichte, in der Menschen sterben, weil sie ein paar Maiskörner in der Tasche haben. Frauen ermordet werden, weil sie durch Vergewaltigungen von Wärtern schwanger wurden. Gefangene sich gegenseitig bespitzeln, für ein bisschen Nahrung oder weniger willkürliche Bestrafung ... schockierend.

Und natürlich findet Shin Dong-hyuk auch nach Jahren nicht wirklich ins Leben zurück. Wer so traumatsisiert wurde, wird sein Leben lang (im Kopf) eingesperrt bleiben.

Thanks for this lesson, Blaine Harden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen