Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,18

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Es begann in Neapel

Clark Gable , Sophia Loren    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Es begann in Neapel auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Es begann in Neapel + Hausboot
Preis für beide: EUR 18,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Hausboot EUR 9,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Clark Gable, Sophia Loren, Vittorio De Sica, Paolo Carlini
  • Komponist: Alessandro Cicognini, Carlo Savina
  • Künstler: Robert L. Surtees, Jack Rose, Melville Shavelson, Frank Bracht, Suso Cecchi D'Amico
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Dänisch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Hebräisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 4. August 2005
  • Produktionsjahr: 1960
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0009U5218
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.289 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Der reiche Anwalt Michael Hamilton kommt nach Neapel, um dort die Hinterlassenschaften seines bei einem Unfall verstorbenen Bruders zu regeln. Zu seiner Überraschung erfährt er, dass sein Bruder einen Sohn hatte, der nun bei seiner Tante auf Capri lebt. Die Tante entpuppt sich als verführerische Nachtclubsängerin, und zwischen ihr und Hamilton kommt es sofort zum Streit über die richtige Erziehung des Jungen. Während die Frage des Sorgerechts vor Gericht geklärt werden soll, verlieben sich die beiden ineinander.

Produktbeschreibungen

Paramount Es begann in Neapel, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 02.10.08

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schule des Lebens 10. August 2009
Von Tonio Gas VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Vor ein paar Tagen kam mein Sohn auf ein selbstredend pisagestähltes Gymnasium. Wochenstunden ohne Ende, keine Einführungsveranstaltung, auf der nicht durch die Blume klargemacht wurde, dass der Ernst des Lebens beginnt, und natürlich hat er jeden Morgen um 8 Uhr auf der Matte zu stehen. Da muss man wohl durch...

...oder mal wieder die gute alte DVD von "Es begann in Neapel" einlegen und träumen. Von dem nur unwesentlich jüngeren Knirps namens "Nando" zum Beispiel, der bisher noch an jedem Tag die Schule geschwänzt hat, weil die nun mal vor dem Mittag beginnt, der dafür aber nachts nach ein Uhr auf der Piazza Werbezettel für einen Nachtclub verteilt: "Schöne Signorinas - mit ganz wenig an." Der arme Mr. Hamilton aus den USA kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, möchte dem Steppke Pünktlichkeit, Fleiß, Disziplin, die ganzen Amitugenden eben, nahebringen. Und dass die "schöne Signorina mit ganz wenig an" ausgerechnet Nandos Mutter ist, setzt dem Ganzen die Krone auf. Diese Frau soll dem Jungen eine gute Mutter sein?! Also bitte...

...denkt Mr. Hamilton und ist natürlich nach einigem Hin und Her rettungslos verzaubert und verführt. Vom italienischen dolce far niente vor traumhafter Kulisse (entgegen dem Titel überwiegend Capri) und von Nandos Mutter Lucia. Denn wir befinden uns in einem der zahlreichen Filme, in denen steife Amis den Verlockungen des alten Europa erliegen. Das Ganze ist voller Klischees und ein Stück weit vorhersehbar, aber bei dem Stichwort "Kitsch" darf man eben nicht vergessen, dass es schlechten und guten Kitsch gibt. Und das hier ist sehr, sehr guter.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINE GRANDIOSE KOMÖDIE - FANTASTISCHES ITALO-HOLLYWOOD 1. September 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Neapel sehen und sterben - bitte nicht - Ihnen würde ein wunderschöner Film entgehen, der, stimmt, mit herrlichen Aufnahmen glänzt. Aufnahmen einer Zeit in der Neapel zwar auch schon dem Massentourismus ausgesetzt war - nur entsprach Massentourismus damals in etwa dem, was einem abgelegenen italienischen Bergdorf heute im November an einem Montag morgen widerfährt. Charmantes goldenes Italien vergangener Zeiten, gebannt auf das typische Hollywood-Zelluloid dass so wunderschöne Farben zauberte an die heute kein Film mehr herankommt. Doch damit nicht genug - die Handlung wird dem wunderschönen Rahmen mehr als gerecht. Brillante Hauptdarsteller, wunderschön gezeichnete Charaktere, traumhaft stimmige Situationen - man fühlt sich nach wenigen Minuten fast selbst als würde man auf der Piazza sitzen und einen Espresso schlürfen. Was für eine Atmosphäre! Und was für eine herrliche verrückte Geschichte, die völlig verschiedene Menschen bezaubert und zusammenführt, die so obskur, so amüsant und so typisch italienisch ist, dass man keine Sekunde auf die Idee käme, dass hier nur geschauspielert wird. Und wie so oft im alten Hollywood hat auch dieser Film eine tiefe und ergreifende Aussage die einem ganz unterschwellig bewusst wird, wärend man sich dem "dolce vita" hingibt. Welche, das muss jeder selbst erfahren. Es lohnt sich!!! KAUFEN, ANSCHAUEN und VERLIEBEN. Schöner kann ein Kurztrip nach Italien nicht sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei Naturtalente unter der Sonne der Liebe... 23. Juli 2006
Format:DVD
Wow! Sophia Loren und Clark Gable. Dieses Meisterstück erfüllen zwei legendäre Ausnahmeschauspieler mit pulsierendem Leben. Lorens hitziges Temperament und Gables amerikanischer Charme bezaubern in dieser romantischen Liebeskomödie ein begeistertes Publikum. Von "La dolce Vita" bis zum "American way of life" - hier prallen die unterschiedlichsten Lebenseinstellungen aufeinander. Der kleine "Nando" personifiziert den wahrgewordenen Tornado in Kindgestalt und zwingt alle Eltern zur Kapitulation. Duch seine lebendigen Augen, frechen Witz und vorlauten Sprüche, übernimmt er die eigentliche Hauptrolle. "Es begann in Neapel" ist nicht nur ein Film für Italienfans. Er ist ein Film für Zuschauer mit gutem Geschmack. Sophia Loren brilliert noch dazu mit ihren vielseitigen Entertainmentqualitäten. Meine Empfehlung: Ordern, ansehen, lieben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reif für das Festland 23. Februar 2014
Format:DVD
Erstmals seit dem 2. Weltkrieg kehrt der Amerikaner Michael Hamilton (Clark Gable) nach Italien zurück. Der Grund liegt darin, dass sein Bruder, der auf der Insel Capri wohnhaft war, verstarb und Michael nun die rechtlichen Angelegenheiten mit einem italienischen Kollegen (Vittorio De Sica) regeln soll. Noch in Neapel trifft man einander; und nicht nur das. Michael macht auch gleich Bekanntschaft mit Lucia (Sofia Loren), diese ist wohnhaft auf Capri, von Beruf Nachtclubsängerin und zudem die Tante von Nando (Marietto), dem einzigen Nachkommen von Michaels Bruder. Michael muss bald feststellen, dass die Situation zu kompliziert ist, als dass er gleich wieder abreisen könnte, so wie er es geplant hatte. Also muss er seine in Amerika wartende Verlobte vertrösten und das gerichtliche Verfahren über Nandos Zukunft abwarten. Mit der Zeit legt Michael seine distanzierte Haltung zu den italienischen „Verwandten“ ab. Gegenüber Nando ist er hin- und hergerissen zwischen Freund- und Ersatzvaterrolle und Lucia scheint mal etwas von ihm zu wollen und dann wieder nicht. Und weil ihm die Amerikanerin irgendwann entnervt die Verlobung aufkündigt, ergibt sich sogar noch etwas Zeit für das süsse Nichtstun.
Die Komödie „It Started in Naples“ (Paramount Pictures, 1960) von Melville Shavelson lebt vor allem von der teils trockenen, teils herzlichen Art, wie Clark Gable seine Rolle interpretiert. Auch Sofia Loren zeigt, dass sie etwas mehr kann als schön singen und aussehen. Diese insgesamt gelungenen Vorstellungen und der Humor helfen mit, den Film gut über die Runden zu bringen; das ist durchaus nötig, denn die Geschichte ist eher dünn.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar